Umfrage: wer kann sagen, das es mit dem Zykluskalender besser klappt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von andrea71 17.09.08 - 20:08 Uhr

Hallo,
wer hat, und wie lange habt ihr auf Eure SS warten müssen?
Mit Zyklusblatt oder ohne - genau am ES #sex oder einfach nur so?
Würde mich mal interessieren.
Danke und liebe Grüße
Andrea

Beitrag von kati2410 17.09.08 - 20:12 Uhr

Hallo, ich hatte eine längere Pause gemacht vom Zyklusblatt und dann irgendwann wieder angefangen. Mitten in der Mitte und eher unregelmäßig. Da bin ich dann schwanger geworden!
Vorher hatte ich das mit dem ZB aufgegeben.

Hier ist meine Glückskurve. Wie gesagt, nicht sehr regelmäßig eingetragen.
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=318586&user_id=751277

Kati mit Gummibärchen morgen 10.SSW #huepf

Beitrag von lynley 17.09.08 - 20:12 Uhr

Huhu,

wir haben genau 1 Jahr warten/üben müssen.
Zwischenzeitlich mal mit Zyklusblatt, damit ich eine ungefähre Zeitangabe zum Eisprung hatte.
Durchs Tempimessen etc. war ich aber zu hibbelig, so dass es letzendlich ohne irgendwelche Messerei geklappt hat.
Geherzelt wurde diesmal ca. 5 Tage vorm ES, wir hatten ein Kampfbienchen ;o)))

LG, Lynley - 21.SSW

Beitrag von carter3676 17.09.08 - 20:15 Uhr

Hallo!

Also ich habe beide Male nur den Eisprungkalender benutzt, geschaut, wann die Fruchtbare Zeit beginnt und wann sie endet. Hab dann meinem Mann gesagt, dass wir in dieser Zeit mal etwas aktiver sein sollten, und es hat auch gleich funktioniert. Um den Zeitpunkt des Eisprungs hab ich mich nicht gekümmert.

LG,
Sabine

Beitrag von benutzerienchen 17.09.08 - 20:31 Uhr

Also bei mir ging alles ohne Rechnung und Hilfe...Pille abgesetzt....3 Zyklen und fertig...!
Hihi

LG

Beitrag von homie1982 17.09.08 - 20:34 Uhr

Ich habe das auch gemacht. Mich hat es aber zu sehr unter Druck gesetzt und ich habe mich über Sachen informiert, wie z. B. der Schleim sein soll, wie sich der Gebährmuttermund verändert und soweiter. Das hat mich alles so verrückt gemacht, das bei mir keine klare Linie mehr herauskam. Mein Zyklus hat total angefangen zu spinnen. Ich habe es dann gelassen. Und habe mir nur noch ausrechnen lassen im "Eisprungkalender" wann mein Eisprung wohl wäre. Danach habe ich mich ein wenig gerichtet. Nachdem ich total abgeschalten habe und wir uns für die Kinderwunschklinik entschieden haben, hat es geklappt ;-).

Es liegt also wirklich was wahres dran, das es bei zu starker Versteifung leider nicht klappt. So war es zumindest bei uns.

LG Anja

Beitrag von septmami2006 17.09.08 - 20:54 Uhr

mir hat er sehr geholfen

aber schneller ss wird man nicht,denke man hat nur einen besseren überblick,aber bei manchen ist genau das das problem,sie machen sich dadurch druck

Beitrag von nini280877 18.09.08 - 07:51 Uhr

Wir haben nach 4 ÜZ Glück gehabt. Es hat geschnackelt, obwohl

-wir weder Kalender geführt
-noch Temperatur gemessen
- Sex nach dem (im nachhinein) errechneten Eisprung hatten
-nur einmal Sex in der Zeit hatten (und das war unser Volltreffer)
-ich nach anssicht einiger Ärzte zu dick zum Schwangerwerden bin

Alles egal : Lieb haben reicht manchmal einfach aus

LG
Nini