T-mobile

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von vienchen 18.09.08 - 07:43 Uhr

Hallo ihr,

hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle und ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

Mein Freund hat seinen Handyvertrag bei t-Mobile. Schon seit ca. 12 Jahren. Ab und zu rufen Sie ihn an und beiten ihn für sein Vertrag änderungen an. Diesmal, dass er 400 Freimunten dazu bekommt. Alles klar er zugestimmt. Jetzt war er im T-Mobile shop weil er eine Nachfrage hatte und da sagte sie ihm was er alles im Vertrag drin hat und da war auf einmal nicht mehr sein SMS-Paket drin. Damit kann er so viele SMS schicken wir er will (und er schreibt viel).

Da hat die Frau am Telefon das wohl einfach rausgenommen ohne das er da zugestimmt hat.

Jetzt hat er die August Rechnung erhalten und soll 118 Euro zahlen statt wie sonst 50 Euro.

Es gab doch da jetzt so eine Getzesänderung oder nicht?? wo man sachen die am Telefon abgeschlossen wurden, widerrufen kann, oder??

Ich kann mir nämlich vorstellen, dass die nicht so einfach den Fehler zugeben werden.

Danke für eure Hilfe :-D

Beitrag von goldtaube 18.09.08 - 07:57 Uhr

Wenn er eine Tarifänderung zugestimmt hat dann wird der gesamte Vertrag geändert. D. h. er bekommt nicht zu seinem alten Tarif die 400 Freiminuten dazu. Sondern der alte Tarif fällt weg und er bekommt einen komplett neuen Tarif wo vermutlich eben nur die 400 Freiminuten drin sind.

Und der Tarifänderung hat er ja zugestimmt. Wenn er sich nicht die nötigen Informationen zum neuen Tarif holt ist er selber schuld.

Beitrag von kawatina 18.09.08 - 08:54 Uhr

Hallo,

hat dein Freund eine Auftragsbestätigung erhalten ?

Falls ja hätte er sich innerhalb von 14 Tagen ( waren das glaube ich) bei der T- mobile melden und stornieren können.
Überhaupt hätte er ja mal im Internet schauen können, was in seinem Tarif enthalten ist.;-)

Ich denke für eine Reklamation dürfte es nun ein wenig
spät sein.

Tipp:
Nichts am Telefon ändern oder abschließen!!

Beitrag von phoe-nix 18.09.08 - 10:22 Uhr

"Die" haben mit Sicherheit keinen Fehler gemacht, sondern Dein Freund.

Er hat einem neuen Tarif zugestimmt, der eben diese Freiminuten beinhaltet aber nicht die alten Vergünstigungen, die er im alten Tarif hatte.

Ich denke nicht, dass er aus der Nummer innerhalb der nächsten 2 Jahre wieder rauskommt aber vielleicht hat er ja wenigstens daraus gelernt, beim nächsten Vertragsabschluß sich vorab die Bedingungen erläutern zu lassen.

Gruß,

phoe-nix