Kennt ihr das auch - Wort oft schreiben/lesen, plötzlich "falsch"???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nightwitch 17.09.08 - 10:25 Uhr

Hallo,

ich habe gerade nach Schriftarten für ein Tattoo gesucht. Ich wollte mir den Namen von meiner Tochter Leandra tattowieren lassen.

Also habe ich dank einer anderen Userin eine Seite gefunden, wo man verschiedene Schrifttypen finden kann. Da kann man dann auch einen Beispieltext eingeben. Ich habe dann da erst LEANDRA und dann Leandra eingegeben.

Aber je länger ich das dann gesehen und gelesen habe, um so "falscher" kam es mir dann vor. Es sah halt komisch aus, irgendwie falsch (geschrieben), obwohl es ja richtig war.

Kennt ihr das auch?
Wenn ihr immer wieder das gleiche Wort schreibt/lest und irgendwann siehts "falsch" aus?


LG
Sandra

Beitrag von thea21 17.09.08 - 10:27 Uhr

Hallo,

genau das gleiche ist es wenn du zig Male hintereinander zB. Tischbein sagst....irgendwann klingt es komisch, falsch, halt eigenartig!

Beitrag von anila 17.09.08 - 11:00 Uhr

stimmt, jedes wort hört sich fremd und blöde an, wenn du es nur oft genug sagst. :-)

Beitrag von sapf 17.09.08 - 13:38 Uhr

Mein Buder und ich haben das als Kinder immer "gespielt":
Hunderte Male "Löffel" oder "Traktor" gesagt, bis wir vergessen hatten, was es bedeutet.
Unser Eltern haben uns wohl schon manchmal für dämlich gehalten, wenn wir sie dann fragten, was ein Löffel ist. #huepf #klatsch


LG, sapf