Wütend auf Freundin, gibt Katzen ins Heim

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von boggiline01 17.09.08 - 19:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin total wütend auf meine Freundin.... Sie hat an ihren katzen Flöhe entdeckt, und da es ihr zuviel arbeit und unsicher ist, ob sie die wieder von den katzen bekommt, hat sie sie heute ins Tierheim gebracht....

Ich kann sie einfach nicht verstehen, nur weil ein Tier was hat gibt man es doch nicht einfach her....

Ihr habe versucht ihr das auszureden, aber es hat nichts gebracht... Die beiden Mäuse taten mir so leid, hätte ich den platz (habe selber Katzen) hätte ich sie zu mir genommen....

Ich bin traurig, wütend alles zugleich.....

Ich hoffe das sie ein schönes neues zu hause finden......

Sorry, aber ich mußte das mal loswerden........


Lg Yvonne

Beitrag von glu 17.09.08 - 19:19 Uhr

Für mich wäre sie damit gestorben! Unglaublich solche Leute, aber jetzt haben die Miezis wenigstens eine Chance auf vernünftige Besitzer!

Aber tröste Dich, es gibt auch Leute die geben ihre Katze weg weil sie keine Lust haben sie jeden Tag zu bürsten #augen

lg glu

Beitrag von boggiline01 17.09.08 - 19:23 Uhr

Hi glu,

ich kann sowas nicht nachvollziehen... Man hängt doch an seinem Tier und das tier an seinem besitzer.....

Mein kater hatte sich mal im Kippfenster gehangen, die ärzte haben alles versucht und haben es geschafft.... Das war auch nicht gerade billig, aber mein Schatz war es mir wert....

Ich hoffe das die beiden ein super tolles zu hause bekommen und da auch bleiben dürfen.....

Lg Yvonne

Beitrag von glu 17.09.08 - 20:34 Uhr

Mir brauchst Du das nicht zu erklären, ich könnt meine drei nie weggeben und hab auch absolut kein Verständnis für Deine "Freundin".
Ich tue alles für meine Tiere!

lg glu

Beitrag von boggiline01 17.09.08 - 20:41 Uhr

Ich auch und für meine drei Kids, meine 5 Mäuse gehen über alles :-)

Lg Yvonne

Beitrag von viva-la-florida 17.09.08 - 21:38 Uhr

Wahrscheinlich hat sie jetzt die Ausrede, nach der sie so lange gesucht hat.

Kannst davon ausgehen, dass die Katzen sowieso weg sollten.

Wir leben in einer traurigen Welt :-(

LG
Katie

Beitrag von boggiline01 17.09.08 - 22:00 Uhr

Schlimm sowas..... Das bricht mir das Herz

Lg Yvonne

Beitrag von maren.m 18.09.08 - 08:33 Uhr

Ich denke auch, sie wollte die Katzen sowieso loswerden. Unter diesen Umständen ist es letztendlich für die Katzen vielleicht sogar so besser, weil sie jetzt eine Chance haben, einen Besitzer zu finden, der sie wirklich gern bei sich hat.

LG

Beitrag von .elfe 17.09.08 - 23:08 Uhr

Für mich wäre das ein Grund, sie Ex- Freundin zu nennen.

Beitrag von maeuschen06 18.09.08 - 08:27 Uhr

Hallo,

da sprichst du noch von Freundin #schock Die wäre für mich gestorben!

Den Katzen drücke ich alle Daumen, dass sie endlich ein liebevolles und endgültiges Heim finden.

lg

Beitrag von durango96 18.09.08 - 10:02 Uhr

Hallo

Die Flöhe wird sie mit dem Weggeben der Katzen nicht los sein. Die Eier und Larven sind überall da, wo das Tier sich viel aufgehalten hat (Teppiche, Polstermöbel ...).

Gruss
durango96

Beitrag von bobb 18.09.08 - 10:04 Uhr

sowas ähnliches hab ich auch mal erlebt.eine bekannte hatte bisher keine erfahrung mit hunden,hat dann von ihrem mann einen cocker-welpen bekommen,weil sie schon immer einen hund wollte.
sie hatte dann (angeblich?) drei nervenzusammenbrücher,der hund durfte nichts,störte nur.er wollte spielen und wurde angepfiffen.er sollte lernen,daß er beim essen nicht geiert,wurde aber immer ausgesperrt und wurde rausgeschmissen,wenn er in die wohnung gepuschert hat.er war aber nun mal noch nicht stubenrein.sie hatte dann keine lust mehr und hab ihn nach 3 oder 4 wochen zurück zum züchter.

ich hoffe auch,daß er nun ein schönes und wirkliches zuhause hat,wo er geliebt wird,wie er ist.einfach,weil er ein hund ist...

Beitrag von k_a_t_z_z 18.09.08 - 12:19 Uhr



Freundin?! Wäre für mich erledigt.

Ich würde ihr gönnen, dass sie noch wochenlang mit den Floeiern - und Nissen in ihrer Wohnung zu tun hat.

Aber wahrscheinlich geht es den Miezen in ihrem neuen Zuhause eh' besser.

LG, katzz