schwangerwerden kopfsache??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xsurux 16.09.08 - 21:40 Uhr

hallo! ich habe großen kiwu ... stimmt, das wenn man im kopf nicht frei ist das man dadurch nicht so schnell schwanger werden kann??? wie war das bei euch?? hattet ihr auch immer im hinterkopf das ihr bald schwanger werden wollt ... und habt es dann geschafft??

Beitrag von rmwib 16.09.08 - 21:41 Uhr

*lach*

Also man wird NICHT mit dem Kopf schwanger. Und wenn man sich ein Kind wünscht denkt man natürlich auch beim Sex, davor und danach dran :-D

Wenn man vom dran denken nicht schwanger wird denn wären es viele hier sicher nicht. Entspann Dich, das wird schon ;-)

GLG

Beitrag von widowwadman 16.09.08 - 21:48 Uhr

Hmm, so ganz stimm ich nicht zu. Wir haben beim Sex nicht immer dran gedacht, sonst wär die Stimmung glaub ich manchmal im Eimer gewesen. So direkt beim Anfangen mit m Üben war's sehr im Kopf, aber das hat's schon echt schwierig gemacht es überhaupt zu geniessen.

Beitrag von rmwib 16.09.08 - 21:51 Uhr

Also ganz ehrlich mit genießen hatte das bei uns nachher nix mehr zu tun ;-)

Beitrag von rottilove 16.09.08 - 21:59 Uhr

Der Sex sollte auch nicht schön sein, sondern effektiv ;-). Hat ja auch geklappt gell ;-)

Beitrag von widowwadman 16.09.08 - 22:01 Uhr

Das ist ein Zustand zu dem ich es nicht kommen lassen wollte. Und zum Glück hat es dann auch relativ zügig geklappt, als wir halt beide aufgehört haben drüber nachzudenken.

Am Anfang direkt nach dem Pille absetzen war uns sogar beiden irgendwie die Lust vergangen.

Naja, und jetzt wär auch wieder schön, aber mit dem Geboxe im Bauch isses auch irgendwie doof. Nene, man hat's nicht einfach...

Beitrag von tanja297 16.09.08 - 21:42 Uhr

Hi,
ich hatte den kiwu immer im Hinterkopf und bin im 1. Zyklus schwanger geworden. Ich persönlich glaub da nicht dran. Das kommt auf den ES an etc. Viel glück Dir noch
LG Tanja

Beitrag von luccielein 16.09.08 - 21:43 Uhr

Also am aller wichtigsten ist es das du auf deinen Körper hörst :-D das heißt zur richtigen Zeit #sex . Hatte auch sehr lange einen Kinderwunsch und bin nun in der 19SSW :-D ....
Das ist eigentlich der beste Tip den ich geben kann, den nach einem Jahr des probierens weiß ich jetzt genau wann es soweit ist ;-).

luccielein + Anabelle 16.7.05 + Zwergi 19SSW

Beitrag von lucylou2005 16.09.08 - 21:44 Uhr

also ich hab mich voll verrückt gemacht mit zb ovus zervixschleim usw
als ich es dann aber mal einen Monat echt nicht so genau genommen habe und mich mit anderen dingen beschäftigt hab war ich plötzlich schwanger und hatte überhaupt nicht mit gerechnet.

Liebe Grüße und viel Glück#sonne

Kathi + Bauchzwerg 14.Ssw

Beitrag von rottilove 16.09.08 - 21:46 Uhr

..............ein bisschen Sex mit ´nem Mann gehört auch dazu. Und ein ES bräuchte man auch.

Vorteilhaft ist natürlich wenn man entspannt an die Sache rann geht ;-). Aber besser ist schon wenn es passiert wenn der KiWu im Kopf ist ;-)

Beitrag von raniel 16.09.08 - 21:59 Uhr

ich hab wie blöd gehibbelt...ich habs nich im hinterkopf sondern direkt im vorderkopf gehabt.

bin jetzt 19. woche

lg

Beitrag von summer07 16.09.08 - 22:00 Uhr

schwachsinn....

Beitrag von zara75 16.09.08 - 22:20 Uhr

ich wollte umbedingt im juni ss werden und hatte es total im kopf. habe tempi gemessen, ovutest gemacht und möchspfeffer genommen und ss geworden. bei meiner tochter wurde ich auch sofort schwanger als ich es mir wünschte.
ich plane dinge gern und dachte dabei gehts nicht, hat aber funktioniert :)
viel glück!

Beitrag von littlesam2007 16.09.08 - 22:25 Uhr

Ich glaube bei manchen Frauen trifft das schon zu. Wir haben insgesamt ein 3/4 Jahr "geübt" und ich hatte es irgendwie immer im Kopf. Dann im Urlaub das erste mal nicht dran gedacht und prombt ist es dann passiert.

Bei einer Freundin von mir was das noch extremer. Sie wurde schwanger hatte eine FG und wollte dann unbedingt wieder schwanger werden. Als es dann nach 4 Monaten nicht geklappt hat, hat sie ihren Mann sogar zu dieser Spermauntersuchung geschleppt und selber eine Hormontherapie begonnen. Und es hat sich nichts getan. Dann hat sie die Hormone abgesetzt, ihre Hochzeit geplant und gar nicht mehr an Kinder gedacht und dann hat sie Hochschwanger geheiratet.

Also manchmal vielleicht doch "Kopfsache"?!?!

LG Nadine und Leon (11 M) und #ei (17. SSW)

Beitrag von myimmortal1977 16.09.08 - 23:24 Uhr

Denke schon, dass der Kopf eine kleinere Rolle mitspielt.

Hört man oft, das Paare geübt und geübt haben (auch über Jahre), irgendwann den Gedanken über Bord warfen und dann doch noch SS wurden....

Vllt. löst der hausgemachte Stress auch was im Körper aus, was die SS verhindern kann...

Who knows.... Die Wege des Herrn sind manchmal unergründlich, oder wie war das.... Die Wege des SS werdens manchmal noch viel mehr....

Alles Gute!!!!!