Sie sagt, dass er haut!! (Etwas lang...)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lizaida 17.09.08 - 10:14 Uhr

Hallo liebe Mitmütter,

meine Tochter ist im Juli 2 geworden. Sie spricht allerdings schon ziemlich gut, so dass man das manchmal vergißt *lach*

Sie geht 4 Mal in der Woche zu einer Tagesmutti, bei der noch ein anderer Junge ist. Er wird jetzt fast 3.

Gestern hatten wir mal wieder so eine Situation. Meine Tochter steht vor mir (ich in der Hocke beim Hosehochziehen nach dem Pullern) und schlägt mir ohne Vorwarnung mit der flachen Hand ins Gesicht und lacht sich bald kaputt. Ich habe sofort ihre Hand gegriffen und festgehalten und gesagt, dass mir das weh tut und das hauen nicht schön ist und man andere nicht hauen darf. Ihre Reaktion: "Doch." Ich zu ihr: Mama und Papa hauen Dich auch nicht. Wir finden das nicht schön und Du darfst auch nicht hauen." Dazu hat sie dann geantwortet: "Jonas (der Junge bei der Tagesmutter) haut auch". Da bin ich fast rückwärts umgefallen #schock. Ich hab ihr dann erklärt, dass Jonas das auch nicht darf und das sie ihm das sagen soll, dass er nicht hauen darf. Da war das Gespräch beendet, sie ist losgelaufen und spielen gegangen und ich war/bin bissel hilflos, wie ich damit umgehen soll.

Ich hab beim Abholen von Malena schon öfter beobachtet, wie Jonas ohne Vorwarnung wie eine Katze mit der Hand in Richtig Gesicht von Malena zuge"kratzt" hat, oder er sie mit dem Fahrrad mutwillig angefahren hat (um Aufmerksamkeit zu bekommen). Oder das er Malena verbieten will, irgendein Spielzeug zu nehmen, weil es angeblich ihm gehört (ist aber von der Tagesmutter und somit für beide Kinder). Ich hab ihn immer beiseite genommen und gesagt, dass man das nicht macht und ich nicht will, dass er Malena weh tut. Ich habe auch die Tagesmutter schon darauf angesprochen. Sie meint, dass das immer nur beim Abholen so wäre, und die beiden tagsüber friedlich spielen... #kratz Meist ist die andere Mutter bei diesen Situationen auch dabei und reagiert überhaupt nicht. Weder, dass sie ihren Sohn bremst, noch dass sie reagiert, wenn ich ihn anspreche. Die Tagesmutter meint halt, dass sobald die Eltern da sind, auch die Eltern verantwortlich sind und sie nicht mehr eingreifen kann und will.

Was haltet ihr von der Situation? Wie würdet ihr damit umgehen? Würdet ihr die andere Mutter ansprechen? Kann ich meiner Kleinen glauben oder beginnt sie mich vielleicht sogar anzuflunkern? (Was ich nicht glaube, da sie mir sonst auf alle Fragen recht bereitwillig richtige Antworten gibt). Aber ich will auch nicht zu viel Wind machen. Ich hoffe, ihr versteht das Problem. Danke und ich freu mich schon auf euren Rat!!
Jana

Beitrag von steinchen80 17.09.08 - 10:23 Uhr

Hallo,

Es sind KINDER !
Der Junge testet und deine Tochter macht nach... alles völlig normal, wenn auch nicht immer schön...

Es ist nicht schön, das die andere Mutter nicht reagiert, sie sollte dem Jungen erklären das man das nicht macht,
Wenn du das öfter beobachtest, sprich sie ruhig mal, das du dir wünschen würdest, das sie ihn in seine Schranken verweist.

Ich glaube, das die Kinder bei der TaMu lieb spielen... da muss ja auch nicht um die Aufmerksamkeit der Eltern gebuhlt werden...

Nimm das etwas leichter, wirst sehen, deine tochter ist auch nur ein Kind ;-)

Steinchen mit Kids.

Beitrag von lizaida 17.09.08 - 11:07 Uhr

Danke für Deine Antwort,

ich sehe das zum größten Teil auch so, deshalb wollte ich nicht gleich großes Trara machen. Ist halt nur der Gedanke, dass man sich solche Mühe gibt, sein eigenes Kind auf einen guten Weg zu bringen und ein anderes genügt, um die eigene heile Welt ins Wanken zu bringen ;-) Wenn da 10 Kinder wären, dann würden sich meine unguten Gefühle halt nicht so (auf die andere Familie) konzentrieren.

Wir kennen halt die Familie aus dem Dorf und wissen um die Verhältnisse dort. Aber ich weiß halt auch, dass meine Kleine das lernen muss, dass nicht alles, was andere machen gut ist. Und das wird nicht der letzte "Freund" sein, der mir nicht so richtig in den Kram paßt *lach*

Jana

Beitrag von carla_columna 17.09.08 - 11:11 Uhr

Ich halte es leider auch für völlig normal, dass Kinder hauen - um auszuprobieren, was passiert, weil sie sich nicht anders ausdrücken können, ....

Ich würde auch nicht zu viel Wind drum machen. Erkläre ihr, dass man nicht hauen darf, auch wenn Jonas es tut.

LG Carla