Spielgruppe-nur noch Terror!!!Bitte Rat!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marybunny 17.09.08 - 10:57 Uhr

Hallo!

Vor einiger Zeit hatte ich schon mal gepostet, weil meine Kleine (26Monate) seitdem sie zur Spielgruppe geht (3 Vormittage) sehr schlecht schläft.

das hat sich jetzt zwar ein Glück gebessert, aber dafür stellt sich jetzt ein neues Problem ein.
Hat sie noch bis vergangene Woche sofort aufgehört zu weinen, sobald ich sie in der Gruppe allein ließ, hat sie gestern über eine Stunde weiter geschrieen.#schrei
Die Erzieherin meinte, es wäre kein wirklicher Kummer, sondern eher ein ,,Bock'', denn nicht eine Träne kullerte.

Heute morgen dann der absolute Gipfel..sie wollte partout nicht hin...schrie hysterisch, ließ sich weder Schuhe noch Strümpfe anziehen.
Sie schlug und trat nach mir, war wie von Sinnen#schock

Ich hab sie dann unten ohne ins Auto gepackt und hingebracht, denn auch meiner Meinung nach war sie nur bockig.
Noch in der Spielgruppe hat sie mir zweimal ins Gesicht gehauen.

Ich hab mich dann wie immer ruhig von ihr verabschiedet.
Jetzt grübel ich seitdem, ob das alles so richtig ist#kratz

Soll ich so weitermachen, soll ich sie aus der Gruppe nehmen????
Sonst hat sie auch ihre bockigen Phasen,aber so kann es doch nicht weitergehen!!??


Könnt ihr mir helfen???
maren

Beitrag von lampe123 17.09.08 - 11:12 Uhr

Hallo!

Puh, schwierig. Die Frage ist ja warum sie so bockt und partout nicht hin will. Hat sie Angst vor irgendwas? Wie ist es wenn du sie wieder abholst?
Vielleciht machst du erstmal eine Pause oder sie geht nicht 3x/Woche sondern erstmal nur 1-2x? Würde es erstmal so versuchen bevor du ganz aufhörst.

LG

Beitrag von yvonnechen72 17.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo,

wenn du schreibst,sie hätte hysterisch geschrien, dann klingt das für mich ehrlich gesagt nicht nach Bock, sondern nach Angst.
MUSS sie denn in diese Gruppe gehen?Sonst würde ich sie da vielleicht raus nehmen.Oder du bleibst mal mit ihr da.

LG Yvonne

Beitrag von nudelmaus27 17.09.08 - 12:54 Uhr

Hey Du!

Meine Kleine (jetzt fast 25 Monate alt) geht nur einmal in der Woche zu so einem Kindertreff, allerdings bin ich immer dabei. Und auch bei uns ist es so, dass sie an diesem Mittag überhaupt nicht ordentlich schläft und Terror ohne Ende veranstaltet.

Nun ist es wohl bei dir so, dass deine Maus total ausgetickt ist, wo du sie hingeschafft hast, ne?! Ich denke, dass das nicht damit zusammenhängt, dass es ihr dort nicht gefällt oder so. Ich denke vielmehr, dass sich damit genau die Phase ankündigt, die wohl meine Tochter auch hat. Gegen alles protestieren, auf alles mit NEIN antworten, nicht hören, treten, spucken, beißen etc.

Als ich vorgestern mit ihr unterwegs war und ich was in den Wagen unten rein getan habe, hat sie mir doch glatt freudestrahlend ein Büschel Haare ausgerissen.

In meinem Buch steht, dass sie jetzt die Phase erreichen, wo sie feststellen, dass sie eine eigene Persönlichkeit sind und ihre Grenzen dahingehend austesten, wie weit sie bei dir gehen können.

Ich denke eher, dass deine Maus sehen möchte ob du auf das "Theater" und damit meine ich Theater mit der Maus als Hauptdarsteller eingehst oder ob du das ignorierst. Solange sie nicht bitterliche Tränen vergiest und immerzu nach Mami fragt würde ich erstmal alles so lassen und ihr verständlich machen, dass sie da hingehen muss. Ich meine sie geht spätestens in einem Jahr in den Kindergarten und da kannst du sie auch nicht einfach wieder mitnehmen oder nie mehr hinbringen ;-) wenn sie verrückt spielt!

Wünsche dir viel Kraft (ich weiß das man die leider dann gerade garnicht hat #schmoll)
Nudelmaus mit Leni - Teufel :-[

Beitrag von stolzemutsch 17.09.08 - 12:55 Uhr

hallo,

Was ich mich frage, wie kommt sie auf die idee dir ins gesicht zu schlagen?

Und das lässt du zu, ohne ihr klar zu machen, dass sowas falsch ist? Woher kennt sie denn sowas?

Ist das seit der spielgruppe so, dass sie schlägt? Wenn ja, würde ich mich mal mit den eltern zusammen setzen.

Das würde meiner nur ein einziges mal machen, danach nie wieder...

Soweit kommts noch, dass ich mich von meinem kind schlagen lasse.

Lg

Mutsch mit nico, der heut nachmittag in die spielgruppe geht

Beitrag von nityanandi 17.09.08 - 14:32 Uhr

hallo!

für mich klingt es nicht nach bock oder trotz, wobei ich derlei bezeichnungen eh fragwürdig finde, egal.
jedenfalls hat dein kind natürlich einen willen, und für die entwicklung des selbstvertrauens ist es sehr wichtig, dass dieser wille auch ernst genommen wird. sie schreit hysterisch, die arme, sie schlägt dich sogar (und das macht ihr bestimmt keinen spaß!), weil ihre weniger extremen willens-äußerungen (allen voran das schlechte schlafen) von dir zuvor ignoriert wurden.
es ist doch ganz offensichtlich, dass sie so in der form nicht mehr (alleine) in der spielgruppe sein möchte. das musst du doch (er-)hören und etwas an der situation ändern.

alles gute!
regina