Piccolo, wer hats in der Kl. Tasche??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von milly1407 17.09.08 - 12:26 Uhr

Huhu

wollte mal so im allgemeinen Fragen wer wirklich sowas mit in die Klinik nimmt?

Meine Tasche steht ja schon griffbereit im Flur und ich habe auch Plastik Sektgläse und zwei kleine Piccolos drine.
Nun frag ich mich ob wir nach der Geburt überhaupt mit dem Arzt, Hebammen anstoßen können, wegen Alkohol im Dienst.
Wiederrum wurde mir geraten Alkoholischen Sekt zu kaufen weil der nach der Geburt gut für den Milcheinschuss ist.

Wie siehts bei euch so aus??

LG Maren + Amy *06.12.05 + #babyBoy 38.ssw

Beitrag von schmupi 17.09.08 - 12:32 Uhr

Hi Maren!

Unsere Flasche Cremant liegt noch brav im Kühlschrank und wird dann kurz vor der Abfahrt eingepackt.

Die Hauptsache ist, dass ICH mit meinem Schatz auf unseren Krümel anstoßen kann. Wie Ärzte und Hebammen das hier auf Malta so sehen, weiss ich ehrlich gesagt nicht und ist mir auch egal. Wer möchte kann mittrinken.

Liebe Grüße
schmupi ET-3

Beitrag von daro2de 17.09.08 - 12:36 Uhr

IIIIIIIIIIIIIch.............*meld*

weis zwar nicht ob ich dann Lust habe den zu trinken aber ein Schluck um mit Schatzi anzustoßen wird schon gehen. Bei uns kriegen die KS Mamas vom KH ein Glas aus eben diesem Grund (Milcheinschuss) aber ob es bei den anderen auch ein Glas vom KH gibt weis ich nicht.

LG Dana ET-8

Beitrag von thalia72 17.09.08 - 21:10 Uhr

Oooooh, das wirst Du bestimmt.;-)
Meine Hebamme hat mir sogar noch einen Teller mit Stullen gebracht und sie waren toll. So gut hat mir noch nie eine schnöde Stulle geschmeckt.
Wir hatten einen Piccolo dabei, der war aber warm, vom KH gabs dann einen kalten, mit Hebamme.

vlg tina + justus 17.06.07

Beitrag von remaverin 17.09.08 - 13:08 Uhr

Also ich würde nur mit meinem Mann anstoßen :-) Auf die Idee, Hebammen und Ärzte dazu einzuladen, hätte ich gar nicht. Die sind ja im Dienst und haben höchstwahrscheinlich auch in anderen Kreißsäalen zu tun ....

LG

Beitrag von gussymaus 17.09.08 - 13:28 Uhr

also ums personal würde ich mir da keine sorghen machen - die haben eh anderes zu tun...

ich selber mag keinen sekt und hatte auch ohne immer eher zu viel milch, aber dass das günstig wirken kann, hab ich auch schon gehört... nur eben nicht zu viel... also bitte nicht beide aleine trinken gelle ;-)

ich habe aber 2 halblitersflaschen malzbier in meiner tasche... denn wenn man nachts fertig ist und dann bald der japp auf süß kommt kriegt man ja nirgens was... oder eben für papa falls es doch mal länger dauert.. deshalb auch ein paar müsliriegel. mehr als eine tasse kaffe von den schwestern bekommen die papas ja meist nicht...

Beitrag von frion 17.09.08 - 14:31 Uhr

Hi,

ja, ich pack ihn auch ein. #fest Anstoßen werd ich aber nur mit meinem Mann, da Hebi und Arzt sicher nicht dürfen.

Ich hoffe wir vergessen ihn nicht wie das letzte mal im Kühlschrank, aber da haben wir dann Nachmittags angestoßen. Die Kinderkrankenschwester war begeistert und meinte das wär super für den Milcheinschuss und würde (bei der geringen Menge!) nicht schaden.

LG
Marion (37. ssw)

Beitrag von kamelefant 17.09.08 - 15:43 Uhr

Ich hab ne Flasche alkoholfreien Sekt zum Anstoßen eingepackt. Alkohol kommt mir nicht ins Kind...

Beitrag von sofie77 17.09.08 - 15:58 Uhr

Hallo!

Wir hatten bei der letzten Geburt eine 0,375 l Champagner-Flasche (inkl. Kühlmanschette und Gläser) im Gepäck. Die haben wir dann zu zweit getrunken, als wir aus dem Kreißsaal zurück im Zimmer waren. Mmh - das war das beste, was ich seit langem getrunken hatte! Personal war da keines dabei, die sind anderweitig beschäftigt.

Ich kann Dir nur raten: Nimm den Sekt mit und genieß ihn danach, nach einer Geburt hast Du ihn echt verdient. Und keine Sorge wegen dem Baby: Erstens geht der nicht so schnell in die Milch, denn der Milcheinschuss kommt ja erst und außerdem trinkt das Baby die ersten Tage echt wenig.

Alles Gute für die Geburt!

sofie77

die sich schon während der Presswehen auf zwei Dinge gefreut hat: die Dusche und den Schampus danach ;-)