Ich kriege graue Haare

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von leni2003 17.09.08 - 19:40 Uhr

Hallo zusammen,
meine Tochter Joline geht seit dem 01.09. in den KiGa. Sie war vorher in einer Spielgruppe, da sie keinen Kindergartenplatz bekommen hat. Die Spielgruppe war dreimal die Woche 4 Stunden. Die erste Woche war ein Spaziergang, sie war ausgeglichen und freue sich total über die neue Situation. Schon in der zweiten Woche wurde es zunehmends schlimmer, sie bockt rum, ignoriert mich in allem was ich sage und bringt mich jeden Tag mehrfach zur Weißglut. #schwitz
Das schlimmste ist für mich, dass sie nicht mehr ordentlich schläft. Entweder möchte sie erst gar nicht ins Bett, sie schreit häufig in der Nacht dass sie ausgeschlafen sei und aufstehen möchte oder sie wacht so früh am morgen auf, dass der Stress tagsüber vorprogrammiert ist. Ich weiß, dass die Umstellung nicht einfach ist, aber so hart hätte ich mir das nicht vorgestellt. Mit der Großen hatten wir da kaum Probleme. Heute Abend hat die Kleine mir auch noch unter Tränen gesagt, dass ihr alles zuviel ist und ich sie vom KiGa abmelden soll..!? #schock

Wie lange dauert so eine Phase und wie habt Ihr das erlebt. Die Ferienzeit und die erste Woche im KiGa waren so harmonisch und jetzt habe ich nur noch das Gefühl, fast den ganzen Tag zu schimpfen #aerger
LG
Yvonne

Beitrag von kuschelmaeuse 17.09.08 - 20:06 Uhr

Liebe Yvonne,

meine Zwillinge gehen auch seit 1.9. in den Kiga, ich verstehe deine Verzweiflung, ich bin auch oft und viel mehr als früher am Schimpfen.
Ich glaub deine Kleine ist nach der ersten spannenden Woche draufgekommen, daß sie jetzt jeden Tag in den Kiga muß und die Euphorie der ersten Woche verflogen ist. Vielleicht ist sie auch mit einem anderen Kind "zusammengestossen" und es gab den ersten Streit dort. Oder es gab eine Diskussion mit der Erzieherin über Regeln (wir hatten das - die Kinder durften nicht den Waschraum unter Wasser setzen und wurden von der Erzieherin sanft aber deutlich daraufhingewiesen).
Sprich mal in Ruhe mit ihr und/oder mit der Erzieherin, vielleicht erzählt sie dir was.

Alles Gute, nicht verzweifeln !

Gruß

Kuschelmäuse

Beitrag von leni2003 17.09.08 - 20:11 Uhr

Danke für Deine Antwort :-) Bin ja froh, dass es nicht nur mir so geht. Mit der Erzieherin habe ich schon gesprochen, dort ist sie unauffällig und total gut drauf.
Ich warte einfach mal #schitz
LG
Yvonne

Beitrag von kuschelmaeuse 17.09.08 - 21:47 Uhr

Red auch mal mit deiner Tochter, frag sie, was ihr gut gefällt, was nicht so, was man tun sollte, damit man die schlechten DInge verbessern könnte.....
Hat bei meinen geholfen, wir haben ein paar Dinge im Ablauf umgestellt, seither ist es viel entspannter.
Kinder sind oft sehr gut im Beobachten!

Beitrag von leni2003 18.09.08 - 06:55 Uhr

Guten Morgen,
eiegntlich weiß ich was falsch läuft. Sie ist müde und kaputt vom Kindergarten, aber schlafen ist nun mal doof. In den Ferien war sie so gut drauf, wie schon lange nicht mehr, ;-) Leider führt das Reden mit ihr momentan zu keinem Ergebnis :-(
Ab nächste Woche fliegen wir zwei Wochen nach Mallorca, vielleicht brauchen wir alle mal eine Auszeit #sonne
Vielen Dank für Deine Tipps

Beitrag von oliivi 17.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo Yvonne!
Bei uns ist es genau so!! Meine kleine geht auch seit dem 1.9. in den KiGa. Abends will sie nicht schlafen gehen, meckert nur, schreit, weint, fragt ganze Zeit warum man schlafen muss. Morgens ist sie ok, aber manchmal sagt sie sie will nicht in den KiGa. Wenn ich sie abholen gehen, erzählt die Erzieherin dass meine kleine viel geweint hat und nichts machen will. Die erste Stunde ist ok, sie frühstückt gerne und spielt danach, aber nach 2 Stunden heult sie nur. Ich hole sie jetzt immer nach 2 Stunden ab. Zu Hause ist sie aufgeregt, schreit, ist laut, hört nicht zu... Abends geht es wieder los mit dem schlafengehen, sie will nicht. Ich wusste gar nicht das alles so schwierig ist :(
Wollte nur mitteilen das es bei uns auch ähnlich ist.
lg, oliivi