mein gewicht macht mir sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von desi03 17.09.08 - 18:51 Uhr

hallöchen zusammen
bin jetzt in der 28. woche.habe bis jetzt nicht unbedingt zugenommen vor einen monat hatte ich 2 kg zugenommen jetzt 1,5 wieder abgenommen ich muss dazu sagen das ich seit ca 3 wochen meine ernährung umstellen musste da ich ss-diabetis habe.ist das jetzt schlimm das ich nicht viel zugenommen habe?
mein fa hat auch nichts negatives dazu gesagt auch nicht die arzthelferin die mir blut abnimmt und alles andere einträgt im mutterpass.ich hoffe ihr könnt mir rat geben.
lg desi

Beitrag von cicada 17.09.08 - 18:58 Uhr

Hi Desi....

sei doch froh, wenn du nicht zugenommen hast. Ist ja auch nicht zwingend notwendig.

Ich dagegen hab in der ersten SS +26kg geschafft - jetzt bin ich in der 8 SSW und hab schon drei Kilo plus (schiebe das aber auch ein bissel auf das fehlende Nikotin - ich hab nämlich sofort aufgehört zu rauchen, als ich einen pos. Test in der Hand hielt!)

LG, Cica

Beitrag von desi03 17.09.08 - 19:03 Uhr

hallo cica,
danke erst einmal für deine antwort.
ich bin auch etwas froh das ich nicht viel zugelegt habe da ich so schon zu viel habe aber unserem schatz geht es super ist alles ok.er wiegt etwas über 1000g also kann es ja nicht sein das es zu wenig ist was ich zu mir nehme.ich habe auch sofort aufgehört muss dazu sagen mir viel es echt nicht schwer außer wenn man unter leute ist dann hatte ich schon ab und an ein verlangen.ich habe auch sehr gerne genascht aber auch das musste ich vor kurzen aufgeben zumindest nicht mehr so veil wie es war.aber was macht man nicht alles für sein krümel.also meinst du es ist nicht wirklich schlimm das ich nicht zugenommen habe?
lg desi

Beitrag von carrie23 17.09.08 - 18:59 Uhr

Nein das ist normal, als ich mit Mariella schwanger ging wurde auch SS-Diabetes festgestellt ich musst die Ernährung umstellen und nahm prompt 3kg ab.
Gut ich war schon ordentlich gebaut da machten die 3kg nichts, aber wenn man anfangs die Kotzeritis hat nimmt man meistens auch a bisserl was ab;-)

Wenn dein FA nichts dazu gesagt hat ist meinsten sowieso alles ok.

lg carrie

Beitrag von desi03 17.09.08 - 19:15 Uhr

hallo naja ich bin auch nicht gerade schlank hab vorher schon gut was auf die waage gebracht.also dann denke ich mal das ich mir keine sorgen machen muss.:-)
lg desi

Beitrag von carrie23 17.09.08 - 19:27 Uhr

Nein musst du nicht, wenn du eh ein paar Pölsterchen hast ist das noch weniger schlimm.

Brav Diät halten und Zucker messen, musst du Insulin nehmen auch?
Ich musste mich nämlich nur halten und messen und war dann nur zweimal mit dem Wert drüber.

lg carrie

Beitrag von carassia 17.09.08 - 19:00 Uhr

Hallo Desi,

habe einige Kolleginnen die kaum an Gewicht zugelegt hatten, die haben alle gesunde Kinder. Und auch meine Ärztin sagte erst vor 2 Tagen zu mir, ich soll mir keine Sorgen machen wenn es hoch und runter geht: das Kind holt sich was es braucht :-)

Gruß
Melanie

Beitrag von desi03 17.09.08 - 19:16 Uhr

danke dir für deine antwort jetzt bin ich beruhigt.ich bin mal gespannt was ich nächstes mal so auf die waage bringe.
desi

Beitrag von eugenie 17.09.08 - 19:08 Uhr

Hallo Desi,

es ist doch nicht schlimm, das du nicht zunimmst, ich hab bei meinen beiden ss nur abgenommen, bei meinem Sohn hat mir keine Umstandshose gepasst, ich trug normale Kleidung bis zur Geburt ich hab dabei auch abgenommen und trotzdem hab ich ein gesundes 3780g Kind auf die Welt gebracht. Bei meiner Tochter war es sogar so, dass ich 2 Tage vor der Geburt noch einerBekannten traf, der nicht mal auffiel das ich "Hochschwanger" war, denn ich tug Größe 40 eine normale Jeans und ein Shirt das auch nicht gerade weit war.

Das Kind nimmt sich schon was es braucht ;-)
Lg
Eugenie 14 SS (-3kg)

Beitrag von desi03 17.09.08 - 19:18 Uhr

hallo
danke für deine antwort.ich ziehe hosen mit gummizug an das reicht aus.ich denke nicht das ich unbedingt schwangerschaftshosen brauche.oder sollte ich es doch tun obwohl es ist ja keine hose zu eng am bauch die ich trage
lg desi

Beitrag von carrie23 17.09.08 - 19:29 Uhr

Wenn dir deine Hosen unbequem werden dann solltest du auf Umstandshosen umstellen.
Solange das nicht der Fall ist brauchst du keine, die sind ja nur deshalb besser weil sie praktisch mit dem Bauch mitwachsen weil man den Gummizug verstellen kann.

lg carrie

Beitrag von eugenie 17.09.08 - 19:54 Uhr

Trag doch was dir gefällt und passt. Bei mir lieben die Hosen unbenutzt im Schank und ich hoffe bei der Nr. 3 darf ich sie mal endlich tragen ;-)

lg
Eugenie

Beitrag von lotosblume 17.09.08 - 19:39 Uhr

Kenne das Problem, habe auch abgenommen bei der Umstellung wg SSD.....mein FA fand das nicht so gut!!
habe jetzt (28 SSW) aber immerhin 4 kg mehr.....das ist wohl ok.

Ich persönldich finde es schon zu wenig, gerade weil es ja heißt man braucht auch Reserven für´s Stillen später!? Aber wenn dein FA nichts sagt......

Beitrag von desi03 17.09.08 - 20:19 Uhr

ja das kann schon sein fürs stillen das es notwendig ist aber ich werde nicht stillen.aber er hat nichts gesagt also wird das schon ok sein denke ich

Beitrag von isaengelsche 17.09.08 - 21:35 Uhr

hallo,

ich musste auch wg. ss-diabetes die ernährung umstellen, was dazu führte, dass ich jetzt (36.ssw) 1 kg weniger wiege wie vor der ss. und mir geht es gut, habe auch kein schlechtes gewissen, hungere ja nicht. das kind ist optimal entwickelt und mir geht es gut.

meine diabetologin erzählte mir von einer patientin, die in der ss 15 kg abgenommen hatte und ein gesundes kind bekommen hat.

mach dir nicht so viele dorgen!

gruss, isa