vorsorge bei der hebamme??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nalb 17.09.08 - 10:14 Uhr

hallo,

bin jetzt auch wieder bei euch mit einem persona-baby ;-) da wir eh noch ein drittes wollten freuen wir uns auch wenn es etwas früher kommt.

bin jetzt in der 6.ssw und habe vor, diesmal die vorsorge bei der hebamme zu machen. für die 3 ultraschall-termine geh ich dann zur fä. wer von euch hat das auch so gemacht? wie seid ihr zufrieden damit? meine letzte fä hat immer angst und panik verbreitet, man sollte auf jeden fall us machen einmal im monat (kostet bei ihr 200euro). hatte das gefühl es geht hier mehr ums geld als um die sicherheit.

wieoft macht ihr denn den us? bin ich denn wirklich fahrlässig die vorsorge bei der hebi zu machen?

lg nalb

Beitrag von lisa-s 17.09.08 - 10:23 Uhr

Hi!

Also ich bin jetzt in der 17 SSW und habe mir nun auch eine Hebi gesucht. Zu Anfang bin ich halt alle 4 Wo zu meiner FÄ, die hat auch jedes Mal einen US - kostenlos - gemacht. Sie meinte, das wäre Service, sie fänd's halt blöde, wenn wir nichtmal einen Blick auf den Krümel werfen könnten. Hab da scheinbar echt Glück.
Ab demnächst werde ich abwechselnd zu einer Hebi und zu meiner FÄ gehen. Ich stelle mir das so vor, dass ich zu den Untersuchungen, wo die KK einen US zahlt, zur FÄ gehe und die Wochen dazwischen zur Hebi.
Also... meine FÄ hat gesagt, dass sie es gut findet, wenn auch eine Hebi die Vorsorge mitmacht. Finde die Reaktion deiner FÄ etwas heftig - sollst du für jeden US 200 EUR zahlen? Du weißt ja, dass in der SSW 12, 20 und 30 die KK die US-Untersuchung zahlt?

LG
Silvia

Beitrag von nalb 17.09.08 - 10:32 Uhr

hallo silvia,

man kann bei ihr ein us-paket kaufen für 200euro. das gilt dann für die ganze ss. sie hat dann anfangs immer 3d geschallt und später immer den doppler gemacht mit den verschiedenen blutstömen in der nableschnur und sauerstoffversorgung im hirn. als ich bei einer urlaubsvertretung so in der 35.ssw war, sind dem fast die augen ausgefallen als er in den mupa geschaut hat. wie kann man nur sooft doppler machen meinte er. wäre völlig unnötig und würde dem baby eher schaden.

lg

Beitrag von lisa-s 17.09.08 - 10:51 Uhr

ach so, im Paket. Und dann noch 3D mit dabei. Ok, das ist bei meiner FÄ nicht.
Also... ich finde alle 4 Wo US reicht völlig. Habe neulich noch gelesen, dass das fürs Baby nicht schädlich aber unheimlich laut ist. Vielleicht machst du auch eine kombinierte Vorsorge. Und ich finde du kannst deiner FÄ auch sagen, wenn dir das zu viel ist und du es nicht möchtest - zu viiiel Vorsorge, weiß nicht, ob das sein muss.
Werde in SSW 19 nochmal zum US gehen zu meiner FÄ, SSW 24 zur Hebi, SSW 26 oder 27 lasse ich von einem anderen Arzt ein 3D-US machen (kostet 100 EUR) und danach... mal sehen, einmal zahlt ja noch die Kasse.

Bin gespannt, wie du dich entscheidest und was deine FÄ dazu sagt.