Verantwortungslos!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von entichen 17.09.08 - 22:51 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht, ob sich nur hier zur Mode gemausert hat, aber es gibt etwas, was mich unglaublich aufregt:

Frau mit Baby fährt Fahrrad - sie trägt einen Helm und das Kind im Tragetuch auf dem Rücken oder vor dem Bauch

OHNE HELM, OHNE SCHUTZMAßNAHMEN

Ich könnt immer aus der Haut fahren, wenn ich sowas sehe. Erst war es nur eine Frau - letzten Sommer - aber nun sind es schon 5 oder 6.

Und dann noch die Absurdität, dass sie selbst einen Helm tragen!

Gibts bei euch auch solche Menschen?

LG

Beitrag von eumele76 17.09.08 - 22:52 Uhr

Hi,

das hab ich noch nie gesehen ehrlich gesagt.

Bei uns haben die ihre Kinder im Sitz auf dem Gepäckträger oder in so einem Anhänger.

Finde ich allerdings nicht gut sowas. Wenn die stürzt, dann kann sie sich kaum so abfangen, das sie nicht aufs Kind drauffällt #schock.

Lg,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von perserkater 17.09.08 - 22:52 Uhr

Hallo

#schock noch nie gesehen und würd ich auch nicht machen!

Da braucht die Frau doch nur umzufallen, muss nicht mal ein richtiger Unfall sein#schock nicht auszudenken!

Grüßle
Sylvia

Beitrag von entichen 17.09.08 - 22:54 Uhr

Versteh ich ja auch nicht, immerhin werden hier wöchentlich die Radfahrer angekarrt und es gibt ja entsprechende Vorrichtungen.

Luca fährt auch im Anhänger - und natürlich mit Helm.

NIE NIE NIE würd ich ihn mir auf den Rücken schnallen - da lauf ich lieber!

LG

Beitrag von katrin06 18.09.08 - 00:26 Uhr

...verboten ist das im Übrigen auch.
Katrin

Beitrag von germany 18.09.08 - 06:05 Uhr

Hab ich auch ganz oft gesehen!Oder kleine Kinder im Fahrradsitz ohne Helm usw. Ich kann das ehlrich gesagt nicht verstehen.Auch Kinder mit Fahrrad oder Laufrad sehe ich ständig ohne Helm!Was mir aber aufgefallen ist,dass waren meist ältere Mütter,die ganz ruhig hinterhergingen während Junior mit dem Laufrad/Fahrrad in einem Höllentempo ohne Helm an der Straße lang fuhr..Ausnahmsweise sind es mal nicht nur junge Mütter die so sind..Dafür sehe ich leider ganz oft junge Mamis deren Kinder vergammelte Zähne haben.Auch bei Älteren fiel mir das schon auf,aber ganz schlimm ist es bei denen die augenscheinlich nicht viel Geld haben.Ich finde das beides sehr traurig,denn Helme und Zahnbürsten kosten nicht die Welt.Wirklich schade wie mit der Gesundheit unseres Nachwuchses gespielt wird..

Beitrag von mamacova 18.09.08 - 06:50 Uhr

Hm, ich weiß nicht ob ich jetzt was schreiben soll.#kratz

Bin ganz entsetzt dass ihr so über die anderen Mama´s hergeht, habt ihr PERFEKTE Kinder?#schein
Und macht ihr nie Fehler?#schein

Also meine Maus hat auf dem Fahrradsitz auch einen Helm, aber ich nicht. #schmoll(muss ich mich jetzt schämen?)

Aber das mit den Zähnen, kann dir doch egal sein. Die Mama´s haben es bestimmt schon gemerkt, ist nur leider zu spät und heut kann sie nix mehr dran ändern.

Also echt, kehrt lieber vor eurer eigenen Haustür.#augen

Beitrag von selaphia 18.09.08 - 07:45 Uhr

Ich stimme dem zu, dass oft bei der Sicherheit gespart wird und ich sehe es auch oft, das Mütter ihre Kinder im Tuch oder in Tragehilfen allgemein auf dem Fahrrad haben.
Allerdings hatte z.B. eine Cousine von mir, durch ein Medikament in der Schwangerschaft, dunkle Zähne im Milchgebiss gehabt. Nun ist alles perfekt aber mir ging es bis jetzt nicht so, dass ich öfter Kinder junger Mütter mit vergammelten Zähne gesehen habe.
Ich habe auch wenig Geld aber achte darauf, dass Ben das bekommt was er braucht. Ich glaube, dass man das nicht so einfach pauschalisieren darf. Wenig Geld, wenig Verantwortung...wäre so als würde ich behaupten viel Geld, wenig Liebe...beides würde ich nie so stehen lassen.

Beitrag von thea21 18.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo,

mindestens genauso schlimm ist die Tatsache die ich leider fast jeden morgen hier erlebe!

30er Zone, in der Mitte der Straße Zebrastreifen (dort gibt es 2 Schulen und Kita, also erhöhte Vorsicht geboten)...

Fast JEEEEEEEEDEN morgen sehei ch Mütter wie sie mit ihren Kindern wirklich teilweise knapp vor den Autos 10 Meter VORM Zebrastreifen quer über die Straße laufen....5 Schritte weiter wäre der Zebrastreifen und man würde GERADE über die Straße laufen, aber neiiiiiiiiiiiiin, dann müsste man ja 5 Meter weiter laufen!

Schrecklich und dann noch blöd gucken wenn ein Auto kommt...Das schlimsmte ist allerdings das sie sich keinerlei Gedanken zu machen scheinen. Kein vernünftiges nach rechts und links schauen, KEIN zügig über die Straße! Am besten, wie auch schon oft erlebt, knapp vor dem Auto auf die Straße gesprungen!

Heute morgen hat es mir das erste Mal gereicht, ich hielt an und kurbelte das Fenster runter um eine Mutter mit ihrem Kind zu fragen ob sie denn ihr Leben und das ihres Sohnes satt hätte! Die dreiste Antwort: "Haste vielleicht Bremsen?"

Grausig!

Beitrag von s3f 18.09.08 - 13:22 Uhr

Ja, solche Frauen gibts bei uns auch.
Bei uns sinds meistens die die besonders alternativ aussehen wollen#augen (ist bei uns in L.E. total "in")

Sehe aber auch viele Hochschwangere hier noch mit Fahrrad, das hätt ich mich nicht getraut#schock

Mein Sohn kommt jedenfalls aufn Fahradsitz mit Helm aufm Kopf und wenn er Laufrad fährt kommt auch Helm drauf.

LG Steffi