Mikrogynom?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kristinfrankmann1985 17.09.08 - 18:43 Uhr

Hatte jemand von euch die Mikrogynom eingenommen?
Hab sie bis vor drei Monate genommen und mir gehts voll schlecht seit dem. Andauernd Megapickel, voll die Gewichtszunahme, teilweise depressive Phasen...

Ging es euch auch so?

Beitrag von maigloeckchen83 17.09.08 - 18:59 Uhr

Hallo!

Ich habe bis Februar Microgynon genommen und mir geht es ähnlich. Ganz schlimm war es die ersten Wochen. Ständig nur Kopf- und Unterleibschmerzen. Seitdem habe ich sehr unregelmäßige Zyklen (siehe VK), Pickel, 10 kg zugenommen, bin launisch... Und wenn ich die mens kriege (was grad nicht sehr häufig vorkommt), dann ziemlich heftig, d.h. starke Blutungen und Krämpfe.#aerger

Ich weiß allerdings nicht, ob es an DER Pille liegt... #kratz Würde mich auch mal interessieren, ob es noch andere gibt, die die gleichen Probleme nach Absetzen haben!

Dir erst mal alles Gute#klee
#herzliche Grüße

Beitrag von honeybee78 17.09.08 - 18:59 Uhr

Hi,

hatte Microgynon die letzten drei Jahre und eigentlich keine Problem damit. Habe sie jetzt aber wegen Kiwu abgesetzt und bin mal gespannt, wie es mir ohne geht.

Hoffe, Dir gehts bal besser #klee

Liebe Grüße
honeybee78

Beitrag von maigloeckchen83 17.09.08 - 19:04 Uhr

Hallo honeybee78, als ich sie noch genommen habe, hatte ich auch keine Probleme. Erst hinterher, als der "Hormonentzug" kam... LG Kathi

Beitrag von anne783 17.09.08 - 19:05 Uhr

Also das mit den unregelmäßigen zyklen kann ich nur bestätigen auch das mit den starken blutungen aber ansonsten gehts mir eigentlich ganz gut ich hab sie 8 jahre genommen und im april abgesetzt wir sind jetzt im 4. ÜZ

Beitrag von hundejulia 17.09.08 - 19:32 Uhr

Hallo Kristin!

Eigentlich kann ich nix negatives über die Microgynon sagen...hab sie 12 Jahre lang genommen und im Dezember abgesetzt.
Außer, dass ich ohne Pille ne stärkere Mens+Schmerzen und nen paar Pickel im Gesicht bekommen hab, ist alles beim Alten geblieben;-)
Und im April hab ich dann positiv getestet#huepf#freu

#hundjulia mit Finn 27.SSW

Beitrag von julia080808 17.09.08 - 19:55 Uhr

Hallo!!

Also, ich habe auch die Mikrogynom genommen. Dies ist jetzt mein 1. Zyklus ohne. Aber ich finde nicht, das sich irgendwas verändert hat. Okay, ich habe vielleicht mehr Heißhunger auf Schoki, aber sonst eigentlich nichts. Hatte sogar meinen ES... Ist vielleicht von Frau zu Frau unterschiedlich.

lg julia

ps habe sie 2,5 Jahre genommen...

Beitrag von emeliemarie 17.09.08 - 20:10 Uhr

Hallo Kristin,

ich habe auch ca. 10 Jahre die Microgynon genommen und hatte mit ihr nie Probleme. Ich habe sie abgesetzt und hatte jetzt eine stärke und längere Mens wie bisher und so richtig PMS (hatte ich bisher nicht so ausgeprägt). Ansonsten hatte ich keine Nebenwirkungen.

Du meinst, dass es dir schlecht geht seitdem du sie nicht mehr nimmst, oder? Wahrscheinlich reagiert dein Körper sehr sensibel auf die Hormonumstellung. Hast du denn deinen ES und wie ist die Mens? Anders wie während der Pilleneinnahme?

Hoffentlich gehts dir bald besser!!! #blume

Liebe Grüße

emelie