......loslassen.......

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von glueckskleechen 17.09.08 - 09:45 Uhr

hallo!

Mein Sohn ist knapp 7 Jahre und hat letzte Woche in der Schule angefangen!
Wir wohnen eher ländlich, aber doch neben viel befahrenen Strassen.

bis jetzt bin ich immer mit ihm zur Schule gegangen, weil ich ja sowieso die Kleine in KiGa bringe.
seit gestern möchte er aber unbedingt alleine gehen. versteh ich ja auch...

er ist wirklich zuverlässig, achtsam im Verkehr,...

aber für mich ist es ein echt komisches Gefühl...Mein Kind geht zum ersten mal alleine wohin...

wenn er ein Auto übersieht??? wenn ihn einer mitnimmt??? #schock schock

sind das die normalen Ängste einer "Schulanfängermama" oder bin ich mal wieder überbesorgt??

heute ist er ca. 100 meter vor uns gegangen, irgendwann hab ich ihn gar nicht mehr gesehen...er war stolz, ich nervös...#hicks

wie war das bei euch am Anfang??

LG #klee

Beitrag von an-mi 17.09.08 - 09:53 Uhr

Erst mal ein Stück #torte,das ist gut für die Nerven.Ja,sie werden unaufhaltsam groß und wir????Haben unseren letztes Jahr eingeschult und die Nerven lagen blank.Aber ich habe mich durchgesetzt und darf ihn bis an die Bushaltestelle bringen.......und da lunze ich immer bis er Anschluß hat um reinzugehen.So sind wir nun mal,wir Mamas.Und das ist gut so.#tasse

Beitrag von glueckskleechen 17.09.08 - 10:09 Uhr

ah, Kuchen ist jetzt genau das richtige!! :-)

da bin ich ja schon mal erleichtert, dass es mir nicht alleine so geht!

ich werd sicher auch in nächster Zeit hinter ihm hergehen und hinter jeder Hecke lauern, ob auch alles ok ist...;-)

Beitrag von lilliana 17.09.08 - 10:31 Uhr

Ich finde nicht das du überbesorgt bist. Das ist doch ganz normal und wenn du dein Kind einfach bedenkenlos laufen lassen würdest wäre es ja schon ein wenig seltsam.

Mir graut es auch schon vor dem Tag an dem mein Sohn (auch Erstklässler) alleine gehen will....

Gruß
Lilli

Beitrag von maren.m 17.09.08 - 11:05 Uhr

Ich würde mein Kind in dem Alter nicht ganz allein laufen lassen. Entweder bringe ich mein Kinder oder es geht mit noch mindestens einem weiteren Kind den Schulweg - besser mit mehreren Kindern. Bei uns wurde zu diesem Vorgehen sogar von der Polizei geraten!

LG

Beitrag von reethi 17.09.08 - 11:59 Uhr

Hallo!

Gibt es vielleicht Kinder bei Euch in der Nähe die den selben Schulweg haben? Dann können Sie zusammen gehen.

Aber ich verstehe Dich da total!!
Wir wohnen nicht weit von der Schule weg (50 Meter) und viele Kinder gehen morgens auf dem Schulweg durch unsere Straße, aber ich habe auch ein mulmiges Gefühl. Seit er jetzt in die 2.Klasse geht möchte er auch alleine nach Haus kommen, und weil er in der Übergangsbetreuung ist, ist er der Einzige der in die Richtung nach Hause geht.

Aber das gehört wohl dazu. Ich finde es-trotz aller Sorgen die sich Eltern machen-wichtig das Kinder die Möglichkeit bekommen sich selbstständig zu machen. Und auch das sie das Gefühl bekommen, dass die Eltern es ihnen "zutrauen".
Wir haben mit ihm ausführlich gesprochen, als er das erste Mal alleine zur Schule durfte. Natürlich kann man nie ganz ausschließen, dass etwas passiert-aber das kann es wohl immer :-(

Alles Gute für Euch!
Neddie

Beitrag von marion2 17.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo,

schlimm wars, ganz schlimm.

Mein Mann fing um 7 an zu arbeiten. Ich hatte strikte Bettruhe (SS) und hab die Strecke auch nicht mehr in der erforderlichen Zeit geschafft #schwitz Ich musste ihn also selbst laufen lassen....

Ich bin tausend Tode gestorben, als mein Sohn ne Stunde für den Heimweg gebraucht hat (bis zu ner halben wäre normal). Wäre ich links rum gelaufen, wäre er rechts durch die Häuser gekommen - ich wusste also nicht so recht, was ich machen sollte.... Naja, irgendwann hab ichs dann riskiert und bin aufgestanden und runtergewatschelt und hab ihn gesucht und... er hat Ameisen beobachtet. Heute kann ich drüber lachen - damals gar nicht.

LG Marion

Beitrag von zanadu 17.09.08 - 18:08 Uhr

Ja, es muß irgendwann so sein.- sie werden GROSS.
Ich habe zum Glück Zwillinge, und die Schulleitung hat dafür gesorgt das sie gleiche Anfangs- und Endzeiten haben. So können sie immer zusammen gehen. Wir wohnen allerdings in einer Kleinstadt, ca. 150 Kopfseinplasterstrasse bis zur Ampel , über die Strasse 100m die Strasse rauf und schon sind sie da. Außerdem ist da sehr viel Schulverkehr ( Grundschule , Gesamtschule, Realschule und in die andere Richtung die Förderschule). Meine sind am zweitentag alleine gegangen. Ich gehe auch raus und gucke wo sie bleiben(dabei brauchen sie nur 10 Minuten mit Kontrolle von Friseur und Nachbar( auch Zwillingsmutte gleiche Klasen) ).>Ich glaube da kann niemand aus seiner Haut.