Cluster-Feeding - wie motiviert man sich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von christianeundhorst 17.09.08 - 18:04 Uhr

Hallo ihr Lieben Still-Mamis,
hat jemand von euch schon mal Erfahrung mit Cluster-Feeding gehabt? Wie motiviert ihr euch durchzuhalten? Ist ja schon recht anstrengend....
Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 10 Wochen

Beitrag von orchidee08 17.09.08 - 18:51 Uhr

jeden abend nach 6...

wenn mein mann zu hause ist, find ichs ok... dann kann ich mich zurück ziehen..ich lese dann ein buch oder schaue fernsehen und lass sie einfach an der brust...

wenn mein mann aber spätschicht hat... dann ist es sehr anstrengend, weil joshua erst um 7-8 schlafen geht... dann heißt es nerven bewahren... und durch... motivieren? entspannungsübungen... immer wieder daran denken, dass es aufhört...
so eine richtige formel gibts nicht...

Beitrag von miriamama 17.09.08 - 19:12 Uhr

Hi,

mal ne blöde Frage, aber was ist das??

hab ich noch nie gehört....#hicks

lg miriamama mit charlotte (7Wochen)

Beitrag von muffin357 17.09.08 - 19:50 Uhr

... das ist sowas wie "essen-auf-bunkern" .... - also Dauerstillen - mit Glück nur abends, weil für die nacht gebunkert wird, -- andere Mamis müssen aber fast den ganzen Tag ran phaseweise....

lg
tanja

Beitrag von arnanja 17.09.08 - 19:51 Uhr

Versuche es zu genießen. Les ein gutes Buch, schau TV... versuche die Zeit als Zeit für die zu geniesen. Es ist eh nicht zu ändern.
LG Tanja mit Hannah Marie (05.03.2002) - Jette (27.12.2005) - Clemens (20.08.2008)

Beitrag von guglhupf22 17.09.08 - 20:19 Uhr

Oh ja - ich kann mich noch so gut daran erinnern... von 17 - 22 Uhr... dauerstillen. Also wenn mein Mann daheim war gings, da hab ich gelesen, ferngesehen oder mien Mann und ich haben viel gequatscht.
Alleine war mir oft zum heulen zumute weil es sehr an den Kräften zerrt.

Aber denk einfach dran - es tut deiner Maus gut! Sie braucht die Nähe und braucht das ständige Trinken, Muttermilch ist das gesündeste was es gibt und so viel Nähe und Zweisamkeit habt ihr nie wieder!
Durchhalten - bei uns hat es so mit 16 Wochen eine Besserung gegeben!
LG Karin