Wie damit umgehen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von roadrunner1 17.09.08 - 17:30 Uhr

Hallo,
jetzt muß ich auch mal wieder etwas schreiben.

Das Verhältnis von meinem Mann zu seiner Ex- Frau ist einigermaßen normal.
Er sieht die Kids regelmäßig und ist auch für sie da. Ihr neuestes Hobby ist es allerdings zu sämtlichen Zeiten mehrmals am Tag anzurufen oder eine sms zu schicken. Da sind auch ganz belanglose Sachen dabei, die am Telefon eh nicht zu klären sind. (z.B. der Arzt hat am Mittwoch Nachmittag zu. -> muß sie halt am Donnerstag dort hingehen!?)
Mir ist schon klar, daß man schon wegen der Kinder immer in Kontakt sein wird. Aber muß das wirklich mehrmals und jeden Tag sein?? Einmal die Woche ist er abends in ihrer Wohnung um die Kinder nachmittags zu betreuen und abends ins Bett zu bringen. Wenn sie vom arbeiten heim kommt, besprechen sie noch das wichtigste. Fährt er anschließend heim, ist er kaum fünf minuten da, kommt wieder eine sms, daß er anrufen soll.

Ist das normal?? Ich kriege so langsam die Krise wenn das Handy nur piepst.
Seh ich das zu eng? Wie kann ich damit besser umgehen?
Er hat ihr heute mal gesagt, daß sie nicht wegen jedem Sch... so oft anrufen soll. Ergebnis, er darf heute die Kids nicht sehen.
Das ist doch alles nicht normal, oder??

Wer kann denn dazu was sagen??

Beitrag von silly16 17.09.08 - 17:39 Uhr

Hallo!

Wie steht Dein Partner denn dazu? Nervt es ihn auch? Wenn das so ist, könnte er ihr doch einfach mal durch die Blume zu verstehen geben, dass sie nur anrufen soll, wenn es wirklich wichtig ist....


LG,

die Silly #cool

Beitrag von silkstockings 17.09.08 - 17:41 Uhr

Lesen, Silly, lesen

>>Er hat ihr heute mal gesagt, daß sie nicht wegen jedem Sch... so oft anrufen soll. Ergebnis, er darf heute die Kids nicht sehen. <<

Normal ist das nicht. Und schon gar nicht, dass er die Kinder nicht sehen darf.

Er soll ihr klare Ansagen machen und auf seinem Besuchsrecht bestehen.

Beitrag von roadrunner1 17.09.08 - 18:02 Uhr

das Besuchsrecht unter der Woche basiert freiwillig. An jedem zweiten Wochenende sieht er sie ja.

Ihn nervt es halt, daß im Prinzip die Frauen "Streß" machen. Er will in Ruhe leben.

Wie kann ich denn damit umgehen, bzw. das relaxter sehen??

Beitrag von silkstockings 17.09.08 - 19:00 Uhr

Es sind seine Kinder, es ist sein Ding.

Beitrag von asimbonanga 17.09.08 - 20:11 Uhr

Hallo,
jetzt nicht die Geduld verlieren- nach der tollen Hochzeit;-)
Ich kann ihn verstehen, er hat Extra- Besuchstage, die will er nicht riskieren.Was er jetzt nicht braucht ist Doppel-Zickenalarm.
Vielleicht ist der EX-Frau auch jetzt erst endgültig klargeworden, das er eine andere Ehefrau hat.
Lebenslange Verbindung sind die Kinder, wenn du Pech hast.Also, so gut es geht ignorieren - vom Mann klare Grenzen setzen lassen , einen Grund zum Anrufen findet sie natürlich immer.
Irgendwann verliebt sie sich vielleicht auch wieder?
Alles wird gut-mein Bauch sagt mir-er ist ein Guter#herzlich
L.G. M.

Beitrag von snoopy777777 18.09.08 - 11:10 Uhr

er soll den kontakt zu der ex abbrechen. niemals würde ich dulden das die olle immer sms schreibt oder anruft. schrecklich, das belastet das familienleben. und dann noch abends hinfahren würde ich niemals dulden.

bin ich froh das ich ruhe von den exen habe. das du sowas mitmachst. ne danke. bist du labil

Beitrag von khia26 18.09.08 - 12:03 Uhr

Hallo?
Knallschaden?

Überleg' doch bitte einmal, bevor (!) du dein sinnfreies Geblaffe von dir gibst!

Beitrag von roadrunner1 18.09.08 - 12:20 Uhr

Also wenn ich so reagieren würde wie Du schreibst, dann kann ich mich gleich scheiden lassen.

Geht´s noch??