Auf dem Bauch schlafen gefährlich?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kess79 16.09.08 - 20:19 Uhr

Hallo,

Meine Kleine ist eigentlich immer auf dem Rücken eingeschlafen und blieb auch die ganze Nacht auf dem Rücken oder auf der Seite liegen.

Seit ein paar Tagen liebt sie es sich zum Einschlafen auf den Bauch zu drehen und das Köpfchen zur Seite zu drehen. Wenn sie im Tiefschlaf ist drehe ich sie immer ganz vorsichtig zurück auf den Rücken.

Ist das tatsächlich so gefährlich? Ich meine vor 20 Jahren sollten Babys noch auf dem Bauch schlafen und nicht auf dem Rücken...#kratz

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüße
Kerstin mit Marie-Theres *08.05.08

Beitrag von yasemin1983w 16.09.08 - 20:23 Uhr

mein ki arzt sagte sobald sie es allein können ist es nicht so wild.
ich weiß auch nicht

ja früher...fürher sind auch mehr baby gestorben...
hm man kann es schwer sagen
lg

Beitrag von nana141080 16.09.08 - 20:26 Uhr

hi,
jamie hat ab der 6.woche mit dem angel care auf dem bauch geschlafen.er tut es immer noch.selten das er mal auf dem rücken liegt.
hier gibts viele bauchschläfer!!!
lg nana

Beitrag von netzi 16.09.08 - 20:30 Uhr

Also Celine schläft seit dem sie sich drehen kann von alleine auf dem Bauch ohne Probleme. ich glaub seit dem sie sieben Monate ist.

Und jetzt nutzt sie ihr ganzes Bett aus. Wir legen sie Abends in die mitte des Bettes auf den Rücken und morgens liegt sie oben oder am Fußende mit dem Kopf. Sie nutzt ihren Platz vollkommen aus.

Ich würd mir keine Sorgen machen.

Netzi

Beitrag von juli-m 16.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo Kerstin,

es ist erwiesen, daß die häufigste Schlaflage bei Kindern, die am plötzlichen Kindstod gestorben sind, die Bauchlage ist/war.

Natürlich kann man trotzdem entscheiden, sein Kind so schlafen zu lassen, oft ist es auch schwierig, die Kleinen von ihrer Lieblingslage abzubringen, aber das sollte man schon wissen, finde ich.

Die Seitenlage wird auch nicht empfohlen - ich kann meine Tochter aber nicht davon abhalten, so einzuschlafen.

Einen schönen Abend noch,

m

Beitrag von kess79 16.09.08 - 21:07 Uhr

Danke für eure Antworten!

Ich drehe sie lieber weiterhin auf den Rücken...ist mir wohler bei.

LG
Kerstin

Beitrag von kathrincat 16.09.08 - 21:48 Uhr

es sind halt die vermuttungen z.z.. aber nix bewissen, ändert sich doch eh alles jahre. lass sie so schlafen wie sie will.

Beitrag von melaena 16.09.08 - 22:10 Uhr

Bödsinn!

Über die Ursachen gibt es allerhand Theorien. Da ist noch nix bewiesen.

Über die so wichtigen wie einfachen Maßnahmen zur Prävention kann man nicht diskutieren, denn dass sie greifen ist Fakt:


"In Ländern wie Großbritannien und den Niederlanden wurden die oben genannten vorbeugenden Maßnahmen sogar über das Fernsehen propagiert mit dem Erfolg, dass die Anzahl der Todesfälle merklich gesenkt werden konnte. In den Niederlanden hat sich etwa die Zahl der plötzlichen Kindstode von 1987 (0,91 pro 1000 Lebendgeborene) bis 2004 (0,09 pro 1000 Lebendgeborene) um den Faktor 10 verringert; die Niederlande haben damit die niedrigste Kindstodrate in der westlichen Welt.[12] In Deutschland wird seit 1991 die Rückenlage als Schlafposition für den Säugling empfohlen. Zwischen 1991 und 2002 hat sich die Zahl der Kindstodfälle daher auch in Deutschland von 1285 Fällen 1991 auf 367 Fälle im Jahr 2002 reduziert (von 1,55 auf 0,51 pro 1000 Lebendgeborene). Damit verdanken ca. 6.300 Babys in Deutschland zwischen 1991 und 2002 ihr Leben den veränderten Empfehlungen zur Schlafposition und anderen Präventivmaßnahmen.[13]"

http://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6tzlicher_S%C3%A4uglingstod#Vorbeugung