Rötelimmunität fraglich!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paulsliebling 17.09.08 - 10:30 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage...
Und zwar ist meine Rötelimmunität fraglich, obwohl ich als Kind geimpft wurde.(1:8)
Worauf muss ich denn jetzt achten? Wobei mir schon klar ist, dass ich Kindern, die Röteln habe nicht in den Quere komme, aber kann ich sonst noch was beachten?
Vielen Dank!
Lieben Gruß paulsliebling +#ei 11+5

Beitrag von knautschmautsch 17.09.08 - 10:46 Uhr

Bei mir siehts genauso aus (1:8), da kann man eigentlich nix weiter beachten, aber mal ehrlich, ich bin noch nie jemandem begegnet der Röteln hat/hatte.
Und mein FA hat auch nix weiter dazu gesagt, da ja schon noch ein gewisser Schutz besteht.
Falls jemand noch was dazu weiß, würde mich auch interessieren.
Viele Grüße,
knautschmautsch, 22. SSW

Beitrag von marion-chris 17.09.08 - 11:03 Uhr

Mein Titter ist auch bei 1 und meine FA hat gemeint das wir bei der nächsten Untersuchung wieder blut nehmen müssen um das abzuklären!

mehr hat sie aber zu mir auch nicht gesagt.

Beitrag von unser-wunschkind 17.09.08 - 11:05 Uhr

Hallo paulsliebling,

das kommt - denke ich - vor allem darauf an, wo du arbeitest und ob du viel mit Kindern zu tun hast...

Eine Freundin von mir hat (glaub ich #kratz) einen Schutz von 1:16 und darf bis ca. 22 SSW nicht mehr arbeiten - sie ist allerdings auch Grundschullehrerin!

Kommt also sehr auf dein Umfeld an...