Phimose

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sandra_qu 17.09.08 - 03:33 Uhr

Hallo,

ich möchte gern Eltern von betroffenen Jungs fragen, wie weit ihr eure Söhne habt beschneiden lassen.

Habe heute vom KI im KH erfahren, das mein 4 Jähriger Sohn doch beschnitten werden soll/muss und bin mit dem "Wie viel" total überfordert.

Nur ein Stück oder ganz - ich meine mit dieser Entscheidung muss mein Kind ein Leben lang klar kommen .. Ich bin momentan irgendwie total aufgewühlt deswegen :-(

Würde mich über Antwort freuen,
LG Sandra

Beitrag von germany 17.09.08 - 05:59 Uhr

Hallo,

Justin hat auch eine Phomose,aber wire warten noch ein Jahr,weil er keine Probleme hat,also warten wir ab ob es sich nicht doch noch alleine löst.Wenn dann würde ich versuchend en Eingriff minimal zu halten.Es geht ja teilweise auch das nur ein kleiner schnitt gemacht werden muss.Ich würde es wirklich so gering wie möglich machen lassen.

Beitrag von stern1974 17.09.08 - 09:22 Uhr

Hallo,

unser Sohn hatte auch eine Verängung und wir hätten es früher oder später machen müssen. also haben wir vor 2 Monaten es gemacht. Allerdings komplett. Hört sich schlimm an, aber wir haben es nicht bereut. Muss sagen mein Man ist auch so beschnitten, daher kennen wir es. Das Ergebnis, wir sind super zufrieden. Abgesehen davon, dass es hygienischer ist und weniger anfällig für Enzündungen etc.

Lg
stern

Beitrag von luca-fion04 17.09.08 - 12:44 Uhr

Hallo Sandra,

mein Sohn (damals 3 3/4)mußte leider auch operiert werden. (Sie haben dann gleich Hodenhochstand + Phimose in einem gemacht). Wir haben uns dann auch auf so viel wie nötig+so wenig wie möglich geeinigt. Also nicht radikal. Leider ist es aber radikal geworden, da nicht anders möglich. Finde es nicht so schön...aber angeblich soll sich alles noch ein bißchen verwachsen und ändern. Und auch wenn es hygienischer ist...ich hoffe für ihn, dass es noch verwächst!

Lg
Tanja

Beitrag von sandra_qu 17.09.08 - 19:11 Uhr

vielen lieben Dank für eure antworten :-)

auf das alles gut wird :-)
LG Sandra