Versorgung des Babys?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sira85 17.09.08 - 08:54 Uhr

Vielleicht könnt ihr mir hier helfen.
Ich habe mir gestern Abend die Schulter ausgekugelt. Seit dem ist mein linker Arm ruhig gestellt. Ich muss mich aber um meinen Sohn(7,5 Monate) kümmern. Kann ich irgendwoher Hilfe bekommen oder ähnliches? Ich habe zwar einen Partner, der muss aber immer 10h arbeiten (ohne Anfahrt natürlich). Autofahren können wir auch nicht.
Kennt ihr da was?

Danke schon mal

Beitrag von drachenengel 17.09.08 - 08:57 Uhr

Ruf Deine Krankenkasse an, wegen einer Haushaltshilfe.

Wenn von der KK das OK der Kostenübernahme kommt, alarmiere Caritas, SKF oder ähnliche...

da gibt es "Notkräfte" die sofort einspringen können...

LG Mone

GUTE BESSERUNG!

Beitrag von sira85 17.09.08 - 08:58 Uhr

Ah OK. Danke. #danke

Beitrag von schnuffelschnute 17.09.08 - 09:00 Uhr

Und vor allem:

LAss dich nciht abwimmeln!

LG

Beitrag von johanna1972 17.09.08 - 09:00 Uhr

Hallo,

entweder rufst Du bei der Krankenkasse an und erkundigst Dich nach einer Haushaltshilfe (wie meine Vorschreiberin schon geschrieben hat) oder aber Dein Partner lässt sich von Deinem Arzt wo Du warst Krankschreiben für die Betreuung eines Kindes - er bekommt dann zwar kein Gehalt von seinem Arbeitgeber - allerdings dann von der Krankenkasse.

Gute Besserung

LG Johanna

Beitrag von marion2 17.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo,

falls die Krankenkasse zickt, ruf das Jugendamt an.

LG Marion

Beitrag von kati543 17.09.08 - 11:47 Uhr

Kommt darauf an, wo dein Mann arbeitet. Als erstes hast du Anspruch auf eine Haushaltshilfe - das kann dein Mann, andere Familienmitglieder oder auch eine fremde Person sein. Bezahlt wird die von der KK, FALLS du gesetzlich versichert bist.
Ansonsten sind sehr viele große Firmen mittlerweile Mitglied in Familienservicecenter, die solche Notfälle auffangen können - das zahlt dann der Betrieb und kostet für dich nichts. (Meine Jungs mussten letzte Woche auch in den Backup-Kindergarten, weil ich krank war und die 2. Betreuungsperson im Urlaub.) Dort kann man auch Notfalltagesmütter bekommen.