Lern Laptop V-Tech aber welchen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunshine2511 17.09.08 - 12:21 Uhr

Hallooo,


Hoffe ihr könnt mir helfen möchte für meinen Sohn später einen Lern Laptop von V-Tech kaufen...

Er wird im November 5 Jahre und hatte bis jetzt den V-Tech Maxi...der ihm aber schon langweilig ist...

Welchen könnt ihr empfellen ?

Und wo sind die unterschiede?

Danke im vorraus Sunny

Beitrag von mel1983 17.09.08 - 12:25 Uhr

Hallo,

ich selbst habe auch einiges für meine Tochter angeschaut an Laptops. Wir hatten auch den Maxi.

Vergiss es.

Die Laptops sind zu schnell zu langweilig, und nicht erweiterbar. Ausserdem sind die Displays Müll.

Wir haben die V-Smile Konsole und den V-Smile als Pocket. Vorteil: Konsole kann an TV angeschlossen werden = tolles Bild, Konsole ist erweiterbar mit Spielen bis x Jahre (schau da mal nach), der Pocket ist auch in Farbe und die Spiele der Konsole passen rein.

Ich find das die passendste Lösung, und sehr "verbraucherfreundlich", da du nicht immer das ganze Ding wegfeuerst, wenns langweilig ist, sondern einfach ein neues Spiel holen kannst.

ES gibt meines Erachtens auch noch eine V-Smile-ähnlcihe Konsole für Größere, weiss ich nciht genau.

LG Mel

Beitrag von buzzelmaus 17.09.08 - 12:42 Uhr

Hallo Sunny,

ich weiß nicht, ob ich Dir wirklich helfen kann, aber ich hab mir neulich auch einen kleinen Katalog von V-Tech aus dem Spielzeugladen bei uns mitgenommen. Wir wollen Emily in 2 Jahren auch einen Laptop oder eine Spielekonsole von V-Tech holen.

Bei der Durchsicht habe ich allerdings festgestellt, dass die Bildschirme an sich immer sehr groß sind (wie bei einem normalen Laptop eben), aber der Bildschirm, wo dann tatsächlich was zu sehen ist, teilweise echt winzig ist.

Wir tendieren deshalb eher dazu, Emily eine Spielekonsole zu holen, die man an den Fernseher anschließt und dann evtl. noch einen tragbaren für unterwegs zu holen (für den Urlaub oder so). Zum einen gibt es da verschiedene Spiele für, die man sowohl an der Konsole als auch auf dem tragbaren Teil spielen kann. Und der Bildschirm ist (da es der Fernseher ist) auch groß.

Emily steht schon jetzt dauernd in der Spielzeugabteilung an den Laptops, aber ich halte es noch für zu früh.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von mel1983 17.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo Susanne,

wenn ihr den V-Smile Pocket holt, braucht ihr die Konsole nicht extra holen. Wir ärgern uns ein wenig, nicht gleich den Pocket geholt zu haben. Weil unsere Tochter sitzt damit in ihrem Zimmer und spielt die Konsole nicht mehr.

Das gute ist eben, dass die Spiele noch verwendbar für den Pocket sind, von der Konsole (also ist alles eine Passgröße).

Schau mal auf die Spiele, das sind so ca Altersangaben drauf.

Und dann kommt es halt noch auf die INteressen deiner Tochter an.

Meine Tochter hatte sich recht früh für Zahlen und Buchstaben interessiert, und hatte die Konsole schon mit 2. Da hat sie das Winnie Puuh Spiel auch gespielt. Sie spielt es auch heute noch recht gern (wird 5). Rausgeschmissenes Geld war es nur im Sinne davon, dass wir Konsole und Pocket haben, ist eben unnötig (finde ich).

LG Mel
(PS: die meisten Spiele gehen dann auch noch in 2 Schwierigkeitsstufen einzustellen)

Beitrag von buzzelmaus 17.09.08 - 13:12 Uhr

Hallo Mel,

Danke für den Tip!

Wir selbst haben auch noch eine Playstation 2. Hab auch schon daran gedacht, sie später mal da ran zu lassen. Aber es wohl besser, wenn dann die Konsole von V-Tech zu holen. Ist alles etwas klobiger und besser für Kinderhände.

Ich würde die Konsole dennoch holen, weil sie da dann auch mit anderen Kinder dran spielen kann. Oder was meinst Du?

LG Susanne

Beitrag von mel1983 17.09.08 - 13:27 Uhr

Hey,

ich habe auch noch eine Wii und ein Nintendo DS. Damit darf sie auch spielen, aber nur am Wochenende, oder das DS wenn wir bei Freunden sind, wo es ihr langweilig ist.

Dabei lernt sie aber nicht so viel. Gut, sie kann die Spiele alle schon von der V-Smile, ich hab auch im Moment kein Geld, neue zu holen.

Naja, mit der Konsole - wenn ihr oft Besuch von Kids habt, dann schon. Aber dann holt doch die Konsole gebraucht (und noch einen Joystick dazu) und das Pocket auch. Denn das Zeug ist ja schon ziemlich teuer.

Ich könnt ja mal meine Tochter fragen, ob sie ihre Konsole verkauft, damit sie sich ein neues Spiel kaufen kann ;-)

Also die Konsole ist höchstens zu 2. nutzbar, zumindest unsere.

Klar, der Joystick der Konsole ist sicherlich auch noch was einfacher zu bedienen, als das Pocket.

Musst halt schauen, wie dein Geldbeutel ist. Und ausserdem schränkt man die Kids ja anfangs auch ein mit dem Spielen. Wenn das Pocket nur für den Urlaub ist, könnt ihr damit ja noch warten, und es 1-2 Jahre später holen.
Es wird Winter, und da würde sie ja sicherlich auch mehr zu Hause spielen.

Naja, die Konsole wäre wegen der Bedienung anfangs schon besser. Beim Pocket ist auch "Spongebob" bei, das ist erst ab 5.
Den Pocket kann man auch an den TV anschließen übrigens.

Naja, schwierig :-)

(ich rede grad zu viel)

Anfangs ist die Konsole doch besser.

LG Mel

Beitrag von buzzelmaus 17.09.08 - 15:03 Uhr

Hallo nochmal,

danke für Deine ausführliche Schilderung - ist wirklich sehr hilfreich!

OK, ich tendiere dann wirklich zur Konsole als erstes Gerät! Der Pocket soll wirklich nur für unterwegs sein, weshalb die Anschaffung jetzt nicht so wichtig ist.

Bin mir noch unschlüssig, wann es soweit sein soll. Mal schauen.

LG Susanne