12 ssw schon ein kind und nun vom mann sitzen gelassen

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von helftmir83 17.09.08 - 23:39 Uhr

hallo

ich weiß nicht was ich tun soll,ich bin völlig fertig.

wir sindseit 5 jahren zusammen undseit mai verheiratet. probleme hatten wir immeraber wir haben es irgendwie geschafft und zusammen zu raufen.

vor 3 tagen haben wir noch überlegt zu bauen haben uns eine gemeinsame zukunft ausgemalt und heute sagt er zu mir er will nicht mehr, er will nichts mehr. er wollte dieses 2te baby unbedingt und lässt mich nun völlig allein. ich schaff dasalles nicht. mein sohn ist drei und hängt so an seinem vater wie soll ich ihn das erklären?

vor lauter wut habe ich ihn rausgeschmissen, da ich mich wie dreck behandelt hat. er wareiskalt undh at keinerlei gefühle gezeigt ihm ist alles egal.

ich bin 25 habe falls eine ausbildung aber keinerlei berufserfahrung wie soll ich mein leben auf die reihe kriegen alleine mit noch einem kind. was sollen die leute denken, die familie?

helft mir bitte, ich würde amliebsten morgen noch zum arzt und daskind wegmachen lassen alleine schaffe ich das nicht. ich bin in der 12ten woche

Beitrag von tamina-lynn 17.09.08 - 23:56 Uhr

du bist nicht alleine es gibt organisationen die dir helfen können... und bei allem was recht ist... er war auch beteiligt...

nicht du bist gegangen nicht du bist die jenige die wegläuft sondern er... was also die anderen leute dazu sagen ist total egal... du bist nicht schuld!!!

lass dir das von niemandem einreden... deine familie wird dich unterstützten wenn du ihnen erklärst was los ist...

es gibt so viele paare die wünschen sich sehnlichst ein kind und es klappt nicht... du hast das wunder schon mal erlebt...

es geht immer irgendwie... du bist nicht alleine!!!

gib nicht auf!

hast du deinen mann nach den gründen gefragt und konnte er dir plausible nennen oder hat er einfach gar nichts gesagt...

mein mann und ich haben es in der situation mit einer paartherapie versucht... wir hatten uns einfach auseinander gelebt... und da war eine andere...

desto mehr ich versucht hab alles zu verstehen hab ich mich selber in die opferrolle begeben mich bemittleidet... hätte amliebsten alles hin geschmissen mein ganzes leben...

doch die zeit hat erbarmungslos gezeigt wer fehler gemacht hat... und sie hat mich stark gemacht...

ich habe nun eine eigenen wohnung eine neue arbeit ein neues leben und nach meinem stern auch endlich wieder den mut zu vertrauen und ein neues#schrei zu planen...

du kannst das!!!!

Beitrag von connie73 18.09.08 - 09:01 Uhr

hi
du arme, nciht nur die ganzen ss hormone plagen dich, sondern du hast auch noch einen feigling von ehemann.
das ist nicht schön, aber glaubst du nicht, das du wenn das baby mal da ist, das alles bewältigst? bis dahin ist dein grosser fast 4, oder sogar schon drüber, und so hast du keine zwei kleinkinder zuhause, da er ja wahrscheinlich im kindi sein wird.
es ist nicht schön von ihm, das er sich das zweite wünscht, und dann meint es würde ihm zuviel werden, du bist auf jeden fall besser dran ohne ihn. du wirst das jetzt viell. noch anders sehen.
auch der kleine wird sich an die situation gewöhnen, kinder gewöhnen sich sehr schnell an neue lebenssituationen. ich bin auch ein trennungskind.
habe keinerlei probleme damit gehabt. habe meinen vater regelmässig sehenkönnen.
informiere dich, wo du was herbekommst, und freu dich auf dein baby.
lg connie

Beitrag von evi-ma 18.09.08 - 11:36 Uhr

hallo, du arme, #liebdrueck
für mich klingt das ja fast nach kurzschlussreaktion von deinem mann. wenn er das zweite so unbedingt wollte, kann ich mir kaum vorstellen, dass ihm wirklich alles egal ist. vielleicht fühlte er sich plötzlich überfordert...? gib die hoffnung noch nicht auf.
was andre leute denken, soll deine entscheidung nicht beeinflussen. es ist dein kind und daher nicht ihre entscheidung. außerdem - wenn die leute, die vorher noch den kopf geschüttelt haben, das baby erstmal sehen, ändern sie ihre meinung oft genug noch zum gegenteil.
wenn du wirklich allein dastehen solltest mit den zwei kids, ist es immer noch nicht unmöglich, arbeiten zu gehen. ich will nicht sagen, dass es total einfach ist, aber du bist nicht allein mit der situation und es wird sich ein weg finden, ganz bestimmt.
du kannst auch jetzt hilfe bekommen, du musst jetzt nicht alles alleine regeln. mach jetzt nicht aus panik unüberlegte sachen. wenn du gern hilfe in anspruch nehmen möchtest, kann ich dir die profemina.de empfehlen, die können dir ganz sicher weiterhelfen. gib jetzt nicht auf, sei stark für dich und deine kids!!
glg, evi #herzlich

Beitrag von napick 18.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo,
ich kann verstehen, dass du dich fruchtbar fühlst und total verzweifelt bist. Es ist dein gutes Recht traurig und wütend zu sein.
Nimm dir ein wenig Zeit, um diese Gefühle auszuleben, aber dann muss auch mal gut sein. Es ist nicht produktiv zu grollen oder sich selbst nieder zu machen. Nimm die Situation an und akzeptiere sie. Es gibt immer einen Weg und ich bin mir sicher, dass du es auch alleine schaffen wirst. Du bekommst ein Baby und das ist wundervoll. Konzentriere dich darauf! Und was die Leute sagen ist doch wirklich völlig schnuppe. Wer nicht zu dir steht... vergiss ihn. Deine Familie wird dir sicherlich helfen und auch deine Freunde werden zu dir stehen, da bin ich mich völlig sicher!
Lass dich nicht unterkriegen!