12 ssw mein mann will uns verlassen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littlesunny83 18.09.08 - 07:30 Uhr

guten morgen.

habe die ganzen acht geeweint undk ein auge zugemacht.
mein mann undi ch sin seit 5 jahren zusammen und seit mai 2008 verheiratet. wir haben schon einen sohn von 3 jahren und ich bin nun in der 12 ssw ungeplant. er wollte das kin aber unbedingt und ich habe mich damit mittlerweile auch angefreundet.

unser problem war immer schon, dass er gefühle nicht richtig zeigen kann und man mit ihm über probleme nicht sprechen kann, er schweigt alles tot. trotzdem habe ich ihn geheiratet obwohl ich im märz schon einen schlußstrich ziehen wollte da er eine woche vor der standesamtlichen hochzeit allesabsagen wollte.

nun ist er gestern ganz still gewesen. wir wollten eigentl. anfang nächsten jahres bauen haben die letzten tage drüber gesprochen etc. ich fragte nach seinem problem und er sagte "du bist mein problem" er will nicht mehr und möchte die trennung. ich bin aus allen wolken gefallen.

ich weiß gar nicht an wen ich mich jetzt wenden muss, was mir zusteht, einen anwalt kann ich mir doch gar nicht leisten.

ich weiß nicht wie ich das alles schaffen soll

bitte helft mir

gruß sue

Beitrag von leasofie 18.09.08 - 07:38 Uhr

anwalt nehmen ---der kostet dich nichts ..dann ab zum amt wegen wohnung usw ...aber schon ne blöde sache alles .... dir und dem kind(ern) stehen unterhalt zu .. schick dir mal ein bischen kraft das alles zu überstehen ..fühl dich mal ganz lieb #liebdrueck

Beitrag von biene2891 18.09.08 - 07:41 Uhr

Hallo

erst mal ganz lieb #liebdrueck.
wenn du zum anwalt gehst der macht das mit den kosten er gibt dir ein antrag auf kostenbeihilfe. und du musst dann so schnell wie möglich zum amt. wenn er kein unterhalt zahlen kann dann musste auch zum jugendamt.
gib nicht auf du schaffst es trotzdem.

liebe grüße biene

Beitrag von fossil 18.09.08 - 07:45 Uhr

Guten Morgen!

Das tut mir leid für euch drei!
Soviel ich weiß steht dir die hälfte zu von dem was in eurer einrichtung ist! bzw. einigt euch wer was bekommt...mach das aber schriftlich und laß dir das von ihm unterschreiben!
Arbeitest du? Nein?Gehe zum Jobzenter stelle dort einen antrag....sag das dein mann sich trennen will oder schon hat! die kommen sicherlich schauen! ob du noch in einem bett schlfen tust usw usw.suche dir eine eigene whg mit 2 kids stehen dir an die 70qm óder auch mehr kommt auf das bundesland an!oder bleib in der wenn es im rahmen liegt und er soll gehen!
du kannst so viel ich weiß auch einmalig eine beihilfe beantragen für kinderzimmer erstausttatung für den kleinen ab der 14 woche gibt es ca 53€ mwhrbedarf pro
monat für dich!wenn dir sonst was fehlt einfach mit auflisten! meine freundin hat fast 1000€ bekommen für den neu anfang!
mit der scheidung normalerweise kannst du das selber machen hat mein Lebensgeährte bei seiner scheidung auch so gemacht!erkundige dich mal beim gericht!
du bekommst dann sicherlich noch unterhalt für den kleinen da wende dich ans jugendamt!
ich hoffe konnte dir etwas helfen bei fragen einfach mailen über vk!
wünsche dir viel glück und kraft! und das mit deiner ss alles prima läuft!

mfg Tanja+ Chiara + Tyler- Jason

Beitrag von fossil 18.09.08 - 07:48 Uhr

na mit der kostenbeihilfe ist das nicht so einfach!
mein Lebensgefärte wolltec das auch machen hat aber nicht gearbeitet usw..denn die briefe mußt du alle selber zahlen die er schreibt!seine ex auch nicht gearbeite mußte 3500€ zahlen...tolle beihilfe...er nix da er es selber gemacht hat! nur gebühren für das gerich!

Beitrag von katzendame 18.09.08 - 07:45 Uhr

Hallo
na das iss ja auch nen starkes stück. weis man da snicht bevor man heiratet.das iss doch noch nicht lange her??

blöde situation,aber dein man weis wirklich nicht was er will.

das tut mir leid für dich aber du schaffst das, es gibt unterstützung .

lg und alles gute

Beitrag von lillilou 18.09.08 - 07:48 Uhr

Guten Morgen;

uui, dass tut mir sehr leid.:-(
Aber du musst jetzt erstmal versuchen einen kühlen Kopf zu wahren.
Ich weiß, hört sich doof an, ist aber lieb gemeint. #liebdrueck
Wegen dem Anwalt, es gibt beim Amtsgericht Beratungscheine für einen Anwalt deiner Wahl (zumindest berät er dich erstmal eingehend), du musst natürlich nachweisen, dass du kein oder nur sehr wenig Geld hast.
(Einkommensbescheinigung, Ausgaben etc., musste mal Amtsbericht in deiner Nähe googlen, da steht was du brauchst).

Das er dich so hängen lässt obwohl ihr ja grade erst geheiratet habt, verstehe ich überhaupt nicht?! #kratz

Und dann erwartest du auch ein Kind von ihm...
Ich würde noch einmal versuchen alles zu klären, vielleicht hat er ja grade nur eine Phase?
Wir sind ja alle nur Menschen.
Wenn nicht, dann sei froh, dass du ihn los bist und er dich nicht erst sitzen gelassen hat, nachdem ihr euer Haus gebaut habt.

Ich drücke dir gaaanz feste die Daumen, dass sich alles wieder einrenkt, alles Liebe!!!

Beitrag von gemababba 18.09.08 - 08:02 Uhr

Das tut mir sehr leid für dich !
Hoffe du schaffst das aber so einer ist es dann nicht wert ehrlich !
Bist noch so jung.
Also mein Vorschlag hol dir einenguten Anwalt oder Anwältin und glaub mir dir wird es nicht schlecht ergehn du bekomst so einiges von ihm und auch noch zwei Kinder also der wird sich schon umschaun müssen.

Sei froh das ihr noch nicht gebaut habt !

LG Jenny 22SSW

Beitrag von kruemelnumerouno 18.09.08 - 08:03 Uhr

Hallo Sue,

mensch, lass Dich erst mal drücken!

Es tut mir sehr leid, dass Ihr Probleme habt.
Aber vielleicht solltest Du noch gar nicht an Trennung und Anwalt denken, sondern versuchen mit ihm zu sprechen. Es kann ja sein, dass die Probleme nicht nur bei Euch zu finden sind, sondern dass hier noch mehr dahinter steckt. Probleme auf der Arbeit etc.
Es ist jetzt keine Zeit für Vorwürfe. Ich würde ihm sagen, was Du für ihn empfindest, vielleicht braucht er nur ein wenig Abstand und einen starken Partner an seiner Seite, der seine Sicht der Dinge versteht. Ich weiß, dass ist schwierig zumal wir Schwangeren ja eigentlich im Mittelpunkt stehen.
Vielleicht kann Dir/Euch eine Familientherapeutin weiterhelfen. Ich würde mich auf alle Fälle mal danach erkundigen. Es kommt natürlich auch darauf an, was Du für ihn empfindest und ob die die Ehe/Partnerschaft aufecht erhalten willst. Darüber solltest Du Dir natürlich im Klaren sein.

Ich drücke Dir jedenfalls riese doll die Daumen und hoffe, dass alles zu Deiner Zufriedenheit wieder ins Lot kommt. Die Liebe durchlebt leider Höhen und auch Tiefen.
Vielleicht könnt Ihr das Tal zu Zweit als Paar durchqueren.

LG
Kruemelnumerouno mit ihren 3#stern + #ei 23.ssw

Beitrag von hei28 18.09.08 - 08:07 Uhr

das ist ein starkes Stück von Deinem Mann.Da fehlen einem die Worte.Schreib doch mal Deinen Bericht bei alleinerziehend mit rein.Die kennen sich ziemlich gut aus und geben Dir Ratschläge.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und hoffe sehr,daß Du wahre Freunde hast,die Dich unterstützen werden. Ich war damals als mein kleiner 6 Monate alt war,auch alleinerziehend.Es wird dich sicher keiner richtig trösten können aber glaube mir,nach einem Tief kommt immer ein Hoch.