Säugling zum essen wecken?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von susiv 17.09.08 - 16:44 Uhr

Hallo!

ich bin neu hier aus dem schwangerschaftsforum. Mein kleiner kam in 36+4 vor 2 wochen auf die welt mit 2170g und 47 cm. Er lag 10 tage auf der Neo weil er noch als frühchen galt. Seit letzte woche do sind wir zu hause und jetzt heist es zunehmen! deswegen führen wir noch detailiert sein gewicht und die trinkmenge. heute ist er extrem schläfrig wirkt aber zufrieden er hat seit er zuhause ist 240 g zugenommen. Jetzt bin ich mir unsicher ob ich ihn heute zu den mahlzeiten wecken soll oder einfach warten soll bis er sich meldet auch wenn er 6 h schläft. habt ihr erfahrungen?

Danke susi

Beitrag von jessy86422 17.09.08 - 16:46 Uhr

ich würde ihn schlafen lassen, habe ich mit meinem auch gemacht. er holt sich schon das was er braucht. LG

Beitrag von sun678 17.09.08 - 16:47 Uhr

Also bei uns hieß es im Krankenhaus immer, man solle die Kleinen zum essen wecken, wenn sie mit niedrigem Geburtsgewicht gestartet sind! Wenn er nämlich wirklich immer 6 Std. am Stück schläft, dann bekommt er ja nicht soo viele Mahlzeiten!

Am besten fragst du mal deine Hebamme. Auf die hab ich auf jeden Fall immer vertraut, bevor ich mir hier im Forum Meinungen dazugeholt habe!

Beitrag von bambela86 17.09.08 - 16:47 Uhr

ich würde ihn schlafen lassen. Babys melden sich schon wenn sie es brauchen.:-)

wenns zu lange wir dann vllt dochmal wach machen

Beitrag von blackcat9 17.09.08 - 17:02 Uhr

Hi Susi.

Auch, wenn die aus dem Krankenhaus zu mir gesagt haben, dass ich Colin wecken soll zum Essen, hab ich ihn schlafen lassen. Er hat sich immer von selbst gemeldet, wenn er Hunger hat. Ihn zu wecken stell ich mir schwer vor, da er ja dann auch wieder schlafen soll.

Er übersteht auch die Nächte (10-13 Stunden ohne Essen, dafür Dauerschlaf) ganz gut. Nur am nächsten Morgen hat er Knast. ;-)

Hör auf Dein Bauchgefühl oder versuch beides mal. Wo Du weniger Probleme hast, mach dann das.

LG
Franzi mit Colin (*19. Juni 2008)

Beitrag von babylove05 17.09.08 - 17:15 Uhr

Also im normal fall wuerde ich sagen lass ihn schlafen , aber wenn dein Sohn laenger schaeft wuerde ich vieleicht ihn versuchen zuwecken zumindest so weit das er die Flasche trinkt , vieleicht macht er das ja auch im Schlaf

Lg Martina

Beitrag von timon214 17.09.08 - 22:46 Uhr

Hallo Susi!
Also meine Tochter ist mit 3230g und 53cm auf die Welt gekommen. Also alles normal und die Geburt war auch nicht zu früh wie bei Dir. Meine Hebamme hat mir gesagt, dass man Neugeborene auf jeden Fall in den ersten Wochen wecken soll, wenn sie sich nicht spätestens nach 4 Stunden selber melden. Ich hatte das Problem allerdings nicht, da Charlotte sich ziemlich regelmäßig alle drei Stunden gemeldet hat.
Im Bekanntenkreis haben wir ein Kind dass ähnliche Geburtsdaten wie Charlotte hatte das aber immer 6-7 Stunden am Stück geschlafen hat und nicht geweckt wurde. Resultat: Charlotte hatte nach 4 Wochen ca 1kg zugenommen und das andere Kind nur 200g.
Ist wahrscheinlich auch bei jedem Kind anders, wobei ich mir vorstellen könnte, dass die Kinder die sich nicht sooft melden, und dabei auch noch so Leichtgewichte oder Frühchen sind auch nicht genug Energie dazu haben. Sie bekommen doch gerade genug Nahrung für den Grundumsatz (lebenswichtige Körperfunktionen) und der Leistungsumsatz (Strampeln, wachsen, erzählen, aktiv das Umfeld wahrnehmen etc) bleibt wahrscheinlich auf der Strecke. Vielleicht spricht da jetzt auch einfach die Krankenschwester in mir und das ist völliger Blödsinn, aber ich könnte mir vorstellen, dass es so ist.
Und na klar will ich auch nicht das Babys überfüttert werden, aber wenn Du Deine Kleine zum Essen weckst und sie hat keinen Hunger, dann wird sie Dir das schon mitteilen. Ich würd's einfach ausprobieren mit dem Wecken. Wenn sie dann mehrfach nicht trinken wollte, kannst Du es ja immer noch schlafen lassen.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen,
lieben Gruß und schönen Abend,
Rena mit Charlotte *28.04.2008