alles so anders nach 4 jahren brauche bitte mal tips

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von glueckliche-mami 16.09.08 - 23:24 Uhr

hallo ihr lieben
ich bin mit meinem verlobten jetzt 4 jahre zusammen
wir haben eine 1 jahr alte tochter zusammen
wir hatten anfangs eine recht schwere zeit die sich bis kurz vor die entbindung gezogen hat aber wir haben immer zusammen gehalten alles gemeistert nun ist alles überwunden und ihrgendwie ist alles komisch alles ist für ihn selbstverständlich kein liebes wort mehr nichts
wir können immer noch ganz toll mit einander reden aber im moment fühle ich mich in unserer beziehung so als wären wir gute freunde und selbst da würde man ja mal gedrückt werden oder mal ein bussi bekommen
was unser sex leben betrifft naja so einmal die woche wenn ich glück hab ansonsten alle 2 wochen einmal nix dolles halt einfach für den zweck jetzt habe ich vor 1ner woche eine gebärmutterhals op gehabt darf 4 wochen keinen sex haben er findet das nicht schlimm sagt er
heute war ich duschen er kam rein und sagt mir meine güte du bist aber auch ganz schön pummelig geworden na danke hab nach der geburt meiner tochter wieder ganz normal mein gewicht wieder hab allerdings an den seiten etwas speck bekommen der sich nicht wegkriegen lässt
abends ist er kaum zuhause ist lieber bei seinem besten freund wenn unsere kleine schläft kommt dann um 23-24 uhr nachhause legt sich neben mich ins bett und schläft
man wenn ich lese was ich hier schreibe gruselt es mich selber so waren wir nicht immer und ich möchte wider eine tolle beziehung haben eine glückliche mehr will ich doch gar nicht
habt ihr vielleicht ein paar tips und ratschläge für mich ?
danke schon einmal im voraus
lg mami

Beitrag von carminiaxx 16.09.08 - 23:40 Uhr

Warum geht er ständig weg?
Das ist nicht normal.
Als ich anfing, zu lesen, dachte ich, dann
soll sie ihn doch mal in den Arm nehmen,
Aber dass er immer unterwegs ist, ist kein gutes Zeichen.
Auf der einen Seite könnt ihr gut miteinander reden, auf der anderen Seite wlll er in seiner Freizeit immer weg?
Ich habe nu reinen Tipp, sieh zu, dass du einen, zwei Abende etwas vorhast, damit er zu Hause bleiben muss und frage ihn, was ihn so von zu Hause wegtreibt.
Das Schlimmste, was er dir sagen könnte, wäre, dass
er dich nicht mehr attraktiv findet (blödes Wort), aber dann weißt du, woran du bist und kannst entscheiden, was du tun wirst.


Beitrag von glueckliche-mami 16.09.08 - 23:48 Uhr

ja du hast recht in allem was du sagst
das schlimme er braucht nicht zu sagen das er micht nicht mehr sexy oder toll findet ich merke es
ihrgendwie ist alles komisch ihrgendwie habe ich auch ganz ungutes gefühl im bauch
wenn ich ihm das sage meint er ich spinne ist alles gut
ich fragte ihn warum willst du nicht bei mir sein er sagt mir schatz ich bin erst 23 ich brauch auch meine zeit für mich klar kann ich verstehen er arbeitet im moment nicht ist den ganzen tag bei uns abe abends wo wir zeit für uns hätten ist er weg weil ich ihm gesagt habe das er es knicken kann sich tags über vom acker zu machen er hat ja schliesslich auch ein kind genau wie ich
also beschränkten sich seine ausflüge auf abends er geht wenn die kleine im bett ist ne halbe bis stunde später und kommt wenn ich im bett bin
also ich hab solangsam echt die schnauze gestrichen voll weil so kann und will ich nicht dann bleib ich lieber alleine
hatten vor 4 wochen auch einen ganz bösen krach wo ich ihm die tasche gepackt habe dann wollte er noch ein gespräch versprach alles zu besseren ich hätte ja recht mit allem und was nu schon wieder das gleiche nur jetzt meint er ich müsse ihm ja auch seine freiheiten lassen

Beitrag von carminiaxx 17.09.08 - 00:02 Uhr

Dein Freund ist arbeitslos?
Gehst du arbeiten?
Soll er sich abends hinsetzen und Bewerbungen schreiben oder sich weiterbilden.
Wie es aussieht, war er zu jung, als er Vater geworden ist.
Worum ging euer Krach?

Beitrag von meine Meinung 17.09.08 - 00:48 Uhr

Den Typen kannst du abhaken.
Der ist nicht ausgelastet und schiebt nur Langeweile.
Und ein Kindskopf ist er obendrein.
Ein Mann ist definitiv mit 22 Jahren zu jung, Verantwortung für einKind zu übernehmen, es gibt Ausnahmen, aber nur wenige.
Die Männer, die ich kenne, wurden erst Vater, nachdem sie eine gute Ausbildung und sich was aufgebaut hatten, was hat dein 22jähriger schon zu bieten?
Nichts und dazu wenig in der Birne.
Der scheint echt überfordert.
Musst du nun sehen, wie du damit fertig wirst oder wie du dir dein Leben einrichtest.

Beitrag von pearl79 17.09.08 - 07:08 Uhr

Meiner ist 23 und ein absolut toller "Stiefvater"

Wie er sich meinem Kleinen gegenüber verhält ist erstaunlich,ich hatte auch bedenken aufgrund des großen Altersunterschied.

Wie er auch mit meinem Sohn umgeht ich kann dir gar nicht sagen wie froh ich bin so einen Menschen gefunden zu haben#herzlich.

Meiner ist bestimmt kein Einzelfall aber sowas kommt auch nicht oft vor,dessen bin ich mir bewußt.

Gruß pearli

Beitrag von bee55 17.09.08 - 11:03 Uhr

Ichhabe mal ne gnaz andere Frage an Dich: Wieso schreibst Du von deinem "Verlobten" wenn doch aber in deiner VK steht dass Du seid über nem Jahr glücklich verheiratet bist ??? #kratz

Kommt mir spanisch vor #gruebel

LG Bianca (die leider noch ein ganzes Jahr verlobt ist #schmoll)