Habe auch eine Weihnachtsfrage! Lang

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von nasenbaerchen 17.09.08 - 16:42 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ist zwar noch ein bisschen hin, aber ich mach mir schon so meine Gedanken. Mein Mann und ich sind erst seit Mitte August verheiratet und ich bin im Moment in der 21. Woche schwanger. Wir haben schon drei Weihnachten miteinander verbracht, aber eben immer "nur" als Pärchen. Das lief immer so ab:

24.12. jeder bei seiner Familie bis ca. 21 Uhr, danach zu zweit bei uns zuhause gefeiert (unsere Eltern wohnen jeweils in entgegengesetzten Richtungen ca. 30-40 min. mit der S-Bahn von uns weg, also kein großer Aufwand).

25.12. hat mein Mann immer gearbeitet (er ist selbständig in der Filmbranche und es gibt immer viel zu tun um Weihnachten rum)

26.12. ist immer der Stresstag gewesen: mittags bis früh nachmittags bei meinen Eltern, dann einmal durch die Stadt und wieder raus zu seinen Eltern, und abends um 22 Uhr zum feiern mit Freunden in die Stadt, denn ich habe am 27.12. Geburtstag und feiere immer rein!

Dieses Jahr wird alles anders werden, denn ich bin dann in der 35. Woche schwanger.

Den 25. wird sich mein Mann sicher dieses Jahr auch freihalten können, aber des lieben Geldes wegen darf er von mir aus auch gerne arbeiten.

Habt ihr irgendeinen Tipp für mich wie wir das Ganze dieses Jahr gestalten könnten damit es für mich möglichst stressfrei wird, sich aber keiner auf den Schlips getreten fühlt? Ich muss dazu sagen dass ich noch zwei Brüder mit Familie hab, die bei meinen Eltern sein werden, die ich aber natürlich auch gerne sehen möchte. Mein Mann ist Einzelkind. Ach und meinen Geburtstag werde ich nat. wenn überhaupt mit meinem Mann auf dem Sofa reinfeiern ;-)
Ach, es verstehen sich alle gut, bis auf meine Mutter und seine Mutter, die haben's garnicht miteinander. Seine Mutter und ich verstehen uns 'geht so'.

Bin für Gestaltungsvorschläge dankbar!

Liebe Grüße,
Annette mit Wutzelinchen 21. SSW

Beitrag von biene81 17.09.08 - 17:10 Uhr

Hallo Annette,

ich wuerde es am 24. so machen wie ihr es immer gemacht habt und damit haette sich das fuer dieses Jahr Weihnachten.
Sprich, 25. (wenn sich Dein Mann denn freinimmt) und 26. schoen zuhause in Ruhe feiern.
Ich kann mich noch gut an meine Ss erinnern und in der 35. Woche will man nicht mehr durch die Gegend eiern, sondern in Ruhe zuhause mit einem warmen Tee und Puschen vor dem Fernseher sitzen oder vielleicht, bei schoenem Wetter einen netten Spaziergang mit dem Partner machen.
Ich wuerd es an eurer Stelle dieses Weihnachten nochmal ruhig angehen lassen, denn glaube mir, ab naechstes Jahr kannst Du Dich vor Oma's und Opa's und Onkel's und Tanten nicht mehr retten ;-)

LG

Biene

Beitrag von maryam1410 17.09.08 - 18:04 Uhr

ich würde nur das feiern mit freunden und in-den-geburtstag-feiern streichen.
sonst könnt ihr doch alles so machen wie immer, du bist dann noch 5 wochen vor ET und wirst wahrscheinlich topfit sein. ich war bis zum ET topfit und habe alles gemacht wie immer. wenn es dir wider erwarten doch nicht so super geht, kannst du deine pläne ja immer noch umwerfen.

Beitrag von ue3 17.09.08 - 20:20 Uhr

hallo
ich würde es so wie immer machen, außer dir ist nicht danach und du möchtest lieber zuhause bleiben, dann würde ich zuhause bleiben.

sonst könnte man noch den 25. so machen, das du den tag alleine bei deinen eltern verbringst, während dein mann arbeitet und ihr den 26.entweder streicht oder nur seine eltern mal besucht für einen nicht so langen zeitraum.
l.g.

Beitrag von guldamar 18.09.08 - 08:46 Uhr

Hallo Annette,

ich würd auf die SS nicht soviel "Rücksicht" nehmen. Mir gings in den letzten Wochen vor der Geburt ausgezeichnet, ich war wirklich topfit.
Evtl. würd ich den Hl. Abend mit Mann daheim verbringen. Ich hätt keine Lust an Weihnachten so spät abends noch mit der S-Bahn rumzugurken. Das muß mit Riesenkugel nicht sein.
Sonst würd ich alles so machen wie du dich wohl fühlst und Lust dazu hast.
Ich war ET-10 noch bis Mitternacht auf einer Party und bei ET+9 war ich mit meinem Mann Essen und feiern, da ich wußte, daß am nächsten Tag eingeleitet werden muß...

Und mach wirklich nur was DU gerne machen möchtest, eine hochschwangere Frau darf alles, da fühlt sich keiner auf den Schlips getreten;-)

LG
Gul Damar

Beitrag von kalenderfrau 18.09.08 - 09:34 Uhr

Hallo Annette,

wir haben uns dieses Jahr genau die gleiche Frage gestellt, da wir dieses Jahr Weihnachten das erste Mal zu dritt feiern werden. #freu
Allerdings ist es bei uns noch etwas komplizierter, da wir mit Schwiegereltern in einem Haus leben und keine richtige Wohnung allein haben und (wie bei dir): mein Mann ist selbstständig.

Wir machen das jetzt folgendermaßen:

24.12.:
morgens:
Familienfrühstücken mit seiner Familie mütterlicherseits;
Das machen wir jedes Jahr so, denn früher hatte die Oma von Schatz Heiligabend Geburtstag und wir sind schon immer dort zum Frühstücken hingefahren. Seit ihrem Tod fahren wir alle jedes Jahr zu einem anderen Familienteil und halten so diese Tradition aufrecht.

abends:
Ersteinmal Abendessen und danach Bescherung bei uns oben (nur wir drei!). Ganz in Ruhe, ohne Streß.
Danach gehen wir drei runter und machen dort die Bescherung bei Schwiegereltern und Schwägerin und Schwager (die wohnen noch Zuhause) mit.

25.12.
morgens/nachmittags:
Eigentlich sind wir an diesem Tag immer zu meiner Mutter gefahren, aber da ich den Kontakt abgebrochen habe, werden wir diesen Tag nur noch in unserer kleinen Familie genießen.

abends:
Wir fahren zu seiner Famile väterlicherseits zum frühen Abendessen und dann bis open end.

26.12.
Heute ist Kaffeetrinken bei seiner Familie mütterlicherseits angesagt.
Der Cousin hat Geburtstag und dann treffen sich alle wieder.


Meine Familie (außer meine Mutter) wohnt leider sehr weit weg und daher habe ich meist an solchen Tagen nur telefonischen Kontakt zu ihnen. #heul
Ich finde das sehr schade, aber es lohnt sich eben nicht für 2 Stunden dorthin zu fahren wenn allein eine Strecke 4 Stunden dauert.#schmoll
Dafür fahren wir ab und zu für ein verlängertes Wochenende hin!;-)


Mein Schatz arbeitet all diese Tage gar nicht! Auch wenn er selbstständig ist.
Natürlich wenn ein Notfall reinkommt (er ist Elektriker in der Landwirtschaft), dann fährt er los, aber eigentlich sind das die einzigsten drei Tage im ganzen Jahr wo er sich nur Zeit für die Familie nimmt

Liebe Grüße
kalenderfrau mit Krümelchen inside (ET -23#ole!)