Wann fangt ihr wieder mit Sport an, würde gern Inliner fahren

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von 1-2-3-4-5 16.09.08 - 21:51 Uhr

Hallo liebe Mamas, ich habe vor drei Wochen entbunden mit KS... mir geht es soweit gut, mache schon alles wieder daheim wie vorher. Nun mal eine Frage, wann darf ich eigentlich wieder Sport machen, würde gern Inliner fahren auch um die restlichen fünf Kilo wieder runter zu bekommen. Wie sieht es mit Bauchübungen aus, darf ich die schon machen. Mein Bauch hängt nämlich irgendwie über der Narbe, sieht nicht sehr schön aus. Also wie sind Eure Erfahrungen, wann habt ihr nach KS wieder Sport gemacht. PS, habe auch eine Sterilisation machen lassen. Lieben Dank für viele Antworten Peggy mit Jule und Leon und Lotta

Beitrag von black-rainbow13 17.09.08 - 11:01 Uhr

mach doch, wenn du dich fit fühlst. wenn die narbe, der beckenboden und dein restlicher körper es zulassen. meiner würde es noch nicht so kurz nach der geburt. ganz ehrlich, du bist noch im wochenbett und hattest eine op, und du kümmerst dich um zwei kinder und deinen zwerg, ist das echt so wichtig wie dein bauch jetzt aussieht? ich mein das nicht böse, will dich wirklich nicht angreifen, aber diese aussage macht mich etwas stutzig. man sagt ja, der bauch kommt neun monate und geht neun monate. klar ist der grad nicht hübsch (meiner definitiv auch nicht), aber meinem kind ist das sowas von egal, dem is wichtiger, dass ich ihn satt machen kann. und mein mann hat doch gesehen, wie er wächst und wie unser kind da raus kam, der weiß doch, wieso der so aussieht. ich trag noch meine umstandshose, das stützt den bauch ein wenig, dadurch ist er auch ein bisschen flacher.
deine bauchmuskeln darfst du definitiv so kurz nach der geburt noch nicht trainieren, die sind ja in der ss so weit auseinander gedehnt worden, das wäre nicht so schlau. zehn wochen soll man warten bis zur rückbildungsgymnastik, dann würd ich das auch als generellen richtwert für almählichen trainingsbeginn sehen. warte doch lieber bis dahin, die kurse werden ja bezahlt. bei uns geht man da mit baby hin und es ist einmal die woche vormittags.

ich finde es immer erschreckend, wie alle frauen schon im wochenbett wieder perfekt funktionieren wollen. einen tag nach der geburt allen lächelnd das kind präsentieren, mit kaffee und kuchen und perfekt gemachtem haushalt. am besten passt man schon wieder in die alten jeans. der begriff "wochen""bett"ist heutzutage gar nichts mehr wert und bezieh das nicht auf dich, das ist ein allgemeines problem unserer gesellschaft.

um auf deine frage zu antworten, wenn man beckenbodentraining als sport bezeichnen kann hab ichn damit eine woche nach entbiindung wieder angefangen. aber richtig sport hab ihc noch nicht wieder gemacht. würd ja gerne wieder mal ganz gemütlich joggen gehen (gaaaaanz vorsichtig) aber ich komm gar nicht dazu. mein sohn fordert unsere volle aufmerksamkeit und die soll er auch uneingeschränkt bekommen. ich seh ja ein, dass das mit zweu älteren kindern ein bisschen anders ist, als mit einem aber ich kann es mir nicht vorstellen, dass der alltag so schnell wieder einkehrt. ein kind bekommen ist immer eine ausnahmesituation.

wenn du dich wohler fühlst, dann skate doch mal wieder, aber mach hat vorsichtig. hör auf deinen körper, wenn der das problemlos mitmacht, dann kannst du es ja mal langsam versuchen. du wirst dann ja merken, ob es geht.

ich sehe das ganze ein bisschen zwiegespalten.

ich wünsch euch alles gute, sarah

Beitrag von 1-2-3-4-5 17.09.08 - 14:27 Uhr

Danke Dir für Deine liebe und mitfühlende und sich Sorgen machende Antwort. Du hast ja recht, ich vergesse es nur leider immer wieder, das Wochenbett wörtlich zu nehmen, und mich zu schonen, aber der normale Altag hat mich schon wieder und seit Montag hat mein Mann auch keinen Urlaub mehr und ich werde wieder voll belastet. Ich bin ja auch nach drei Tagen schon aus dem KH heim und war auch gleich wieder aktiv. Weißt Du, die zwei anderen Kinder brauchen mich ja auch, und ich bin echt froh, dass Jule schon so groß ist, dass sie mir auch ein wenig helfen kann, obwohl der Leon hat gestern auch ganz toll der Mama geholfen, als ich unter der Dusche stand und Lotta schrie, hat er sie getröstet (mein Mann hatt Spätschicht und ist ab 13.00 Uhr nicht mehr daheim). Aber Recht hast Du, ich werde noch ein wenig warten mit Sport, werde den Arztbesuch beim FA abwarten (habe ich in vier Wochen) um zu hören, ob alles okay ist und dann werde ich entscheiden. Klar ist mir mein Kind wichtig, dass ist ja auch das Problem, dass ich mir viel zu wenig (oder gar keine Zeit) für mich nehme bzw. nehmen kann. Ich stille voll (habe meinen Sohn drei Jahre gestillt) und genieße diese Zeit. Dafür muss ich ja auch fitt sein. Also danke fürs Aufrütteln und einen schönen Tag noch, Peggy

Beitrag von sunflower.1976 17.09.08 - 22:56 Uhr

Hallo!

Nach der SS sollte man erstmal die Rückbildungsgymnastik machen - auch nach einem KS. Erst dann ist der Beckenboden wieder stabil genug für Sport. Wegen Bauchmuskelübungen usw. sprich am besten mit Deinem FA, denn der kann die Narbe und alles andere beurteilen, was aus der Entfernung nicht geht. Aber auch normale Bauchmuskelübungen sollten nicht vorm Rückbildungskurs gemacht werden.

LG Silvia