Schlafterror bei Schnupfen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kranke_schwester 17.09.08 - 10:29 Uhr

Hallo,
sagt mal, haben eure Kinder bei Schnupfen schon mal so richtig Zirkus gemacht nachts? Mein Kleiner niest und schnieft seit gestern, ist aber ansonsten fit.
Letzte Nacht ist er dann nach ca. 3 Std. aufgewacht und hat geweint, wollte mit in unser Bett, soweit so gut...
Bloß hat er da nicht geschlafen, sondern jedesmal, wenn er gerade am Wegnicken war fürchterlich zu brüllen angefangen, klang eher wütend als alles andere.
Er wollte trinken, dann Nase putzen und zu guter Letzt eine neue Windel (mein Mann war mittlerweile aufs Sofa geflüchtet).
Beim Wickeln (bzw. Kontrollblick) ist er dann ausgeflippt, weil ich nicht das Licht anmachen und ihn untenrum ausziehen sollte #augen. Und dann hat sich rausgestellt, daß er einfach nicht schlafen will, er konnte aber kaum die Augen offen halten. Er hat sich richtig reingesteigert und ich habe mir dann nicht mehr zu helfen gewußt und ihm ein Viburcol gegeben *schäm*. Danach habe ich ihm gesagt, daß er jetzt entweder bei mir oder in seinem Bett weiterschlafen kann. Er ist dann mitgekommen, aber es hat gefühlt noch Stunden gedauert bis Ruhe war #bla...
Meint ihr das kann am Schnupfen liegen?
Bin gespannt...
Grüße,
Andrea (mit super unausgeschlafenem, schlechtgelaunten Nörgelzwerg und Rumpelstilzchen im Bauch)

Beitrag von andrea87 17.09.08 - 10:35 Uhr

Hallo Andrea,

hach das find ich doch super das es auch andere gibt deren Kind so ein "Theater" macht nachts. Wir habens mit Mika nun schon seit 1 Woche und das jeden Abend bzw. jede Nacht. Er schläft super ein aber nach 3 Stunden ists vorbei, er brülltund lässt sich kaum beruhigen. Hab ihn rumgetragen dann iser eingeschlafen hab ihn ins Bett gelegt bin zur Tür raus und schwupps fing er wieder an. Hab ihm dann ne Milch gemacht naja auch ohne Erfolg, dann mit zu uns ins Bett und da war genau das wies bei dir war. Nach 3 Stunden hab ich ihn in sein Bett verfrachtet, Nachtlicht an und gut war.
So langsam nagt es an meinen Nerven, aber gut ist hoffentlich nur ne Phase.
Er ist übrigens auch erkältet, vielleicht liegts echt daran.

Liebe Grüße und Gute Nerven

ANdrea & Motzmöhre Mika

Beitrag von puschl 17.09.08 - 10:40 Uhr

Hallo

das kann durchaus am Schnupfen liegen. Meine Maus ist derzeit auch verkühlt mit schnupfen und husten.

Am Anfang hat sie auch Terror gemacht jetzt bekommt sie vor dem schlafen gehen Nasentropfen und wenn es nötig ist in der Nacht wenn sie munter wird.

Bin derzeit auch verkühlt und kann auch nicht gut schlafen da die Nase zu ist.

Lg puschl
Maus & #ei 25+3

Beitrag von glasregen 17.09.08 - 10:42 Uhr

Hallo,

bei uns ist grad echt Jeder erkältet und unsere Maus hat uns jetzt wochenlang Nachts wach gehalten.

Ich kann es aber nachvollziehen, da ich mit Schnupfnase und Husten auch kaum ein Auge zukriege.

Ich denke den Mäusen gehts dann einfach nicht gut und sie brauchen die Mama eben auch Nachts.

Bei uns hört der Terror glaub ich endlich auf...meine Nerven danken es...

Gute Besserung für den Zwerg

lg

Nici

Beitrag von simone_2403 17.09.08 - 11:12 Uhr

Cool,noch jemand den die Rotzpest geholt hat #huepf

Wir haben auch ne tolle Nacht hinter uns #schein und als ich nach 3 Stunden nächtliches Wohnzimmerwandern,Schlafzimmerversuchmichdochhinzulegen und Badheißeswasseraufdrehn die Schnauze sowas von voll hatte,gabs Nasic für Kinder :-p

Ich hab 2 Schulkinder und die waren mehr als froh,das der nächtliche Terror dann nachgelassen hat.

Heut morgen ging es in alter frische weiter.Eine knapp 2-jährige zum an die Wand klatschen weil man ihr nichts recht machen kann.Frühstück schmeckt nicht(wie denn auch wenn die Nase zu ist),Nase putzen...wozu wenn man den rotz doch viel besser ins ganze Gesicht schmieren kann,Hustensaft...ja ne is klar Mama,trink den mal schön selber....

Also ich schieb das auf die Erkältung,ihr gehts da wie mir wenn ich mir was eingefangen hab,ich kann mich dann auch selbst nicht leiden ;-)

lg

Beitrag von kranke_schwester 17.09.08 - 18:57 Uhr

Hallo,
danke für eure Antworten!
Wahrscheinlich nervte tatsächlich die Schnupfnase so doll...
Vor knapp 1/2 Std. ist mein Süßer jetzt nach Erkältungsbad und mit Nasentropfen versorgt ins "Koma" gefallen (Mittagsschlaf gibts bei uns schon länger nicht mehr) und ich hoffe auf eine ruhigere Nacht.
Euch wünsch ich dasselbe!