schläft, aber schreit sobald man ihn ins Bett lägt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cateye 17.09.08 - 22:50 Uhr

Schönen guten Abend ihr Lieben,

ich hab da heute echt ein Problem. Die letzten Tage und Nächte waren schon echt anstrengend, da Marlon zahnt und seit letzter Nacht auch noch ne verschnodderte Nase hat.

Schlafen ist zur Zeit Luxus. Ich muss teilweise stündlich/halbstündlich zu ihm - Nulli geben oder was zu trinken. Morgens ist er dann um kurz nach 7 wieder fit. Heute war er schon den ganzen Tag quengelig, aber die verschnodderte Nase hielt nur am Vormittag an, Nachmittags war es wieder gut.

Heute Abend ist Marlon dann nach einigem Geschrei und weinen gegen 21 Uhr eingeschlafen in seiner Wippe - bei uns im Wohnzimmer. Auf den Arm wollte er überhaupt nicht, daher haben wir ihn in seine Wippe gelegt - auf Liegeposition. Nach ca. 15 Minuten wollte mein Mann ihn dann ins Bett legen, nach weiteren 15 Minuten war er wieder wach und am schreien. Die Nase ist frei!!!!
Nach ein paar Minuten ist er dann wieder eingeschlafen, wir ihn also wieder nach oben in sein Bett getragen, gerade hingelegt fängt er wieder an zu schreien/weinen. Tja, nun liegt er wieder in seiner Wippe und schläft seelig und das innerhalb von Minuten. Mit in mein Bett nehmen bringt auch nichts, da will er nicht schlafen. Haben wir schon des öfteren versucht.

Was soll ich nur machen? Ich bin eh schon todmüde von den vorigen Nächten und muss morgen auch wieder um 6 Uhr aufstehen. Mein Mann muss ja arbeiten und macht daher eh nicht die Nachtschicht. Er liegt übrigens gerade auf dem Sofa und schläft. Der kann das gut haben. Ich werde nun gleich mal wieder versuchen den Kleinen ins Bett zu bringen und hoffen, dass die Nacht ein bisschen besser wird und ich vielleicht nur alle 2 Stunden zu ihm muss. :-)

Sorry, aber ich musste das mal eben los werden.

LG Maria mit Marvin (35 Monate) und Marlon (8 Monate)

Beitrag von blinky1 17.09.08 - 23:17 Uhr

Hallo Maria,solche Nächte kenne ich.
Mach dir keine Gedanken.Wenn er in der Wippe gut schläft,dann lass ihn dort schlafen,auch die ganze Nacht wenn es sein muss.hauptsache das Kind kommt zur Ruhe und kann sich gesund schlafen.Dir bekommt etwas schlaf ja auch gut.
Eine friedliche Nacht wünsche ich dir.

blinky

Beitrag von anikad007 17.09.08 - 23:21 Uhr

Hehe dasselbe hätte ich auch gerade schreiben können, mein kleiner (7 Monate) ist gerade etwas verkühlt, das heißt verstopfte nase und husten. Er tut sich schwer beim trinken das die nase zu ist und schreit jetzt ungefähr schon eine stunde. Wir gehen abwechselnd rauf und nehmen ihm auf den arm, doch sobald er im bett liegt ist wieder geschrei angesagt.

Bin gespannt was für antworten du bekommst.

Gruß Anika