Kackamachen nur noch mit Glycilax möglich - HILFE!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rikky7 17.09.08 - 19:49 Uhr

Hallo!

Habe ja schon mal hier gepostet, dass mein kleiner Mann (2 Jahre) ständig Probleme mitVerstopfung hat, die wir bis vor einiger Zeit mit Haferflocken und Vollkornprodukten im Griff hatten. Seit einiger Zeit nützt auch dies nichts mehr. Aber der Kleine hält das Kackamachen gewollt zurück! Er drückt nicht sonder petzt den Po zusammen. Haben wir mitbekommen, als wir ihm Pampi und Hose dabei ausgelassen haben. Ich geb ihm mittlerweile wieder Milchzucker und ohne diese Glycilax-Zäpfchen gehts gar nicht!!! Er hält eher tagelang aus und weint vor sich hin und jammert als dass er sein großes Geschäft gewähren lässt. Der KiA meinte nur, der Po gewinnt immer! Toll, tut er aber nicht. Was soll ich denn noch machen??? Warmer Apfelsaft bringen nichts, Bauchmassage, Pflaumensaft,... alles ohne Erfolg. Aber ich kann ihm ja nicht auf Ewig diese Zäpfchen verabreichen.

HILFE!!!!

Nicole

Beitrag von sunny_harz 17.09.08 - 19:56 Uhr

Hallo,

und wenn du ihm erstmal einfach wieder ne Windel ummachst und ihn ganz in Ruhe läßt? Gib ihm Joghurt oder Actimel, das ist gut für die Darmflora. Je mehr du machst, desto mehr Aufmerksamkeit fordert er, denn dein Sohn merkt, daß er dich damit unter Druck setzen kann. Er erpresst dich quasi damit.

LG; Sunny

Beitrag von rikky7 17.09.08 - 19:59 Uhr

Er bekommt Activia Joghurt. Und sobald er seine Kacka-Probleme hat hängt er an mir wie ne Klette....... Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Wenn ich mich dann von ihm entferne rennt er hinter mir her und weint um so bitterlicher...

Beitrag von ghiena2 17.09.08 - 20:09 Uhr

Hallo,
das Problem kenne ich! Unsere Kleine hat es auch bis zu 5 Tagen eingehalten, und quälte sich dann.
Der Kinderarzt hatte mir dann Lactose-Sirup verschrieben. Das mischt man einfach in die Getränke. Seitdem klappt es recht gut, und zwar alle 1-2 Tage (das ist für unsere Kleine schon eine Leistung!)
Der KiA sagte auch, das man das auch längere Zeit unbedenklich geben kann und die Kinder es gut vertragen.
Also, wie gesagt, bei uns hat es erfolgreich geklappt.

Beitrag von tigerin73 17.09.08 - 20:55 Uhr

Wie meine Vorrednerin schon sagte: Lactulose-Sirup! Wir haben exakt das gleiche Problem - Laura hält zurück.
Seit sie dreimal täglich diesen Sirup bekommt, klappt es!

Fruß

Jutta mit Laura (morgen 2 Jahre)

Beitrag von nimiane30 17.09.08 - 21:50 Uhr

Hi
Magst du es mal mit Globuli probieren ? ( homoöpatische Kügelchen aus der Apotheke) Opium D 12 sollen gegen Verstopfung, besonders bei Kleinkindern aufgrund von absichtlichem Zurückhalten helfen. habs aber selber nie probiert, da wir damit keine Probleme haben, aber ansonstenverwende ich Globuli für alles mögliche und habe nut gute Erfahrungen damit gemacht.
Gruß Nimi

Beitrag von twins 18.09.08 - 19:26 Uhr

Hi,
nur kein Actimel kaufen, denn die können auch Verstopfung auslösen.

Wir haben immer Gerstensaft gekocht oder auch getrocknete Aprikosen zum Naschen oder im Joghurt/Müsli gegeben. Wichtig viele Vollkornprodukte zum Essen geben.

Unsere Madam macht ihren Stinker auch nur 1-2x die WOche und ist dann stark am Drücken. Sie macht es auch am Liebsten alleine auf Toilette oder wir machen uns den Spaß und drücken gemeinsam den Stinker raus.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge