Ich versteh es einfach nicht...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aeni 17.09.08 - 15:47 Uhr

Hallo ihr lieben...

...vllt haben es ja einige von euch schon mitgekriegt...bei mir wurde das PUPP-Syndrom diagnostiziert...ich hab mich also schon fast damit abgefunden, dass ich jetzt noch ca 10 wochen mit dem jucken und dem ausschlag zu leben hab...

jetzt war ich heut wieder bei der hebi...die hat mich angeguckt und ihren mund nimmer zugekriegt...dann is sie gleich zur stationshebi gegangen und hat mit der zusammen dann den FA angerufen...jetzt soll ich morgen schon wieder zum FA...da ich zu allem unheil auch noch zuviel Fruchtwasser hab...

Sie hat gemeint ich müsse auf jeden fall noch bis zur 36.ssw durchhalten und dann wird das baby wahrscheinlich geholt...(hat auch der FA am tel. gesagt)...:-(
Ich werde schon bis dahin meine Probleme haben meinten beide, da der Ausschlag immer nur schlimmer werden kann, aber nicht besser und wegen dem Fruchtwasser eben...

Jetzt hab ich so angst um mein Baby, dass irgendwas mit ihm nicht stimmt wegen dem Fruchtwasser...:-(

Mädels, ich weiß einfach nimmer wohin mit meinen Gedanken...ich kann einfach nimmer...#heul#heul

LG, ina + Krümel 30+1

Beitrag von theresa25 17.09.08 - 15:57 Uhr

Lass dich ganz fest #liebdrueck!

Mir fehlen die Worte und es tut mir leid für dich, dass du soviele Probleme hast!

Ich wünsch dir viel Kraft und halte durch! Ganz bestimmt bekommst du ein süßes, gesundes Baby! #klee #pro #klee

glg Theresa #blume

Beitrag von fabienne78 17.09.08 - 17:36 Uhr

Hallo Ina,

ich kann Dich verstehen, habe auch etwas ähnliches.... bei mir wurde ein "Schwangerschaftsausschlag" (Schwangerschafts-Herpes... hat nichts mit dem normalen Herpes zu tun) festgestellt, wobei ich mir nicht sicher bin, ob es sich nicht doch um das PUPP-Syndrom handelt. Beide Erkrankungen sind sehr ähnlich.
Ich habe einen ganz schlimmen Ausschlag und gerade Nachmittags, Abends und Nachts könnte ich mich nur noch kratzen...

Mein FA meinte, man könne da nicht viel tun und das Kind würde davon nicht geschädigt. Einzig die Symptome (das Jucken, der Ausschlag) seien natürlich für die Mutter sehr unangenehm. Was wurde bei Dir gemacht oder gesagt ? Und dann noch eine wichtige Frage: Durchhalten bis zur 36. SSW, hat das was mit dem PUPP-Syndrom zu tun - oder doch eher mit dem Fruchtwasser ? Würde mich interessieren, weil ich (falls erstes zutrifft) sonst noch mal mit meinem FA sprechen würde...

Liebe Grüße,
Fabienne

Beitrag von aeni 17.09.08 - 17:49 Uhr

Wahrscheinlich hat es mit beidem zu tun, kann ich leider erst morgen genau sagen, was der FA vor hat...

Naja das Problem is, dass ich wirklich ne richtig extreme form von PUPP hab...ich hab es wirklich überall außer im Gesicht und es wird immer schlimmer, ich kann meine oberschenkel nicht mal mehr anfassen, das ist wie wenn ich überall blaue flecke hab...
Wirklich geholfen hat rein garnichts und ich hab schon einiges ausprobiert...kamillentee wickel, schwarztee wickel, essigwasser wickel, feuchtigkeitslotion, seba med lotion urea akut10%, mandelöl, 2 verschiedene kortisonsalben, homöopathische globulis (dolichos pruriens D6), ständiges duschen etc....ab morgen werd ich wahrscheinlich noch ein hochdosiertes kalzium bekommen, das man aber nur über nen kurzen zeitraum nehmen darf...

LG, ina

Beitrag von fabienne78 18.09.08 - 08:18 Uhr

Hallo Ina,

ich drücke Dir die Daumen, dass es doch noch besser wird... Ich kann es ein wenig nachvollziehen - bei mir ist es nicht ganz so extrem. Habe Ausschlag am Bauch, an den Oberarmen und -beinen, seit ein paar Tagen auch über der Brust bis zum Hals. Das Gesicht noch nicht - und ich hoffe, dass das so bleibt...
Habe auch schon nachts unter der Dusche gestanden, weil ich einfach nicht mehr konnte vor lauter Jucken. Ich habe eine Sprühlotion für extrem trockene Haut, die ich oft auftrage - aber Linderung bringt es wenn nur sehr kurzfristig. Mein FA sagte schon, das da nichts zu machen ist und ich da wohl oder übel durch muss.

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und vielleicht kannst Du ja kurz schreiben, was der FA heute gesagt hat.

Liebe Grüße,
Fabienne