Durchfall bei Säugling-was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gucima 16.09.08 - 22:39 Uhr

Guten Abend an alle, die noch wach sind,
unser Sohn (2 Monate alt) hat einen sehr flüssigen und gelben Stuhlgang, mehrmals am Tag, sogar 2 mal hintereinander innerhalb einer Stunde. Obwohl wir gestern beim Arzt waren, hat er dazu nichts gesagt: so nach dem motto normal. Aber normal finde ich es nicht so oft und so flüssig.

Was habt ihr so gegen Durchfall für eure Babys vom arzt bekommen oder was hat er euch geraten? Bitte umeinen rat.
Lg Gucci

Beitrag von pichumichu 16.09.08 - 22:49 Uhr

Abend

unser hatte das auch so um die achte woche herum,
unser kia hat uns perenterol pulver gegeben,

das habe ich in die flasche getan und schon nach der ersten flasche wurde es besser.

weiß nicht ob du es so in der apo bekommst, glaube schon.

ich würde auch nicht zu lange warten den die kleinen trocknen sehr schnell aus.

siehst du an der fontanelle wen die eingefallen ist oder die wangen von innen trocken sind.

wenn du stillst kann ich nichts zu sagen, da ich keine erfahrung mit habe.

wechsel den kia, den normal ist sowas nicht.

gute besserung #liebdrueck

Beitrag von melaena 16.09.08 - 22:51 Uhr

Wenn Du stillst, kann das wirklich normal sein.

Falls es wirklich Durchfall ist kann man in der tat nicht viel machen, bei so kleinen Kindern. Teepause macht man heute nicht mehr, weil's nix bringt und auch der Nutzen von Heilnahrung ist sehr umstritten.

Wichtig ist: viel viel trinken, wenn Du stillst weiterstillen, ansonsten immer ne Flasche bereit halten. Wir haben immer Ein- und Ausfuhr kontrolliert, also die Windeln gewogen und mit dem Getrunkenen verrechnet.
Wenn Du Flasche gibst kannst Du auch Fencheltee anbieten, dass entkrampft den Bauch. Wenn Du stillst: selber trinken, geht in die Milch über.

Kirchkernkissen hilft auch.

Und auf Zeichen der Austrocknung achten: "Stehende Hautfalten" (heißt: eine Falte die Du am Bauch abhebst verstreicht nicht sofort wieder), dann ab ins Krankenhaus.