Und auf einmal macht sie wieder in die Hosen...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marlen61179 17.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich war jetzt schon lange nicht mehr hier im Forum, aber nun wende ich mich mal wieder mit einer dringenden Sache an euch.

Meine kleine Tochter Maja (wird bald 3) ist seit gut 2-3 Monaten über den Tag trocken. Im August bin ich mit ihr nach München gezogen und seit letzter Woche geht sie in den Kindergarten.

Jetzt ist mir seit dieser Woche aufgefallen, dass sie wieder öfters in die Hosen macht. Gestern als wir Heim gekommen sind, hat sie sofort auf den Boden gemacht und danach noch zwei mal. Am Montag hat sie auch einmal in die Hosen gemacht.

Warum tut sie sowas? Sie weiß wo die Toilette ist und sie hat es ganz alleine gemacht. Man musste sie noch nicht einmal daran erinnern und jetzt auf einmal ganz anders.

Kann sich das jemand erklären?

Ich würde mich freuen von Euch einen Rat zu bekommen.

Vielen Dank schon mal

Marlen + Maja (fast 3 Jahre alt)

Beitrag von sunflower.1976 17.09.08 - 12:55 Uhr

Hallo!

André hatte letzte Woche auch so eine Phase, nachdem er eigentlich seit einem halben Jahr tagsüber keine Windel mehr brauchte und es auch keine "Unfälle" gab.
Ich habe es einfach hingenommen und seitdem ist auch nichts mehr passiert.

Du schreibst, dass Deine Tochter seit einer Woche in den Kindergarten geht. Vielleicht ist es einfach eine Reaktion auf den Stress bzw. die Umstellung. Zusätzlich zum Umzug war es ihr vielleicht zu viel und sie reagiert auf diese Art.

Ich würde nicht schimpfen oder das Ganze dramatisieren. Einfach umziehen - fertig. Das gibt sich wieder!

LG Silvia

Beitrag von marlen61179 17.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht ob es am Stress und der Umgewöhnung liegt und ich kann es mir auch vorstellen das so kleine Würmer es nicht so leicht haben wie wir großen.

Ich bin halt alleinerziehende Mutter und ich möchte meine Sache gut machen und irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das ich was übersehe.

Ich schimpfe nicht mit ihr, um Gottes willen. Ich frage mich nur ob ich auch alles richtig mache.

Ich habe Sorgen das nicht klar kommt und das ihre Reaktion darauf ist.

Lieber Gruß

Beitrag von sunflower.1976 17.09.08 - 13:17 Uhr

Ich denke, Umzug und KiGa-Start ist für jedes Kind Stress.
Solange Du nicht schimpfst oder irgendwie genervt auf die "Unfälle" reagierst, ist es sicher bald wieder erledigt.
Wir sind ja auch gestresst, wenn wir z.B. bei einem neuen Arbeitgeber anfangen, reagieren ggf. mit Schlafstörungen, weniger Appetit oder anderen Dingen. Genauso reagieren Kinder auf ihre Art.
Du machst das sicher alles richtig!