Warum ist es in China unüblich, sein Baby zu stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von louisi 17.09.08 - 23:02 Uhr

Welche Vorbehalte werden den Frauen eingeredet? Das würde mich wirklich mal interessieren!!!
Danke jetzt schon für die Aufklärung

Louisi

Beitrag von sonne_1975 17.09.08 - 23:06 Uhr

Ich denke, die gleichen, die hier jahrelang eingeredet wurden. Oder kennst du viele Frauen aus den 70er (bzw. Babys aus den 70er), die hier gestillt haben?

LG Alla

Beitrag von jewishwoman 17.09.08 - 23:14 Uhr

Meine aelteste Schwester, Jahrgang 78 wurde 4 Monate lang gestillt!!Meine mam hatte sogar einen kaiserschnitt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Siehste Ausnahmen bestaetigen die regel!!!
Cu naomi

Beitrag von sonne_1975 17.09.08 - 23:22 Uhr

Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel.;-)

Aber den meisten wurde eingeredet, sie könnten nicht stillen, sie hätten keine Milch, die Milch wäre wässerig und nicht nahrhaft usw.#bla

LG Alla

Beitrag von eumele76 17.09.08 - 23:08 Uhr

Hi,

keine Ahnung.

Mich wundert es nur, das z.B. in Mexico auch eher für die Flasche plädiert wird.

Eine Freundin von mir ist gebürtige Mexikanerin und ihre Schwägern hat ihr erzählt, das Flasche total angesagt ist. Sie hat auch sofort Flasche gegeben.

Meine Freundin dagegen stillt ;-).

LG,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von jewishwoman 17.09.08 - 23:17 Uhr

In Mexico in den Staedten geben viele Frauen Flasche, aber die Indianerinnen in den Doerfer stillen ,jahrelang (was das best ist)

Beonders krass ist es auf den Filipinnen, habe da ein Video in Youtube gesehen krass!!!
In Israel sind die Frauen auch stillfaul wie in viele suedlichen Laendern momentan!
Cu naomi

Beitrag von juliocesar 18.09.08 - 21:03 Uhr

ich habe auch eine bekannte aus mexico. ihre schwägerin meinte abschätzig, sie mache das ja wie die indianerinnen, monatelange stillen, tragen, im familienbett schlafen. das sei doch nicht für zivilisierte menschen. #klatsch
meine schwiegermutter aus der karibik fragte mich auch, wieso ich denn stille, bei uns sei das milchpulver doch viel besser als bei ihnen.

lg gabriela, saskia und julian

Beitrag von jewishwoman 21.09.08 - 21:05 Uhr

Ja so aehnlich sagen die Israelinnen leider oft, sie wollen es nicht so machen wie dot jenseits der mauer, dh die Palestinenserinnen!!!
Das einzige land wo er aermer ist, und der Milchpulverarkt noch nicht so gross Fuss gefassat, ist wohl Indien, demn da gilt es als Volksglaube, jelaenger du stillst desto aelter wird deine Kind!!Im report ueber Lakshmi tatma (4 Arme 4 beine) hat man die kleine auch oft an der Mutterbrust trinken sehen, und die war auch 2 jahre alt!
In muslimischen laendern wie in der Tuerkei ,ist das Stillen auch angesagt!!Im Iran wrds so gar von den Mullahs gepredigt!(na etwas gescheites sagen die ja dann...0
Cu naomi

Beitrag von brausepulver 17.09.08 - 23:31 Uhr

Ist es denn unüblich? Ich habe keine Ahnung #kratz

Ich denke aber, dass es an der mangelnden Information liegt und auch keiner unterstützt ect. Wie hier früher halt auch #augen

Heute gibt es ja immernoch so viele Wissenslücken was das Stillen angeht :-(

Beitrag von bine3002 17.09.08 - 23:34 Uhr

Ich weiß nur, dass Firma Alete in Afrika kostenlose Proben verteilt. Die Frauen lernen die Vorteile der Flaschennahrung kennen (z. B. Unabhängigkeit) und stillen ab. Anschließend müssen sie die teure Flaschennahrung kaufen, weil sie keine Alternative mehr haben.

Beitrag von kleinszi 18.09.08 - 07:04 Uhr

in afrika liegt es aber auch daran, dass viele frauen trotz baby arbeiten gehen müssen, sonst können sie ihre familien nicht ernähren. und da bekommt das baby eben milchpulver in die flasche und wird z.b von der großen schwester gefüttert, wenn mutti arbeiten ist.

warum das aber in china so ist? keine ahnung. vielleicht auch weil die chinesen so extrem viel arbeiten müssen.

Beitrag von sl1977 18.09.08 - 07:01 Uhr

Morgen,

das hat nichts mit Vorbehalten gegen das Stillen zu tun.

Es ist ganz einfach: die meisten Mamis müssen wieder arbeiten. Da gibts nicht so tolle Dinge wie Mutterschutzgesetz, Elternzeit und Elterngeld. Die gehen wieder arbeiten und die Kinder werden von der Oma oder sonstwem betreut und deshalb gibts die Flasche.

Die Mamis, die nicht gerade in irgendeiner miesen Fabrik schuften müssen (und das nicht nur mit 35 Stundenwoche...), stillen ihre Kinder natürlich.

Gruß
sl1977

Beitrag von schullek 18.09.08 - 09:36 Uhr

hallo,
wie hier schon jemand gesagt hat, in 3te welt ländern in afrika beispielsweise, werden kostenlose produktproben verteilt und den frauen suggeriert: in europa bekommen babies die flasche und da es ja den europäern so gut gehen, wollen diese frauen das für ihre babies klar auch. ist sehr vereinfacht dargestellt aber ein grund dafür.

aber sag mal, wie kommst du drauf, dass in china flasche höher im kurs steht als stillen?

ich denke auf die bevölkerung gerechnet siehts sicher anders aus.

lg,
adina

Beitrag von juljin 18.09.08 - 20:48 Uhr

Ich habe ja in eine chinesische Großfamilie eingeheiratet und kann ein wenig berichten.

In der Tat werde ich als stillende Mutter ein wenig komisch angeschaut! Meine Schwiegermutter hat zwar all ihre 5 Kinder gestillt, aber heutzutage macht das eine chinesische Mutter so gut wie gar nicht. Auch auf dem Land will man Milchpulver nehmen!! Auch wenn's teuer ist.

Es ist in China zur Zeit TOTAL out zu stillen.
Ich hatte mit meiner Schwiegermutter eine längere Diskussion.
1. Wollte sie mir weiß machen, dass länger als 5 Monate stillen schlecht für meine Tochter sei. (Gründe konnte sie nicht nennen. "Das weiß jeder" kam nur als Antwort)
2. "Nur arme Leute stillen." Also wer stillt zeigt damit, dass er zur niedrigsten Klasse gehört! (In China ist halt ein SEHR starkes Klassendenken)
3. Den Chinesen wird zur Zeit sehr stark eingebleut, dass Kuhmilch einfach SO GESUND ist, dass es für Babys einfach auch besser sein muss. (Nicht nur Babys, sondern alte Leute trinken Milchpulver! Es gibt dafür einen Extra-Markt in China. Frische Milch gibt es in China eher gar nicht - halt nur dieses Milchpulver - so verpackt wie hier halt die Babynahrung.)
4. "Von Kuhmilch wird der Mensch größer werden". Also angeblich sind die Japaner durch viel Milch trinken nun groß gewachsen und das wollen die Chinesen auch. *LOL*

Ach, naja, ich höre jetzt auf... ich denke, diese paar Punkte reichen vollkommen als Beispiel.

So wie halt bei uns in den 70ern es out war zu stillen, ist es jetzt in China soweit und man versucht x Gründe zu finden, warum Pulvermilch besser für den Menschen sein soll... halt viel blah-blah.
Ich kam da nicht gegen meine Schwiegermutter an.

LG Julia