Enya´s Traumgeburt!!

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von holgersengel 17.09.08 - 10:38 Uhr

Hallo zusammen

Ich fasse jetzt auch mal meinen 2. Geburtsbericht zusammen.

Diese Schwangerschaft war herrlich unkompliziert, bis auf den Schluss, aber da hat ja jede so ihre Probleme. Ich war von Anfang an der Überzeugung das der Termin (17.09.08) nicht passen kann, jedoch gingen die Ärzte immer nur nach den Ultraschallbildern.

Am 12.09. waren wir am Morgen noch bei unserer Hebamme, ich wollte ein CTG schreiben weil die Herztöne der Kleinen nicht sonderlich gut waren am Montag.
Alles war bestens und wieder schööön regelmäßig Wehen im 3 Minuten Rhytmus. War nichts besonderes, das hatte ich seid fast 3 Wochen. Wir haben beschlossen am Samstag einzuleiten mit Rhizinus, weil anhand des CTG´s zu sehen war das sie schon ne Menge Stress hat durch die ständigen Wehen die nichts bringen. Hab dann alles eingepackt und dann sind wir einkaufen gefahren. Noch kurz bei Mama vorbei und nen Kaffee getrunken und dann haben wir den Großen vom Kindergarten abgeholt. Alles war wie immer. Um halb 2 hab ich dann meinen Mann zur Arbeit geschickt und ihm noch hinterhergerufen das er bestimmt montag nicht mehr arbeiten muss (er hat sich seinen ganzen Jahresurlaub für jetzt aufgehoben *stolz bin*)... Tja, sollte wohl stimmen ;-)
Ich bin dann an den PC ein wenig hier bei Urbia schnüffeln ;-), musste dann aber zur Toilette.
Ich habe mich fürchterlich erschrocken, ich war am Zeichnen! Das kannte ich von der ersten Geburt garnicht.... Naja, das kann, muss aber ja nichts heißen. Ich hab dann meinen Mann angerufen und ihm gesagt er solle lieber nach Hause kommen, wir müssten den Gibsabdruck ja noch machen. Er war föllig aufgelöst und hat die Hälfte auf der Arbeit vergesse :-)
Als er hier ankam und mich sah stand ihm die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Ich hatte ja noch nichts, wollte nur sicher sein das wir den Abdruck noch schaffen bevor es nachher zu schnell geht #schein
Hat auch alles wunderbar geklappt, das nenn ich Last Minute Bauch ;-)

Ich hab dann meine Mama angerufen das sie bitte unseren Großen mitnimmt wenn sie nach Hause fährt (weils weiter weg ist). Hat sie dann auch gemacht.
Wir haben uns derweil vor den Fernseher gesetzt, und ich hab ne Pizza in den Ofen geschoben. Hatte mitmal riesen hunger #hicks
Kurz danach hab ich dann gemeint wir sollten doch mal losfahren, ich hatte Wehen. Zwar ganz kleine Miniwehen, aber weil die erste Geburt so schnell ging sollten wir beim ersten Anzeichen losfahren.
In der Klinik angekommen um 17.50Uhr wurde erstmal CTG geschrieben....
Herztöne waren gut und Wehen waren keine zu sehen.... Ab zum Ultraschall, noch mal schnell gucken wie groß die Motte wird. 3300g und einen kleinen Kopf sagte man uns, war ja nicht weiter schlimm dachte ich ;-)

Wir sind dann wieder in den Kreißsaal und haben noch mal nachgeschaut. Wie schon seid wochen 2 cm offen. Wir sind dann nach unten gegangen und wollte ein wenig laufen, aber es fing grade an zu regnen. Also sind wir die Treppen hochgegangen (2. Etage) und ich bekam Wehen. Immer eine Treppe hoch und ne Wehe. Waren nicht schlimm, aber ich hab sie gemerkt ohne mich drauf zu konzentrieren. Oben im Kreißsaal angekommen schickten sie meinen Mann nach unten, er solle eben auf der anderen Station nachfragen ob sie mich anmelden könnten, weil der Rechner im Kreißsaal abgeschmiert ist. Gut, er runter gegangen, ich ein wenig auf dem Flur hoch und runter gegangen. Die Wehen wurden stärker und ich find an sie zu veratmen. Meine Hebamme hat solange mit mir gequatscht, war ne nette Ablenkung.

Dann kam mein Mann wieder hoch, und ich sagte ihm er solle bitte eben das Körnerkissen warm machen und mir in den Rücken legen. Hatte wieder nur im Rücken schmerzen, wie schon beim Ersten. Da kam die Hebamme und sagte sie lässt mir Wasser in die Wanne. Oh man, war ich froh, ich wollte ja schon beim letzten Mal eine Wassergeburt. Aber dieses Bad sollte ja erstmal entspannen. Noch mal CTG geschrieben während das Wasser lief und Herztöne waren immer noch gut und Wehen keine zu sehen ;-)

Ich bin dann in die Wanne mit ner halben Flasche "Bübchen Schwangerschaftsbad" und es war herrlich! Von jetzt auf gleich waren die Schmerzen super auszuhalten, ich habe mich richtig schön treiben lassen und hatte wieder schöne lange Pausen zwischen den Wehen. Irgendwann kam dann eine und mein Mann sagte noch, ui, die war schon stärker, oder? Ich sagte nur ja, ging aber noch. Dann hab ich ihn wieder hochgescheucht er solle mir was zu trinken holen. Ich hatte so einen Durst unter der Geburt, das war Wahnsinn.
In dem Moment machte es richtig laut 2 mal PENG und das Fruchtwasser lief. Ich sagte meinem Mann er solle eben Bescheid geben. Die Hebamme zog sich grade um weil ihr Dienst zu Ende war und sagte sie komme gleich. Mein Mann kam wieder rein, guckt mich an und hat das P in den Augen. Er fragte nur noch :"musst du pressen?"
Ich sagte ihm das es wohl so aussieht und so schnell hab ich ihn noch nie rennen sehen :-)
Dann kamen die Hebammen und guckten nach dem Muttermund, 8cm...... Ich sollte hecheln, hab aber gedrückt. Als wenn man das steuern kann. Der Kopf stand ja schon vorm Ausgang. Tja, einmal gepresst und Enya war da, mit nur einer Wehe! Sie legten sie mir auf den Bauch und ich hielt sie fest und wollte weiter drücken #schein Hab das nicht realisiert das sie schon da war. Sie war super blau und total übertragen. Dafür roch sie gut, weil sie ja uns Bübchenbad geboren worden ist ;-) War ja so nicht geplant :-)
Enya sagte garnichts, sie war einfach ruhig und schaute in die Welt.
Kurz drauf kam auch die Plazenta und wir sind aus der Wanne raus. Papa saß da und stammelte nur "ist die süß" #kuss und "ich liebe dich so"..... Ich hab mich so super gefühlt, mir fehlte nichts.
Es war so schön, frisch gebadet mit Mann und Tochter ins große Bett umzuziehen. Kurze Inspektion und es war nichts passiert. Ich bin heile geblieben, beim letzten Mal hatte ich nen Labien-/Damm- und Klitorisriss die mit 18 Stichen genäht wurden. Und dieses Mal war garnichts! Es war herrlich!

Wir sind dann noch 2 1/2 Std im Kreißsaal gewesen und dann nach Hause gefahren. Das heißt, erst sind wir noch beim großen gelben M vorbei, ich hatte ja immernoch Hunger und meine Pizza war Mittlerweile wohl kalt #schein

Zu Hause haben wir uns dann mit allemann ins Bett gelegt und unsere kleine Tochter begrüßt. Es war die Traumgeburt schlecht hin, für mich zumindest.

Ich wünsche euch ebenfalls allen eine wunderschöne Geburt, und selbst wenn nicht, die Kleinen entschädigen uns für alles!

Achja, die Daten noch:

Gewicht: 3145g
Größe: 48cm
Kopf: 33,5cm
Datum/Uhrzeit: 12.09.08 um 20.29 Uhr

LG

Jana mit Enya und Nils

Beitrag von nettchen-maus 17.09.08 - 13:11 Uhr

#herzlich lichen Glückwunsch zur Kleinen Enya! Schöner Geburtsbericht!

Ich wünsche euch alles, alles Gute und eine schöne Kennlernzeit!

Alles Liebe Anette mit Leon 29.11.07

Beitrag von holgersengel 17.09.08 - 18:11 Uhr

Danke!!!

Ich hab das Gefühl sie wär schon immer da gewesen, es ist alles so harmonisch dieses Mal.

LG

Jana

Beitrag von schmupi 17.09.08 - 16:14 Uhr

Hey Jana!

Das hört sich ja wirklich super an. Wo kann man so etwas bestellen???

Alles Gute für euch und liebe Grüße
schmupi ET-3

Beitrag von holgersengel 17.09.08 - 18:12 Uhr

Hi

Ich hab einfach fest dran geglaubt und mir meinen Geburtsplan aufgestellt. Hab immer gesagt wenn mir jemand ins Handwerl pfuscht, ist was los! Und richtig! Ich bin der Meinung das ne selbstbestimmte Geburt weniger Probleme mit sich bringt.

Lg und alles gute für die Geburt!

Jana

Beitrag von ana-maria 23.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo Jana,

#heul Ist das schön!
Freut mich, dass es sooo gut gelaufen ist bei euch. Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Enya #herzlich

Liebe Grüße!

Ana (jetzt auch mit Wehen #cool;-))