HIIIILFE, die Schreiphase hat begonnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mama-tine 17.09.08 - 15:32 Uhr

Hallo Mamis,

momentan sind meine Nerven echt überstrapaziert!Nicht nur das ich in 11 Tagen Nr.2 entbinden werde, sondern das der Große(19Monate) momentan suuuper schlimm ist.
Er schreit , vollkommen ohne Grund.Man nimmt ihn auf den Arm, 2 Sek gut und dann geht das Geschreie weiter.Man spielt mit Ihm, will er nicht.Man bietet ihm was zu essen oder zutrinken an, schmeißt er weg.Er ist nur am heulen.KATASTROPHE!!!!

Ich bin fertig. Das Problem ist, das ich dann auch irgendwann nicht mehr kann und laut werde.

ch weis mir keinen Rat mehr.Schmerzen wird er keine haben, weil es ja nur Phasen sind und nicht ständig.

Bitte um Hilfe.

LG Kristin

Beitrag von krake 17.09.08 - 16:38 Uhr

Hallo Kristin,
laß dich erstmal #liebdrueck
Ich würde ihn schreien lassen und ignorieren,denn so wie sich das anhört,ist er nur bockig.
Das ist zwar auch anstrengend,aber ich denke mal,dass er sich schneller bruhigen wird,wenn er merkt,dass es dich garnicht interessiert,dann wird es vielleicht auch für ihn langweilig und er hört auf.

Viel Erfolg und alles Gute für die Geburt #herzlich
krake #blume

Beitrag von vertigo 17.09.08 - 21:30 Uhr

Hi,
ich würde es auch mal mit Ignorieren versuchen, wenn alles, was Du ihm an Ablenkung oder Trost anbietest, nur zu Gebrüll führt. Wir sind auch in dieser Phase und fahren mit dieser Strategie ganz gut. Ruhig bleiben, was anderes machen und wenn er ein wenig ruhiger wird, vorsichtig ablenken.
Toitoitoi und alles Gute für die Geburt und die Zeit zu Viert!
Gruß
vertigo