mamis mit ex-schnullerkindern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von prinzessin81 17.09.08 - 10:31 Uhr

hallo ihr lieben,
lena ist nun 2,5 jahre und ich denke es ist an der zeit das sie ihen schnulli hergeben sollte...
ich weiß bloß nicht wie ich es schaffen soll,habe ihr schon von der schnullerfee erzähltund das sie dann ein geschenk bekommt...ihre antwort war:ich will kein geschenk,wo ist mein nunu?
na toll, und jetzt?!ist sie vielleicht noch nicht soweit?habe so angst um ihre zähnchen. wäre sehr dankbar für viele,viele tipps

lg
tine

Beitrag von eumele76 17.09.08 - 10:34 Uhr

Hi,

tja, also selbst bekommen möchte sie also nichts.

Aber vielleicht möchte sie ihn spenden?

Kauf doch eine kleine Box und sag das es Kinder gibt, die einen Schnuller brauchen und ob sie ihren nicht schicken möchte?

Ansonsten hab ich auch keine Idee. Samuel wollte mit 8,5 Monaten seinen Schnuller auf einmal nicht mehr.

Lg,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 11:26 Uhr

Hanni ist jetzt 15 Monate alt und ihr Schnuller wurde durch 3 Schmustiere ersetzt. Von ganz allein. Ich habe ihr den immer seltener gegeben, aber ihr eben die Tiere als Ersatz gegeben.
Die sind sehr wichtig -> sogenanntes Übergangsobjekt.

Die Idee mit dem Spenden finde ich sehr gut...
Versuche doch langsam die Schnullerzeit zu reduzieren.

LG
Anja

Beitrag von katinka2204 17.09.08 - 13:54 Uhr

Hallo,

mach einfach ein kleines Loch in den Schnuller, und mache es jeden Tag etwas größer, irgendwann ist das Saugen nicht mehr interessant, bzw. man kann ihr erzählen das der Schnuller jetzt kaputt ist.

( vorteil dabei ist es wenn nicht mehr zig Schnuller vorhanden sind!)
lg. Kathrin

Beitrag von edaninaku 17.09.08 - 21:40 Uhr

hallo tine,

also ich bin ja ein fan von selbstmotivierter abgabe des schnullis. ich denke, die kleinen sollten aus eigenem antrieb ihren schnulli abgeben.

das kann die schnullerfee schaffen, oder das schon angesprochene spenden. vielleicht ist ein baby in eurer nähe, welches ganz dringend den schnulli braucht?

so hätte ich es gemacht, wenn sie den schnulli nicht ganz plötzlich aus der 11. etage geworfen hätte #schock, eigenmotiviert sozusagen. tja, jetzt hat die hasenmama den abgeholt und den hasenbabys gebracht, die natürlich jetzt nicht mehr weinen müssen.

viel glück und liebe grüße
Kati