Super hibbelig... mein erstes ZL Blatt *help

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von emilia202 17.09.08 - 19:11 Uhr

#schwitzHallo Mädels,

dieses ist mein erstes erstelltes ZB Blatt.

Habe es leider nicht geschafft immer zur gleichen Uhrzeit zu messen.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=327363&user_id=793950

Was sagt ihr dazu?

Habe vorhin mal meine Tempi einfach mal so gemessen 37,6°

Ist es schlimm, tagelang die gleichen Tempi zu haben oder gut? Sorry für die ganzen fragen..

Freu mich auf Eure Antworten

Beitrag von tschanna01 17.09.08 - 19:14 Uhr

Also eigentlich ist dein Blatt für eine Analyse weniger zu gebrauchen, denn Tempi sollte immer im Rahmen von +/- 1 Stunde gemessen werden.

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:16 Uhr

und vor dem aufstehen! (oder stehst erst um zehn auf?! dann sorry)

Beitrag von emilia202 17.09.08 - 19:20 Uhr

Das waren immer meine Zeit wo ich aufgestanden bin.
Habe Wechselschicht und die letzten zwei Wochen Urlaub.

Deshalb die unregelmäßigen Zeiten.

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:22 Uhr

ja ok is verständlich dass man da unterschiedlich aufsteht

ABER man kann ne wecker stellen auf ne uhrzeit an der man JEDEN TAG gleihc misst und dann weiterschlafen!

so mach ich das auch wenn i frei hab und mich lea noch ne viertel stunde schlafen lässt! (eh nur am WE der fall)

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:21 Uhr

jetzt hab i erst richtig geschaut .... (vorher viel mir nur das zehn uhr ins auge hab nur ganz kurz geschaut)

du hast ja leider total wirr warr gemessen! ohje!

Beitrag von emilia202 17.09.08 - 19:23 Uhr

Das bei mir echt beschissen mit der Wechselschicht.

Habe drei Tage immer Frühschicht und dann zwei Tage Spätschicht. Schaffe es dann natürlich nicht immer um halb sechs aufzustehen für das messen.

Habe meine Tempis aber mal über den Tag verteilt gemessen und da ändert sich meistens gar nichts.

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:25 Uhr

hmm ... leg dir thermo stift und blatt neben das kopfkissen oder so so mach ichs zB

wenn der wecker klingelt wird gemessen, aufgeschrieben und weitergeschnarcht für paar minuten

Beitrag von lilie80 17.09.08 - 19:26 Uhr

also, ich muß sagen, man kann sehr gut dein ZB auswerten.

wenn du schichtest und zu unterschiedlichen Tageszeiten schläfst, ist es ja auch völlig verständlich. der Körper hat ja auch keine Uhr eingebaut. wichtig ist, dass du eine gewisse Zeit geruht hast. Wielange, und wie sehr dein Körper von den unterschiedlichen Zeiten beeinflußt wird, mußt du selber herausfinden. Ich finde, für Schichtarbeit sieht dein ZB schön ruhig aus!!! #pro hab hier schon ganz andere gesehen!

Drück dir die Däumchen
LG
Nicole mit #stern fest im #herzlich

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:28 Uhr

dH es kommt auch mehr auf den "schlaf" an als auf die zeit? also schlaf überwiegt? dass man gut und lange schläft?

ich schlaf seit 2 wochen sooooo schlecht und unruhig und bin sehr oft und auch länger immer wach! hab auch ziemlich nur noch alpträume naja ...!

Beitrag von emilia202 17.09.08 - 19:34 Uhr

Danke für die netten Worte. Also ich ruhe / schlafe immer so ca. 7 Stunden.


Und im Urlaub habe ich natürlich sehr entspannt und es mir gut gehen lassen. Hatte genau in der Zeit meinen ES. Und geübt haben wir ja auch hoffentlich genug,

Warten ist grausam...

Also kann ich das ZB Blatt doch nicht wegwerfen?

Beitrag von lilie80 17.09.08 - 19:44 Uhr

nein, auf keinen Fall.

Ich finde es sehr gut sogar. es wäre was anderes, wenn du immer von 22 -6 uhr schläfst und dann mal 3.30 oder um 7 oder am Wochenende erst um 11 mißt, das wären wirklich verfälschte Werte. aber so...nee, ich finde es nicht verfälscht.

Meine Däumchen hast du auch noch ;-) das Ergebnis ist doch schließlich das was zählt, nämlich ein #baby bei welcher Temperatur auch immer gezeugt :-p

Ich wünsche dir ganz viel #klee
LG
Nicole mit #stern fest im #herzlich

Beitrag von emilia202 17.09.08 - 19:48 Uhr

#torteVielen Dank für die ganzen Infos.

Man kann sich echt verrückt machen.

Wie sieht es den bei dir diesen Monat aus?

Habe gelesen, dass du frisch verheiratest bist.

Herzlichen Glückwünsch...

Beitrag von lilie80 17.09.08 - 19:51 Uhr

danke schön :-)


tja, ZB ist ja auch in meiner vk. ich warte auf meinen ES #cool

ich hoffe zwar, dass es klappt, aber ich gehe da grad recht cool an die Sache ran. wenns nicht klappt ist auch nicht so wild. hängt vielleicht mit meiner FG zusammen- dass ich die Ängste vor einem erneuten Verlust so schnell noch nicht haben möchte. Aber wir üben dennoch ganz fleißig. wenns denn klappt, freu ich mir trotzdem n Loch in den Hintern!!#freu

Beitrag von emilia202 17.09.08 - 20:03 Uhr

Drück dir die Daumen.

Ich denke, dass die Natur es auch so eingerichtet hat, das man nach einer Fehlgeburt erst einmal wieder zu kräften kommen muss.
Leider ist man nie vor dieser Angst gepfeilt. Vor sowas habe ich auch viel Angst. Bin leider auch noch übergewichtig und deshalb ist es nicht immer alles so einfach.

Genieß einfach eurer Glück zu zweit.
Wir machen auch immer sehr viel, gibt soviel schönes.
Sollte es nicht klappen, werden wir hoffentlich wieder nächstes Jahr wieder weit verreisen... kleines Trostpflaster...

Üben jetzt so seit April/Mai.
Man kann ja nicht immer dran denken. Rede mit meinen Partner auch nicht soviel über Schwangerschaft. Reicht wenn sich einer verrückt macht ;-)

Beitrag von lilie80 17.09.08 - 19:40 Uhr

ja, ich hab gemerkt, dass ich bei mind. 4h stunden Schlaf recht genaue Werte habe. wenn ich länger schlafe, ist die Tempi höher... also 2 Stunden länger schlafen (also früher ins Bette, selbe Zeit zum messen) ist bei mir meist 0,1 höher. auch ein Gläschen Wein oder anderer Alkohol wirkt sich so bei mir aus. das muß man aber selber ein wenig herausfinden.

Die Basaltempi kommt ja, weil der Körper auf ein Mindestmaß herunterfährt im Schlaf- die eine braucht dafür mehr die andere weniger Zeit. Beim Aufwachen sollte man sich so wenig wie möglich bewegen, weil da der Kreislauf schon wieder angekurbelt wird und die Tempi erfahrungsgemäß steigt. Deshalb auch Messen vor dem Aufstehen ;-) Die Tempi, die man im Laufe des Tags mißt, ist nicht aussagekräftig. wenn du grade Treppen gestiegen bist, ist sie natürlich höher, als wenn man seit 3 Stunden aufm Sofa liegt und maximal die Fernbedienung anhebt :-p

ist denn deine Tempikurve unruhig?

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:43 Uhr

falls du mich jetzt meinst

nein sie is net unruhig sie is unten ... werd bald die mens bekommen

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=329408&user_id=816257

Beitrag von lilie80 17.09.08 - 19:48 Uhr

ja, hatte dich gemeint.

hab dein ZB vorhin auch schon woanders gesehen. ist dein Zyklus regelmäßig? vielleicht war das jetzt auch erst dein ES... weil dein ZS eben auch erst die letzten Tage erst optimal gewesen ist. ich verlasse mich immer mehr auf meinen Körper als auf so ovus...
meine Freundin hatte diesen Monat bereits 2 positive Ovus und noch keinen ES- die Tempi ist eindeutig...
vielleicht sieht man ja in den nächsten Tagen anhand der Tempi, was los ist. ich finde es sonst extrem früh für Mens. 12 Tage sollte die 2. ZH schon lang sein...

Beitrag von windelrocker 17.09.08 - 19:51 Uhr

ja ein ovu war am 8ten positiv da hatte ich auch extreme MS!

und gestern hab ich hier was von orakeln gelesen und zum spaß mal versucht ABER NICHT mit morgenurin sondern vormittags! da war was zu sehen!

dann dacht ich ... wenn orakeln dann richtig und hab eben heut morgen mit morgenurin .... ja und da war er heller als gestern!

zyklus war immer regelmäßig 28 tage und laut MEINER berechnung hätt ich die mens am 16.9 also gestern bekommen sollen! laut urbia eben am 22.

letzte mens am 19.08 #augen