nochmal Globuli - Frage !! Hausapotheke - was sollte man haben ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stella29 17.09.08 - 19:51 Uhr

Hallo,

bin mir gerade nicht sicher, was ich alles an homoöpathische Sachen zuhause haben sollte !

Will eigentlich Abwehrkräfte für die kommende Herbst/Winterzeit etwas zuhause haben.. und eben für Grippe / Schnupfen / Husten /Fieber .

Auch bin ich mir nicht sicher, da ich im Internet gelesen habe, man sollte immer nur eine Art Globuli nehmen und nicht mischen.... #kratz

Könnt ihr mich kurz aufklären ? Hab mir zwar ein Buch bestellt, ist aber noch nicht da und würde mal langsam eine Art Hausapothke zusammenstellen.

#danke

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:07 Uhr

Hallo Stella...

Warte bitte bis das Buch da ist. Homöopathie ist nicht übers Netz zu erklären. Belese dich erst einmal und verstehe dir Grundlagen.

Hausapo:

Aconitum
Apis
Arnica
Arsenicum Album
Belladonna
Cantharis
Chamomilla
Hypericum
Ledum
Nux Vomica
Ruta
Staphisagria

Potenz (meine Empfehlung C30)

Zur äußerlichen Anwendung:
Calendula Tinktur
Calendula Salbe
Traumeel Salbe

Um Abwehkräfte aufzubauen, nimmt man nicht ein Homöopathisches Mittel. dazu braucht man schon einen ausgebildetetn Homöopathen, der eine Konstitutionstherapie durchführen kann.

Du kannst aber mit Umckaloabo die Abwehrkärfte stärken oder aber mit Schüßlersalzen. Dazu einfach googeln.

Der klassische Homöopath mixt keine Mittel. Aber es gibt zwei Schulen im Hömöopathischen Bereich. Die einen sehen das so, die anderen so.

Lerne wie gesagt erst einmal die Grundlagen verstehen... Dann sieh weiter.

LG
Anja (Heilpraktikerin i.A.)

Beitrag von stella29 17.09.08 - 20:34 Uhr

Hallo Anja,

ja - du hast recht.. sollte mich erstmal durchlesen :-) Wollte nur mal so nen Erfahrungsaustausch vorab, bin nämlich total neugierig #aha

Das mit dem mixen wollte ich auch gerne wissen, viele geben nämlich 2 bis 3 verschiedene Globulis - bin deshalb auch etwas verwirrt #kratz

Die Hausapotheke ist ja echt viiiiiel ! Das kostet ne Menge Geld ?! Ich hab mal für ein kleines Fläschen schon 5 euro hingeblättert... #schock

Kannst Du mir noch sagen wie ich das zu verstehen habe, D6-D12 ?! Sind zb D12 hochdosierte ?

Sorry für die viele Fragerei #schein

Beitrag von iriiis 17.09.08 - 20:41 Uhr

ich bezweifel dass man auch nur die hälfte davon braucht was die Hp i.A. da geschrieben hat!
das kostet alles nur wahnsinnig viel geld...

ps: nein, ich bin nicht gegen alternative medizin obwohl ich aus der schulmedizin komme. aber ich persönlich denke dass man alles übertreiben kann!

heute sind so wahnsinnig viele kinder chronisch krank, weil viel mütter einfach einen fanatischen putz und sauberkeitsfimmel haben. dazu kommt, hustet das kind einmal, wird direkt der hustensaft rausgekramt. hat das kind eine triefnase, wird direkt die halbe apo leergekauft...
das ist doch quatsch, meine kids dürfen auch mal im dreck spielen oder mit den katzen rumtoben. sie dürfen auch herbst mal im pulli raus, wie sollen sie denn sonst "abhärten" und ein gutes immunsystem aufbauen?

lg, iris

ach so, fühl dich nicht irgendwie persönlich angregriffen, ich meine es nicht böse#liebdrueck

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:48 Uhr

Die HP i.A. hat einen Namen....

Bezweifle, was ud willst... aber eine solche Apo zu Hause zu haben ist sinnvoll.

Was du sonst zum Thema abhärten schreibst... dem kann ich nurzustimmen.

Beitrag von iriiis 17.09.08 - 21:08 Uhr

sorry, ich wusste deinen nemen nicht#hicks

das mag sein dass dem so ist und ich bin wie gesagt auch nicht eiserner verfechter der schulmedizin, aber hier wird man wirklich oft so hingestellt!
das ist ja das problem, dass viel zu viele leute die medizinisch überhaupt keine ahnung haben, meinen hier alles besser wissen zu müssen und besser zu machen, weil die anderen mütter in der pekip gruppe das auch alle so machen. so nach dem motto: viel hilft viel!

Beitrag von -avenahar- 18.09.08 - 08:59 Uhr

Mein Name steht in der Regel unter jedem Beitrag ....

Ich verstehe worum es dir geht und kann das sehr gut nachvollziehen.
Ich brauche mich nur in unserem KIGA umschauen und sehe, was für einen Machtkampf die Mütter dort unter einander führen.
Hey, ich bin für meine Schwägerin (ihres Zeichens Stillberaterin und ABSOLUTE Antibiotikagegnerin) ne Rabenmutter, weil ich Hanni mit 10 Monaten in die Krippe geben MUSSTE und wegen Studium nach 5 Monaten abgestillt haben!!!!!

Homöopathie ist derzeit stark "im Trend" und viele geben ihren Kindern was, ohne zu verstehen wie das eigentlich wirkt.

Und wie gesagt. Ob man zum Schulmediziner oder HP geht... ist jedem SEINE Entscheidung und der eine fühlt sich besser beim Schulmed., der andere beim HP. Deswegen ist keiner besser als der andere.
Und deine grundlegende Einstellung zum Thema Abwehrkräfte ist doch vollkommen i.O.

Ich habe mich etwas daran gestört, weil du offensichtlich nicht weißt, was eigentlich hinter Homöopathie steckt und somit etwas vorschnell geurteilt hast. Aber keine Sorge... ca 75% der SuperMamis wissen das auch nicht.

PS: Jede Mama ist ne Supermama. Heute mehr, morgen weniger. Und Johanna hat auch nie eine PEKIP Gruppe besucht :-p

Beitrag von stella29 17.09.08 - 21:09 Uhr

also: du hast vollkommen recht :

meiner isst auch mal erde wenn ich nicht schnell genug bin und spielt auch mit der katze und darf rumtoben... bin also weitaus weniger "penibel" - ich lass ihn und habe auch kein sauberkeitsfimmel der nur mit sagrotan die Wohnung putzt.

Bei mir ist es sauber, aber nicht steril :-)

Ich bin nicht böse, ich such hier einfach nach paar Meinungen und bevorzuge einfach die Homoöpathie bevor ich zur chemiekeule greife !

LG

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:54 Uhr

Zur Dosierung: Siehe meine Antwort unten.

Du kannst die billiger über z.B. www.apo-roth.de bestellen. Ich habe meine Hausapo auch nach und nach aufgebaut. Lass dir Zeit.

Beitrag von eule1206 17.09.08 - 20:38 Uhr

Hallo Anja,
ich schalte mich einfach mal in den Beitrag ein #hicks
Ich habe für Luca Arnica in D6 was ist denn der Unterschied zwischen D6 und C30? Die Arnica Globulis helfen bei ihm immer super gut.
LG Nicki und Luca (2 Jahre)

Beitrag von stella29 17.09.08 - 20:41 Uhr

Hi Nicki,

Arnica hab ich auch und die kann ich super weiterempfehlen ! Deshalb würde ich auch gerne mehr "lernen" und noch paar Mittelchen zuhause haben damit ich nicht immer mit Medis ran muss....

LG Stella mit Luca (2 Jahre 3 Monate :-) )

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:51 Uhr

Das sind die Potenzen.

D6 (zehner Potenz) ist eine niedrige Potenz und heißt nur, dass dort "mehr" vom Ausgangsmittel drin ist. C30 (hunderter Potenz) ist höher dosiert und heißt, dass der Ausgangsstoff noch mehr verdünnt ist.

D6 hilft natürlich auch. Wer wann welche Potenz gibt.... wird unterschiedlich gehandhabt. Ich habe lange für Kinder nur D3-D12 gegeben, mittlerweile aber auch C30.
Das sieht jeder Homöopath anders.

In den Büchern wird meist D12 empfohlen.

Beitrag von eule1206 17.09.08 - 21:04 Uhr

Ich gebe Luca im Aktutfall immer 5 Globulis alle halbe Stunde. Also z.b. als er mit dem Bobby Car die Treppe runtergefallen ist und die Beule sich schon abzeichnete.
Also C30 würde man dann niedriger dosieren wenn ich Dich richtig verstanden habe, oder?
Ich gebe ehrlich zu, dass ich bevor ich eine Kind hatte mit Homöpathie nicht viel am Hut hatte. Aber ich muss sage jetzt bei Luca sehe ich wie gut er drauf anspricht. Z.B. auch Osanit beim Zahnen hat bei ihm super geholfen.
LG und dankeschön.
Nicki

Beitrag von stella29 17.09.08 - 21:10 Uhr

Danke für den Tip - das hat mir sehr weitergeholfen !!!!

Beitrag von iriiis 17.09.08 - 20:34 Uhr

wieso willst du ein gesundes kind mit irgendwelchen (wenn auch homöopathischen) mitteln vollstopfen?
dein kind wird wohl über ein voll ausgestattetes abwehrsystem verfügen und ist es wohl von der natur so vorgesehen dass man das nicht zusätzlich mit meist teuren mittelchen aus der apo aufputschen muss!!!
meine hausapotheke besteht aus norufen saft, benuron zäpfchen und das wars!

wenn die kinder krank sind, gehe ich zum arzt und lasse mir das verschreiben was notwendig ist. einem kind dem im winter mal die nase läuft muss nicht mit irgendwelchen medis vollgepumpt werden.
die erreger müssen ja auch mal in den körper gelangen, das kind muss auch mal krank werden, damit der köper antikörper bildet...

Beitrag von stella29 17.09.08 - 20:38 Uhr

Hallo Iriiis,


NEIN - ich möchte ihn nicht VOLLPUMPEN ! #bla

Aber man kann doch auch Abwehrkräfte unterstützen, ob das mit Globulis geht weiss ich eben nicht, deshalb auch hier die Frage #aha

Natürlich gebe ich nun nicht Medis damit er gesund bleibt, und glaube mir, mein kind ist seit einem jahr in der kita, war den ganzen letzten winter inkl. frühjahr immer wieder krank und hat sicherlich genug antkörper :-D:-D

Also nicht gleich falschverstehen - bin sicherlich niemand der gleich die Chemiekeule ausfährt, aber man nimmt ja auch Magnesium oder Vitamin C wenn man angeschlagen ist... und - fragen darf man doch oder ? ;-)

Beitrag von iriiis 17.09.08 - 20:47 Uhr

natürlich darf man das. was letztenendes gemacht wird, ist eh die sache eines jeden einzelnen!

ich meine das ja auch nicht böse!

ich bin auch der meinung dass in der schulmedizin generell zu schnell und zu viele medikamente verschrieben werden. denn ein adäquater umgang mit diesen findet oft nicht statt. ich sehe es täglich im KH. die ganzen MRSA fälle, sowas beruht im ursprung daher dass die leute falsch mit antibiotika umgehen.

ich rege mich halt nur grade etwas auf, aber nicht über dich, sondern über diese mehrheitliche meinung die man hier oft liest. hat man nur die üblichen 2 oder 3 sachen im schrank die man unbedingt haben muss und verfügt nicht wie die meisten selbsternannten super-muttis hier nicht über 15 verschiedene hom. mittel, ist man hier gleich ne schlecht mutter. und darüber rege ich mich einfach auf!

sorry, dass du es abkriegst!#herzlich

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:56 Uhr

Ich verstehe nicht, warum du dich hier so angegriffen fühlst. 75% dieser Super Muttis haben keine Ahnung von Homöopathie.

Es ist immer sinnvoll im Akutfall neben dem KIA Besuch sowas im Haus zu haben. Denn ein Kind, ständig mit Nasivin etc vollzustopfen ist auch nicht Sinn der Sache.
Nur, weil du keine Homöopathie verwendest, bist du aber keine schlechte Mutter. Was du zum Thema Abhärtung geschrieben hast, stimmt ja nun einmal.

Aber glaube mir... diese Hausapo ist sinnvoll. Und diese Mittel sind wenige. Es gibt schließlich ca 2000 H. Mittel zu Auswahl.

Wer homöopathisch arbeitet, weiß, dass dies nur die Grundausstattung ist.

In diesem Sinne

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:53 Uhr

Du hast nicht verstanden, was homöopatisch behandeln heißt, was?

Homöopathisch arbeitet man, wenn man im Krankheitsfall eine Alternative zu Nasentropfen und Antibiotika sucht.

In diesem Sinne.

Und falls du lesen kannst, schrieb ich dir, dass man zum Stärken der Abwehrkräfte andere Sachen benutzt!

Beitrag von -avenahar- 17.09.08 - 20:59 Uhr

PS: Homöopathie heißt, die eigenen Abwehrkärfte des Körpers zu mobiliesieren. Das heißt nicht, dass man ein Mittel bei jedem Niesen gibt.

Beitrag von stella29 17.09.08 - 21:12 Uhr

Stooooooooooopp:

kein Streit hier !! #contra

Beitrag von -avenahar- 18.09.08 - 08:54 Uhr

Stella, hier fängt keiner Streit... ich denke, hier liegt ein Kommunikationsproblem vor.... Kein Grund, in meinen augen für einen Streit.

PS: Du kannst dir bei diversen OnlineApos eine kleine Reisehauspo zulegen (im Etui - praktisch für unterwegs)... kostet ca 50€

Beitrag von nimiane30 17.09.08 - 22:07 Uhr

HI
Es gibt auch von der DHU eine Hausapotheke zu kaufen, da sind so gut wie alle aufgeführten Mittel drin, aber in so kleinen Döschen, die dan natürlich schneller leer sind ( vorallem Arnica;-) ) aber du hättest erstmal alles zusammen, manche Dinge wirst du selten brauchen andere eben öfter. Der Preis für Komplettpaket liegt zwischen 50,-bis -80,- Euro. ( am billigsten im Internet soweit ich weiß.
Außerdem kann ich eine ganz gute Internetseite empfehlen: http://www.kinderarzt-augsburg.de/
Ich find das sehr gut da beschrieben, und ich verwende oft Globuli für meine Familie. Ja, auch bei Schnupfen, sehe keinen Grund es nicht zu tun, wenn ich meiner Kleinen so das Schlafen erleichtern kann, ohne ne Chemiekeule in die Nase zu sprühen.
LG
Nimi