Feinsono erweiterte Nierenbecken + vermehrtes Fruchtwasser gefunden

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lorensa 17.09.08 - 09:11 Uhr

Hat das hier auch schon jemand gehabt? Bin 29 Jahre alt und in der 21 SSW und war letzte Woche bei der Feinsono - erweiterte Nierenbecken und vermehrtes Fruchtwasser. Die Ärztin wies und darauf hin, das es ein Softmarker für T21 sein könnte. Wir fix und fertig da raus und mittlerweile auch bei einem Genetiker gewesen. Der widerum hat mehrmals betont, dass ja alle anderen Symptome nicht gesehen wurden und das es unser 1. Kind ist und sonst in unserer Family allles i. O. war. Etwas empfehlen kann er uns nat. auch nicht. FA hat das anschließend dann auch festgestellt. Mache heute einen Zuckertest und auch noch andere Bluttests. Anscheinend ist das wohl häufiger der Fall, und das Risiko ist relativ gering aber wie ihr euch sicher vorstellen könnt beschäftigt einen das Tag und Nacht. FWU wollen wir eher nicht machen - weil das Risiko für unseren Kleinen Schatz doch ziemlich hoch ist. Zumal andere Symptome auch nicht gefunden wurden. Ich habe z. Bsp. das Gefühl je mehr man sich im Internet beliest, desto beruhigter ist man fast wieder - denn in den meisten solcher Fälle war dann doch alles in Ordnung. Wir sind sehr verunsichert - hat jemand sowas ähnliches erlebt.

liebe Grüße einer verunsicherten Mama

Beitrag von heaven2 17.09.08 - 09:31 Uhr

Hallo!

Leider kann ich dir keine Erfahrungsberichte schildern!

Aber!

Alles, alles Gute!#herzlich
Viel Kraft!

LG#liebdrueck

Beitrag von schloenz 17.09.08 - 12:49 Uhr

Hallo,
ich kann Dir nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten - bei meinem Sohn (jetzt 6) wurde damals in der Schwangerschaft auch ein erweitertes Nierenbecken, vermehrtes Fruchtwasser sowie nur 2 Nabelschnuraterien gefunden. Das alles sind Softmarker für T18. Wir waren damals auch total verunsichert - eine FWU kam für mich aber auch nicht in Frage. Ich habe dann noch ein Feinscreening machen lassen - da wurde auch nichts Auffälliges mehr gefunden.

Und - unser Sohn wurde kerngesund geboren !

Alos - mach Dich nicht verrückt, es wird sicher alles gut werden !

LG

Beitrag von vonni1974 17.09.08 - 13:51 Uhr

Bei unserer Feinsono wurde damals ein White Spot (weißer Fleck am Herzen des Kindes) festgestellt. Ein Maker für T21. Mir wurde von der Praxis eine Fruchtwasesruntersuchung vorgeschlagen. Ich habe mich damals dagegen entschieden, da sonst keine Auffälligkeiten waren. Ich hatte total Angst um meine Kleine Prinzessin. Konnte nicht mehr schlafen, mir ging es einfach nur schlecht.

8 Wochen später musste ich wieder hin. White Spot plötzlich wie aus dem Nichts verschwunden. Aber dafür weiteten sich meine Gebährmutterarterien nicht. Gefahr der Unterversorgung für das Kind. Na toll. Ich musste ordentlich Blutverdünner nehmen, damit das Blut schneller fließt und meine Tochter besser versorgt wird.

Alle 4 Wochen kontolle mit Feinsono.

3 Wochen vor ET Blasensprung mit unmengen Blut. Ab ins KH. Dort stellte man fest, das sich meine Platzenta löste. Also wurde ganz in Ruhe ein Kaiserschnitt gemacht. Meine Tochter kam kern gesund auf die Welt. Sie wird jetzt im November 4 Jahre alt. Hat sich super prächtig entwickelt. Keine Probleme.

Lass Dich nicht verrückt machen. Genieße Deine Schwangerschaft.

LG

Ivonne