16 Wochen alt: kann nicht allein liegen, sofort am Schreien...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xysunfloweryx 17.09.08 - 12:35 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist jetzt 16 Wochen alt u. war schon immer etw. schwieriger...aber seit ein paar Tagen ist der Wurm drin.....er schreit nach der Flasche, teils sogar am Ende BEI der Flasche und ich kann ihn nicht ablegen, er schreit sofort!! Ich kann ihn weder unter's Mobile, noch unter den Spielbogen legen noch sonst was...ist das normal? Dachte, je älter sie werden, desto mehr könnten sie sich auch mal "allein beschäftigen"? Er findet an nichts Gefallen und brabbelt auch nicht...nur, wenn ich bei ihm bin u. ihn animiere...dann ist er zudem extrem launisch...in einer Min. lacht er mich an, in der nächsten schreit er....vor einer Woche war er sogar im stehenden Kiwa lieb (vorher auch nicht)...aber jetzt kann ich den Wagen kaum kurz stehen lassen...das Geschrei ist sofort groß...muss gleich noch in ein Geschäft u. hab schon Sorge, was wieder passiert ;) Kennt das wer? Sollte es nicht eher das Gegenteil sein in dem Alter?
Gestern war er z.B. extrem müde, aber ich kriegte ihn nicht zum Schlafen!! Er kommt tags eh schlecht allein in den Schlaf, aber seit gestern ist's der Hammer!! Ich brauchte 2 Std.!!!, bis er zum Schlafen kam...aber dann immer nur f. 5 min, dann schrie er wieder. Das zog sich bis abends...was kann das sein?

Freue mich über Antworten.

LG Sun

Beitrag von pegsi 17.09.08 - 12:41 Uhr

Keine Sorge, das hatte meine Maus auch, geht wieder vorbei. :-) Vielleicht ist es der 19-Wochen-Schub, vielleicht aber auch nur ne kleine Erkältung, die sich anbahnen will oder so etwas...
Ich dachte dschon, meine Maus würde ein "schwieriges" Kind, aber nach der Phase mutierte sie vorübergehend zum Vorzeigebaby. ;-)

Leider klappt das mit dem Einschlafen bei uns auch nicht so richtig gut, zumindest tagsüber.

Beitrag von xysunfloweryx 17.09.08 - 12:51 Uhr

hallo,

danke! und wenn es nicht der schub ist? wie lang ging das bei euch? was meinst du m vorzeigebaby? also auch nicht am jammern, wenn mama mal was anderes macht?
leichte erkält. kann auch sein....er hat teils die nase etw. verstopft (also er kriegt luft, aber seh, dass was drin ist) und er hat ein paar mal schon gehustet...kann ich da was machen? und was mach ich, wenns schlimmer wird? ab wann müsste man zum kia? ui...hoffe, er fängt sich wieder. ich heirate in 2 wochen :-P

lg

Beitrag von pegsi 17.09.08 - 12:54 Uhr

Also ich will Dir ja keine Angst machen, aber bei uns waren das 2-3 Wochen. :-D
Vorzeigebaby: Ich kann mehr oder weniger machen, was ich will, mein Kind lächelt freundlich. Ich drück Dir die Daumen, dass das bei Dir zur Hochzeit dann so ist. :-)

Mit den Erkältungen kenne ich mich zum Glück nicht aus, aber da gibts hier bestimmt Mamis, die Dir weiterhelfen können. :-)

Beitrag von maus269 17.09.08 - 12:59 Uhr

hallo,
also hört sich sehr nach schub an. hab ich mit mia jetzt auch durch. hat bestimmt fünf wochen gedauert, dass sie so launisch war.
hat sich nicht allein beschäftigt, nur geschrien, wenn man sie animiert hat, dann kam kurz ein lachen, dann ein weinen. einschlafen ging nur auf dem arm usw...
wir haben es jetzt aber endlich überstanden *freu*
also keine sorge, es kommen auch wieder bessere zeiten :-) halt durch!!
lg sandra mit mia *23.04.08

Beitrag von nebelung 17.09.08 - 13:12 Uhr

Hallo,

ich tippe auf den 19-Wochen-Schub. Meine Tochter ist 4 Tage jünger als dein Sohn und zur Zeit genau so anstrengend.#schwitz
Das wird wieder besser, ich spreche aus Erfahrung.;-) Ist halt nur von Baby zu Baby verschieden, wie lange sie im Schub stecken.#schein

Halt durch! Bald kann er wieder was Neues!
LG