Wer hat 3 Kinder unter 4 Jahren?Bitte viele Antworten...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ligru30 17.09.08 - 11:07 Uhr

Hallihallo,

meine Frage steht ja schon oben.....
Wie alt sind Eure Kids?Ist es sehr anstrengend?

Ligru30

Beitrag von kirschmaus12345 17.09.08 - 11:11 Uhr

Huhu...

also ich habe 2 Kids unter 2 und mein großer is 5...ich finde es seeeehr anstrengend...zumal alle 3 täglich meine volle Aufmerksamkeit wollen...vorallem der große...er is leider extrem eifersüchtig...klar kann ich auch verstehen...er kommt ja schon kurz...die kleine will mittlerweile auch nur auf den Arm...und der kleinste is n Meckerbaby...den ganzen Tag am mosern und meckern...hab schon alles versucht.....wird nich besser...manchmal denk ich...ich leg ihn einfach ins bettchen und mach mal die tür zu für ne halbe Std...#hicks

LG
Kirschmaus

Beitrag von caesarsfrau4711 17.09.08 - 11:16 Uhr

huhu
ich habe 3 kids
meine tochter ist 4 mein sohn ist 2 und meine jüngste amelie ist 2 monate alt :D
ist nur eine sache des tageseinordnung /rythmus
wenn man den immer beibehällt ist alles gut nur kommt man da ma raus kanns stressig werden gg
muß abba dazu sagen dass meine beiden großen aba auch bis viertel nach 2 in dem kiga gehen / hort gehen.
so kann ich in ruhe denhaushalt machen und den weiteren tag planen, termine besser wahrnehmen usw

lg

daniela

Beitrag von anarchie 17.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo!

Mein Ältester war gerade 5, als mein Jüngster geboren wurde, die mittlere ist 16 Monate jünger als der Große...

Nun sind sie gerade 6, 4 3/4 und knapp 1 Jahr...

Nö, ich finde es nicht sehr anstrengend, eher spannend und viel zu schnel vorbeigehend...

Ich bin aber auch "nur" Hausfrau und Mama(noch)…und auch wenn der Große sehr fordernd is, die Mittlere viel inpuz brauch und der Kleine noch immer vollgestillt wird schaffe ich so alles entspannt.

Mal sehen, wie es beizeiten mit einem 4. Kind wird...


lg

melanie

Beitrag von miss.c 17.09.08 - 11:31 Uhr

Entspannt? Das kann man sich ja kaum vorstellen, ich schaffe einiges trotz Organisationsmotivation nur schwer entspannt.

Vll habe ich aber auch eine andere Sicht von Entspannt :-|

Beitrag von anarchie 17.09.08 - 11:45 Uhr


entspannt ist(für mich ;-)) ohne Zeitdruck, mit Einzelzeit für jedes Kind, haushalt erldigt, Hund war lang draussen, Pferd ist versorgt, frisch gekocht, gespielt, getobt, draussen gewesen...

Einfach ein nettes Leben als Familie:-)

Mich stresst es nur, wenn hier Dauerstreit zwischen den Großen herrscht - ist aber ehr selten...


lg

melanie

Beitrag von miss.c 17.09.08 - 22:35 Uhr

Okay - ich kann gerade nach diesem Tag sagen, dass Entspannung für mich ist, alle 4é grade zu machen.

Das was du beschreibst - ist für mich - familiäres Zusammensein. Das kann mich selig machen und auf eine Art auch mal kurzzeitig weniger anstrengend.

Beitrag von clau79 17.09.08 - 14:10 Uhr

Hallo,

Ich habe 3 Kinder unter 4, zumindest die nächsten 3 Tage noch.
Also, meine große wird am Samstag 4, der mittlere ist 21 Monate und die kleine ist 3 Monate alt.

Ich würde es immer wieder so machen. Klar, es ist auch mal anstrengend, gar keine Frage. Aber es ist tatsächlich alles eine Frage der Organisation. War eigentlich auch sehr überrascht, wie gut es klappt. Jetzt liebäugeln wir sogar mit einem 4.Kind :-p.

LG Claudia