Kosten für Zuckerbelastungstest?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von itsmyday 17.09.08 - 11:43 Uhr

Hi Mädels!

Nachdem mir meine KK heute fröhlich eröffnet hat, dass trotz Indikation (hatte schon zweimal SS-Diabetes) der Zuckerbelastungstest nur mit 15€ unterstützt wird #augen, frag ich mich nun, ob das bei Euch auch so war! #schock

Und natürlich die zweite Frage gleich hinterher: mit welchen Kosten habe ich dann noch zu rechnen?? #kratz

LG eine leicht angesäuerte Itsy

Beitrag von seeli1981 17.09.08 - 11:44 Uhr

Huhu..

ich habe für den Test 24€ bezahlt...

LG
stephi

Beitrag von ana-maria 17.09.08 - 11:45 Uhr

Ich musste ihn komplett selbst bezahlen und insgesamt waren das 15 Euro! Denke also nicht, dass so viel übrig bleibt bei dir?

LG!

Beitrag von jenny-79 17.09.08 - 11:45 Uhr

Hallo,

ich hatte einen Zuckerbelastungstest und mußte dafür gar nicht bezahlen. Weder während der SS noch so.

LG
Jenny

Beitrag von struppi. 17.09.08 - 11:46 Uhr

Da ich bei der Barmer bin, wurdne die Kosten komplett übernommen (macht die Barmer wohl neuerdings generell). Der Test hätte ansonsten 18 € gekostet.

Wäre also finanziell zu verschmerzen ;-)

lg
Struppi

Beitrag von 666alice 17.09.08 - 11:46 Uhr

Hallo!

Ich musste gar nichts bezahlen!

LG,Chrisrtine

Beitrag von kayalicious 17.09.08 - 11:49 Uhr

ich musste gar nichts zahlen.
- ah doch, beim ersten mal, musste ich dieses getränk selbst mitbringen...das waren 5€ oder so.

Beitrag von fee09 17.09.08 - 11:48 Uhr

Also ich musste auch nix bezahlen :-)

Beitrag von vroni1982 17.09.08 - 11:49 Uhr

15 Euro, trotz Indikation. Hätte ich ihn beim Hausarzt gemacht, wäre er kostenlos gewesen. Frag mich nicht warum- ich habe es auch nicht verstanden....

Vroni 38. SSW

Beitrag von lady79marmelade 17.09.08 - 11:50 Uhr

Bei mir wurde zuerst ein Zuckerscreening gemacht. Das musste ich selbst zahlen und schlug mit 10 Euro zu buche. Da der Wert auffällig war, wurde ein paar Wochen später der Zuckerbelastungstest gemacht. Den musste ich nicht bezahlen.

LG. Daniela.

Beitrag von cawai 17.09.08 - 11:50 Uhr

habe für den zuckertest 5 euro zahlen müssen

aber das ist es mir und war es mir wert... =)


jasmin mit #babyboy 25ssw

Beitrag von kirsten0704 17.09.08 - 11:51 Uhr

Huhu,

ich bin bei der Barmer und musste für den Test nix bezahlen. Nur den Saft musste ich bezahlen. Der kostete 5 €.

LG

Kirsten (ab morgen 32.SSW)

Beitrag von hurricane81 17.09.08 - 12:08 Uhr

Also ich musste gar nichts dafür zahlen bzw wurde es mir freigestellt ob ich das eklige Zeug von denen nehme oder mir in der Apo etwas kaufe für 5,25 € was nach Traubensaft schmeckt und das habe ich dann auch getan...

Beitrag von filou-08 17.09.08 - 12:22 Uhr

Ich musste auch nur den Saft bezahlen sonst nichts

Beitrag von elamaria 17.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo Itsy,

ich gehe zur Geburtsvorbereitung zur Hebamme. Sie hat mir letztes Mal gesagt, dass man den Test bei Ärzten meistens bezahlen muß, aber sie als Hebamme kann ihn über die Krankenkasse, egal welche, abrechnen. Daher werde ich ihn bei meiner Hebamme machen lassen.

LG,
Elamaria