Alternativen zu Verboten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zazarina 17.09.08 - 10:12 Uhr

hallo an alle, denen es wie mir schwer fällt, auf alles mögliche zu verzichten! würde gerne gute ideen sammeln, wie man sich das leben trotzdem schön macht!
(soooschlimm ist es jetzt auch nicht, man weiss ja wofür , aber trotzdem!)
ich fang mal an mit ein paar tipps:
für kaffeetrinker: koffeinfreien+normalen hälfte hälfte mischen( koffeinfreier espresso schmeckt mir am besten)
statt alkohol: bionade( ist ja auch was gebrautes und ein guter flaschenbier-ersatz)od. alkoholfreies bier( schmeckt auch gut, hat nicht soviele kalorien wie limo od. saft, man darf nur nicht dabei an richtiges bier denken.
Salami, Schinken, Rohmilchkäse: überbackene Version im ofen, schmeckt super und tötet alle keime.
fällt euch noch was ein? freu mich über ideen,lg z.

Beitrag von rmwib 17.09.08 - 10:17 Uhr

Ich hab ne tolle Alternative, ich verbiete mir einfach nix :-D

Mal abgesehen von Alkohol und Zigaretten #ole aber das sehe ich nicht wirklich als Verzicht an...

LG

Beitrag von arwenangel 17.09.08 - 10:21 Uhr

Ich verzichte auch nicht wirklich auf irgendwas.
Kaffee schmeckt mir seit ich ss bin, eh nicht mehr, geraucht hab ich nie, Alkohol nur selten getrunken, jetzt in der ss sowieso nicht, hab ich auch kein Verlangen nach.
Das einzige, wo ich wirklich drauf verzichte, ist Zwiebelmettwurst.
Da freu ich mich schon drauf, wenn ich die nach der SS wieder essen kann.

Lg,
Angel mit Bauchmaus 28.SSW

Beitrag von missy2008 17.09.08 - 10:22 Uhr

Ha, das sehe ich genauso,

ich trinke und rauche nicht aber ansonsten verzichte ich auf nichts und esse es in Maßen! #mampf

Beitrag von zazarina 17.09.08 - 10:28 Uhr

hmmmm... ich wollte ja gerne antworten von frauen, denen es SCHWER fällt, zu verzichten...ind die gute tipps haben... aber scheinbar bin ich die einzige. naja.

Beitrag von caninos 18.09.08 - 10:14 Uhr

Hallo,
bin in der 15. Woche. Glücklicherweise habe ich weder geraucht noch Alkohol getrunken, aber es gibt doch ein paar Dinge, die ich schrecklich vermisse. Suhi hmmm, mein Lieblingsessen - Alternative: selbst machen,halt vegetarisch.
Außerdem liebe ich Camenbert, Teewurst, Leberwurst ect. manchmal echt frustig am Frühstückstisch. Danke für den Tipp mit dem warm machen von Speisen, ist doch auch eine Alternative. Ansonsten, wenn ich zu viel Lust auf etwas habe, esse ich ausnahmsweise doch etwas davon. Naja, tröste mich damit, dass ich demnächst das größte Wunder in den Händen halten werde.

Beitrag von knautschmautsch 17.09.08 - 10:41 Uhr

Find ich jetzt auch komisch dass anscheinend niemandem der Verzicht was ausmacht #kratz
Klar ich weiß auch wofür, aber es ist schon doof wenn mein Mann die gute Rinderlende schön medium verspeist und ich darf die Schuhsole essen. Dafür gibts natürlich keine Alternative. Und ich gehe das Risiko auch nicht ein ein Medium gebratenes Steak in Maßen zu verzehren, denn Keime sind Keime, da spielt die Menge denke ich keine Rolle.
Aber ich muss sagen dafür greif ich halt bei anderen Sachen voll zu wo ich mich sonst schon mehr zurückhalte (Naschen naschen naschen #schein) Ich schiebs dann auf die Schwangerschaft und dass ich mir ja auch mal was gönnen darf! #mampf
Viele Grüße,
knautschmautsch, 22. SSW

Beitrag von zazarina 17.09.08 - 10:55 Uhr

ich finde auch, "Keime in Maßen" geht nicht.passt auch nicht zu den sonst so konsequenten urbia-frauen..
was das ersatz-naschen angeht, habe ich das problem, zu dick zu werden und risiko eines schwangerschaftsdiabetes. daher geht das leider nicht.
saure schorlen mt eiswürfeln als ersatzgetränk find ich noch ganz gut und popcorn als knabberersatz( hat nict soviel kalorien und viele ballaststoffe)lg z.

Beitrag von giggi77 17.09.08 - 11:45 Uhr

Meine Freundin hat mich mal mit einem alkoholfreiem Sekt überrascht... fragt mich aber bitte nicht, wo sie den herhatte, ich habe ihn noch in keinem Geschäft gefunden.

Ansonsten trink ich alkoholfreies Bier.

Giggi

Beitrag von knautschmautsch 18.09.08 - 09:01 Uhr

Den alkoholfreien Sekt gibts übrigens im Edeka, Netto,... bestimmt auch noch in anderen Geschäften.
Eine Sorte heißt Light Live, den gibts in weiß und rosé, schmeckt wirklich gut und ist eine echte Alternative.

Gruß,
knautschmautsch

Beitrag von snieffi 18.09.08 - 10:16 Uhr

Bei Plus gibt es den auch

LG SNieffi

Beitrag von asenmel 17.09.08 - 13:04 Uhr

Hallo,

Die Variante mit alkoholfreiem Sekt habe ich anlässlich unserer Hochzeit vor 2 Wochen entdeckt. Dieser hieß Light live (gibt's als Rosé und weiß) und ich and ihn sehr lecker. Wenn ich mal abschalten will, lasse ich mir ein Bad ein, schalte nette Musik an und dazu ein Glas eiskalten prickeligen alkoholfreien Sekt :-D

Schon sehr amüsant, wie man es tatsächlich schafft, alles schön zu reden, aber meistens funktioniert es ja und man weiß, wofür es ist.

Muss allerdings zugeben, dass ich mich jetzt schon darauf freue, wieder ein gutes Steak mit Radler dazu zu verputzen #schein

LG,
Mel

Beitrag von dixi-trixi 17.09.08 - 18:48 Uhr

hallo z.,

also gleich vorab, wirkliche tipps habe ich nicht, aber ich bin mal echt froh, dass das mal jemand anspricht. mir kommt es ja immer so vor, als wären nur superschwangere um mich herum, die mit nix ein problem haben. mir fiel anfangs jeglicher verzicht schwer. mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt und werde die letzten drei monate und die stillzeit auch überleben. natürlich freu mich riesig auf das baby, aber mit der neuen situation (ungeplante schwangerschaft) hat man ja schon genug zu tun.
ich freu mich jedenfalls schon riesig auf ein leckeres glas rotwein #fest und auf sushi #mampf

alles gute!

Beitrag von isa1025 19.09.08 - 10:33 Uhr

hallo ihr..

mir fällt es eigentlich auch nicht schwer auf so viele schönen Sachen zu verzichten, denn eigentlich verzichte ich nicht. Bin ja nicht krank!
Okay die Zigaretten, das ist ein Problem und wo ich grad Rotwein und Sushi gelesen hab...dann muss auch ich mir eingestehen das es mir ganz schön schwer fällt.
Ein Tipp für alle... genießt die Zeit, denn sie kommt so schnell nicht wieder und verzichtet nicht auf alles...
gruß isa

Beitrag von marlenrosa 20.09.08 - 15:59 Uhr

hallo.
ich muß ehrlich zugeben, dass ich weder auf sushi noch auf alkohol noch auf irgendetwas verzichte. außer vielleicht auf meinen reitsport und das auch erst seit 3 wochen. bin jetzt in der 30. ssw und erwarte mein 4. kind. ich trinke gerne ein glas wein. denn mit meinem gewicht (nun fast 3-stellig!!) glaube ich nicht dass sich das in meinem blut auswirkt. und sushi??? ja nur selbstgemacht und fisch war vorher nur tiefgekühlt, also nicht aus dem geschäft "frisch".
bei meinem 3. habe ich fast jede woche sushi gebraucht. mein gusto war unersättlich. gestillt habe ich den kleinen dann 17 monate insgesamt. ich kann doch nicht für 26 monate mein gesamtes leben ändern? dieses kind wächst in mir wollte zu mir und wird auch mit mir in zukunft leben. sowohl mit meinen eigenheiten als auch mit meinen vorlieben. nur die tschik habe ich beseitigt und ich trinke halt nur wirklich ein achterl oder einen radler aber eben nicht mehr, mehr. denn alle kinder dieser welt haben ein recht auf einen gesunden guten start, aber nur eine zufriedene mutter ist eine gute mutter und bei 3 kindern darf man sich auch mal verdient am abend gemütlich mit einem achterl rot und einem teller voller sushi vor den fernseher setzen.....

Beitrag von kleenerdrachen 17.09.08 - 21:38 Uhr

Ich liebe Lakritz und dafür such ich noch ne Alternative, aber so wirklich find ich nichts. Um nicht zuviel Süßes zu essen, mach ich mir immer viel Obst für den Tag fertig, oder Mören mit Kräuterdip- wer mag kann den auch selber machen mit frischem Quark und allem rein, worauf man grad Lust hat.
Statt Bier ein alkoholfreies Hefeweizen oder mal ein Karamalz geht auch gut.
Was mir scwer fällt, ist Met...da hilft nur Zähne zusammenbeißen :-(
liebe Grüße kleener#drache

Beitrag von mamanats 18.09.08 - 00:25 Uhr

Statt in ne normale Kneipe wo es nur Cola usw. gibt in ne richtig gute Cocktailbar gehen und nen alkoholfreien Pinacolada trinken.

Ansonsten schmeckt auch Schweppes sehr gut als Sektersatz!!!

Akoholfreies Radler schmeckt so verblüffend echt, dass ich beim ersten Mal alle am Tisch habe probieren lassen, ob da nicht doch Alkohol drin ist.

Rohmilchkäse habe ich gehört dass man nicht essen soll. Aber habe mich nicht genauer informiert, welcher Käse eigentlich Rohmilchkäse ist. Deswegen kann es durchaus sein, dass ich welchen gegessen habe. Hat mir aber nicht geschadet.

Statt normalem Tiramisu mit rohen Eiern habe ich eins mit Erdbeeren und Yoghurt gemacht als noch Saison war.

Statt vorher Step-Airobic und joggen bin ich bis vor ca. 4 Wochen (bin jetzt in der 39. Woche) walken gegangen.

Und für die "schönste Sache der Welt" muss man halt auch einfach ein bisserl erfinderisch werden, wenn der Bauch irgendwann nicht mehr zulässt sich wie ne Wildkatze zu räkeln.

Beitrag von manu.ela 18.09.08 - 06:18 Uhr

Hallo!

Ich mache mein Tiramisu schon seit langen Jahren mit Vanillepuddig statt mit rohen Eiern.

Einfach einen halben Liter Pudding zu der Mascapone geben, vorher schön cremig rühren, und sonst alles gleich machen. Den Unterschied merkt niemand; einfach mal nix sagen, und schauen wie die Leute reagieren :-)

Da die Schwangerschaft bei mir geplant war, habe ich schon vorher von normalen Kaffee auf Malzkaffee (Caro) umgestellt. Da ich sowieso gerne Milchkaffee hatte, ist es mir ganz leicht gefallen. Espresso Trinker tun sich da etwas schwerer, da Malzkaffee sehr mild und süsslich schmeckt. Da spart man sich den Zucker ;-)

Natürlich hätte ich gerne mal ein Bierchen oder ein Glaser Wein, aber Vorfreude ist doch auch was schönes...

Alles Gute an alle,
Manu (18.SSW)

Beitrag von wuerfeli 18.09.08 - 08:55 Uhr

Hallo zusammen

Also jetzt, wo es so schön kalt wird und der Winter kommt, freue ich mich immer total auf die Piste. - Na ja, mit Ski fahren wird wohl nichts diese Saison als schwangere. Und einfach auf einer Alphütte ein bisschen sonnen ohne feinen Baileys-Kaffee. - Das werde ich dieses Jahr echt total vermissen.
Und dazu eine Alternative finden?? - mir fällt echt nichts ein.

Aber vom essen her verzichte ich auf nichts. - Das hat mein Arzt auch so empfohlen. - Ich versuche gesund und abwechslungsreich zu essen wie immer.

Da ich Kaffee eh noch nie mochte (eben ausser mit Baileys oder Amaretto), habe ich da auch kein Problem und der Alkohol fehlt mir auch nicht.

Mit meinen Freundinnen trinken wir oft LIchi-Sekt-dann gibt es für mich einfach einen alkoholfreien - man merkt kaum einen Unterschied und am anderen Morgen habe ich keinen komischen Kopf.


Liebe Grüsse

Nadine

Beitrag von mhappel 18.09.08 - 10:18 Uhr

Ich verzichte nicht mal auf Sushi, denn es gibt ja auch Sorten ohne rohen Fisch z.B. Maki Sushi mit Gurken, Avokado, Kürbis. Sehr lecker und man hat nicht das Gefühl auf etwas zu verzichten. Den alkoholfreien Sekt kann ich auch empfehlen.
Was mir ein bisschen schwer fällt ist einen Bogen um Rohmilchkäse zu machen (insb. Parmesan), aber wenn man sich gut beraten lässt findet man auch gute Alternativen, die nicht aus Rohmilch sind.

Beitrag von susil 18.09.08 - 12:08 Uhr

Hallo,

hab gelesen, man sollte Lakritz nicht essen? Wisst Ihr vielleicht warum nicht, hab mir gestern fast ne ganze Tüte Colorado eingeholfen! Au backe! #schock

Was mir wirklich etwas schwer fällt ist die Tatsache, dass auf Geburtstagen o. Parties meist alle etwas trinken und dann dementsprechend lustig sind, nur ich eeben nicht #schmoll! Es ist nicht so, dass ich auf so Feierlichkeiten viel getrunken hab, aber so ein zwei Gläschen für die Stimmung schon!

LG Susi mit #ei in der fast 17. Ssw

Beitrag von burmel 18.09.08 - 13:28 Uhr

also meine Frauenärztin ist der Meinung, daß man durchaus als Schwangere ab und zu ein Glas Wein trinken kann. Das tue ich jetzt auch gelegentlich. habe allerdings natürlich auf Alkohol in den ersten 16 Wochen verzichtet. Alkoholfreies Bier war da eine leckere Alternative. Was das Essen betrifft: habe mich sehr mit Hähnchenbrust-Aufschnitt und mit leckerem Kochschinken angefreundet. Den Aufschnitt suche ich mir dann schön an der Theke aus und versuche den zu zelebrieren. Doch den Salami vermisse ich trotzdem ein wenig...
lg

Beitrag von tanni2951981 18.09.08 - 13:37 Uhr

Hallo an alle

Also, das man Lakritze oder Parmesan nicht essen darf, hab ich auch noch nicht gehört...
Aber Lakritze mag ich eh nicht und Parmesan hab ich schon gegessen..
Ansonsten:
Statt Bier - Alkoholfreies, schmeckt auch ok...
Statt Sekt - Alkoholfreier Sekt, schmeckt mir nicht...
Statt geräucherte Mettwurst - gekochte Mettwurst..
Statt frischem Matjes - Matjes einfrieren, dann essen..
Statt 20 Zigaretten an Tag - 1-2 Stück leichte auf halbe rauchen...(so mach ich es) oder besser ganz lassen...
Mehr fällt mir jetzt nicht ein..

LG
Tanja

Beitrag von schustie 18.09.08 - 15:06 Uhr

Hallo an alle,

mit dem alkoholfreien Bier habe ich mich auch arrangiert, aber heute war ich dann auf der Internet- Seite von Erdinger.Ich war dann erstaunt#gruebel, das dort steht 0,5% Alkohol, aber auf den Flaschen steht da nichts. Das im Malzbier Alkohol drin ist, wußte ich, aber das in Alkoholfreies Bier doch Alkohol sein kann fand ich nicht so toll:-[!!! Man(frau) überlegt ja dann schon, ob das dem Baby nicht schaden kann!!!
Ich esse eigentlich auch alles, außer rohe Sachen, da verzichte ich drauf. Ich habe da eher Probleme mit diesen fiesen Fressattaken (Süßes)#torte!!!

Liebe Grüße
Steffi