die hebamme?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelsalat 17.09.08 - 09:18 Uhr

guten morgen!

ich war die tage zum ersten mal bei meiner hebamme. hmm, was soll ich sagen? irgendwie habe ich mir das anders vorgestellt. ihr ging es wohl nur um den geburtsvorbereitungskurs, zu dem sie mich auch direkt angemeldet hat, obwohl ich mir da noch nicht sicher war. mich hätte interessiert, wieviele frauen schon angemeldet sind, wie alt sie sind, etc. aber sie konnte ihre liste nicht finden. sie legt auch unheimlichen wert darauf, dass die schwangeren sich anfreunden.
ja ist ja schön. würd mich auch freuen, kann ich aber jetzt noch nicht wissen, oder?
ach, irgendwie hat mir so vieles nicht wirklich in den kram gepasst. sie war überhaupt nicht unfreundlich, oder so. irgendwie ist sie halt einfach so ne type mensch, mit der ich nicht so kann. so burschikos und dominant. aber sie war freundlich zu mir...
...was soll ich denn jetzt machen? ich hab nicht den mumm, ihr zu sagen: "nö, ich will dich doch nicht."
vielleicht muss ich sie auch erst kennenlernen. ich weiß auch nicht. stell ich mich vielleicht zu sehr an? was würdet oder habt ihr getan???

danke für eure kommentare!

LG, katrin

Beitrag von rmwib 17.09.08 - 09:22 Uhr

HUHU

da Du die WAHL hast und die Hebamme (so ist es bei uns zumindest) auch Deine Nachsorge übernehmen wird wäre es MIR super wichtig dass man sich mag und gut leiden kann.

So eine Wochenbettbetreuung ist etwas unwahrscheinlich intimes und ich würde das mit niemandem teilen wollen, mit dem ich nicht zu 100% klarkomme...

Lass Dir das nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen aber ich würd mich wahrscheinlich noch n bissel weiter umhören ;-) und gegebenenfalls wechseln.

GLG

Beitrag von -sasa- 17.09.08 - 09:26 Uhr

Hallo,
also ich würde einfach mal einen Termin bei einer anderen Hebamme machen und gucken, ob es besser passt. Wenn ja, dann bleibst du bei ihr und sagst der anderen ab. Du musst dich wirklich wohl fühlen.
Meine Hebamme lässt mich viel selber machen, sie sagt, was sein muss und dann mache ich das und kann selber entscheiden wo und wie.
Alles Gute, Sasa

Beitrag von nudelsalat 17.09.08 - 09:36 Uhr

danke euch beiden!

ihr habt ja recht. aber wenn ich mich dann wirklich für eine andere entscheide, wie soll ich es der jetztigen dann sagen? wie gesagt, sie war sehr nett. oh mann, ich bin ja sooo feige#schwitz

#herzlich danke euch!!

Beitrag von martinee2 17.09.08 - 09:44 Uhr

Hallo,

sag ihr einfach es täte dir leid, aber du hast dich für eine andere Hebamme entschieden. Fertig. Sag ihr einfach , dass bei dir die Chemie nicht stimmt. hört sich schwerer an als es ist. #herzlich

LG
Martina