würdet ihr Clomi ohne US - Kontrolle nehmen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dalia86 17.09.08 - 16:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade etwas sprachlos..... und zwar: Mir wurde vor ein paar Wochen Clomifen verschrieben (ZT 5-9 je eine Tablette, ihr kennt das ja)und überall liest man, dass Clomi immer mit US überwacht wird und der ES dann ggf. mit Predalon ausgelöst wird (so hat es mir jedenfalls meine frühere FÄ erklärt)

Aber: jetzt ruf ich da heute in der neuen Praxis an (ZT2) und will einen kurzen Termin für diesen US ausmachen, was bekomme ich: einen am 28.10. (=ZT43, da meine Zyklen ja zuletzt etwa 42-46 Tage lang waren), die Sprechstundenhilfe meinte das macht man am Ende des Zyklus. Auf mein Frage hin, ob ich das Clomifen jetzt trotzdem in dem Zyklus schon nehmen soll: "ja!" Und was mit Ultraschall VOR dem ES ist (um ggf. mit Predalon auszulösen): "brauchen sie nicht!" #schock

Was soll das denn? Ich dachte, Clomi muss immer überwacht werden?! Was nutzt denn da ein Termin in 6 Wochen, wenn ich hoffe dass die Zyklen durch Clomi kürzer werden?!

Was meint ihr: soll ich jetzt trotzdem das Clomi (ohne US) erstmal einen Zyklus nehmen und meinen ES mittels Ovu und Tempi suchen? Oder den nächsten Zyklus noch abwarten? Zur alten FÄ fällt leider aus Zeitgründen aus :-(

LG, Dalia

Beitrag von maikind82 17.09.08 - 16:59 Uhr

Hallo! Also ganz ehrlich:ich würde es nicht machen .Weniger wegen des ES ,sondern auch weil Gefahr besteht das Du zu viele Follis bildest. War nämlich bei mir so: Letzten Zyklus US 10. ZT und es waren 5 von 20mm und 3 19mm:-[ Wir haben " Zwangspause" bekommen ,da das Risiko einer extremen Mehrlingsschwangerschaft zu hoch ist. Das kann der doch so gar nicht merken bei Dir?! Würde noch mal danach fragen oder sogar drauf bestehen....Viel Glück!

Beitrag von dalia86 17.09.08 - 17:09 Uhr

Danke für deine Antwort!

8 Follikel? Das wäre aber echt heftig, nee ohne US mach ich das dann wirklich nicht. Hab auch Angst vor Zysten, ich weiß ja nicht wie mein Körper auf Clomi reagiert.

Nachgefragt hab ich ja extra 2 mal, die Sprechstundenhilfe wurde dann schon etwas patzig. Mal sehen wie sie reagiert wenn ich morgen den tollen Termin wieder absage :-p

Hab gerade noch ein bisschen im Internet gestöbert, ich ruf morgen (Mittwoch Nachmittag haben anscheinend alle frei #kratz) einfach nochmal ein paar Ärzte aus der näheren Umgebung an, vielleicht findet sich ja da ein vernünftiger!

Beitrag von maikind82 17.09.08 - 17:16 Uhr

Denke das ist echt vernünftiger!ICh durfte es jetzt gar nicht mehr nehmen und sollte sogar jetzt am 10 ZT zum US. Könnte noh vom letzten Monat ein Überhang da sein ,meint er. Gestern war ich da:1 von gut 15mm und noch paar etwas kleinere. Soll morgen noch mal und dann dürfen wir hoffentlich wieder! Ein verlorener Zyklus reicht!!!!#heulWenn du magst kannste ja mal berichten was die gesagt haben. Würde mich mal interressieren.....

Beitrag von dalia86 17.09.08 - 17:27 Uhr

#danke werd ich machen

Beitrag von leona4 17.09.08 - 17:03 Uhr

Finde Deinen FA ziemlich verantwortungslos!! Würde Dir echt raten einen anderen zu suchen. Wenn das nicht möglich ist, direkt anrufen und Überwachung verlangen!! Kann gar nicht verstehen das manche FA sooo verantwortungslos sind :-( Ich musste sogar 2x zum US, ZT 11 und 12, am 12 wurde dann mit Predalon ausgelöst. Hab hier schon von Fällen gelesen, da hat die Frau soviel Follikel gebildet, dass der ES nicht ausgelöst wurde und man die Follikel zurückbilden lies!! Drück Dir auf jeden Fall die Daumen! LG Leona

Beitrag von dalia86 17.09.08 - 17:26 Uhr

#danke hab mir schon überlegt genau das zu machen, werd mir morgen einen neuen Arzt suchen!

Beitrag von uih 17.09.08 - 17:35 Uhr

Ich kenne jemand mit Drillingen. Ergebnis nach einer Clomitherapie OHNE Ultraschall.......

LG
Karin

Beitrag von dalia86 17.09.08 - 17:59 Uhr

#schock eines würd mir erst mal reichen

Beitrag von alnic2008 17.09.08 - 18:16 Uhr

Hallo Dalia,

ich war im Juni in einer ähnlichen Situation. Clomi, aber ohne Kontrolle.

Leider bin ich nicht schwanger geworden.

Habe inzwischen den FA gewechselt und würde kein Clomi ohne Kontrolle mehr nehmen.

LG, Alnic

Beitrag von tara79 18.09.08 - 12:34 Uhr

hallo ich würde sie ohne überwachung nicht nehmen hatte selbst einen zk von 40-47 tagen hab nach zwei monten 35-37 tage . jetzt zum anderen ich hab im esten monat ab dem 5 tag eine genommen und muste am 12 tag ultraschall und weitere acht tage zum bluttest,im zweiten monat ab den dritten tag 2 und am zwölften tag zum ultraschall weitere acht tage später zum bluttest.hab jetzt wieder ein eisprung hoffe konnte dir helfen lg tara79

Beitrag von dalia86 18.09.08 - 15:15 Uhr

#danke für deine Antwort!

Hab mittlerweile in einer anderen Praxis ohne Probleme einen Termin bekommen, dann muss ich jetzt nur noch hoffen dass das Clomi auch anschlägt! #gruebel