Grad voll nen Schock bekommen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von icetear81 18.09.08 - 08:24 Uhr

Gute Morgen ihr lieben Mamis,

erstmal schmeisse ich ne Runde #tasse

Ich hab vielleicht eben einen Schock bekommen.Ich hab meine Kleine (19 Tage alt) eben gestillt.Das Problem ist sie schläft immer ein.Dann hab ich sie auf den Arm genommen und versucht das ein Bäuerchen kommt,kam aber keins und sie ist wieder eingeschlafen.

Eben ca. 30 min später,reißt sie auf einmal die Augen ganz weit auf und japst total nach Luft.Und plötzlich kommt ihr die Milch aus der Nase #schock.

Habe sie direkt hoch genommen und auf den rücken geklopft.Dann hat sie gespuckt.

Ich hatte echt Angst sie erstickt.

Ist euch das auch schonmal passiert?Was kann man denn tun um das zu vermeiden?Nach dem stillen die kleine vielleicht auf die Seite legen?

LG
Ice mit Lynn

Beitrag von jacky1983 18.09.08 - 08:29 Uhr

Glaub ich das du dich erschrocken hast...
Vermeinden kannst du es, in dem du solange klopfst, bis ein Bäuerchen kommt!!! ;-)

Beitrag von diddy2306 18.09.08 - 08:35 Uhr

Hallo, ich stille zwar nicht aber das Problem mit den spucken kenne ich gut, meine kleine ist 11tage alt. sie schlingt ziemlich beim Flaschetrinken schläft auch ein dabei, dann mach ich Bäuerchen(ok sie macht es oder auch nicht),zur Zeit kommt es vor ds sie 50ml trinkt dann Bäucherchenversuch, sie schläft und dann kommt im großen Schwall alles wieder raus. und sie hat wieder hunger. meine hebi meint am besten sie ruhig hinlegen. und nicht viel hinund herbewegen. auf der seite ist eh gut läuft alles schön raus .

Beitrag von mietze07 18.09.08 - 08:44 Uhr

Guten morgen Ice,

ja, das hatte ich auch schon. Ganz schön komisch, wenn der Kleinen die Milch aus der Nase kommt, gell #schock

Aber ist halb so wil, habe mein Hebi gefragt damals ;-)

LG Katharina mit Hanna, die noch schläft :-)

Beitrag von memoe 18.09.08 - 09:36 Uhr

Ging mir auch ein paar Mal so. Meiner Maus lief schon beim Stillen die Milch wieder aus der Nase. KiA meinte meine Brust wäre zu voll, beim Anlegen würde gleich so viel Milch auf einmal kommen, dass sie es nicht schafft zu schlucken.
Hebi sagte mir auch dass das normal ist.

Mach dir also keine Sorgen.:-D

LG Mel

Beitrag von malis 18.09.08 - 09:53 Uhr

das kenn ich, aber mach dir da mal keine sorgen, das kann öfter mal vorkommen. gerade, wenn die kleinen beim stillen einschlafen und das bäuerchen nicht gleich kommt. manchmal hilft es bei uns die kleine nochmal kurz hinzulegen und dann wieder hochzunehmen (manchmal braucht es zum aufstossen etwas bewegung im vorfeld)oder sie zum bäuerchen machen in eine andere aufrechte stellung zu bringen.
ich hoffe das war verständlich, habe nämlich grad lisa schlafend im arm.

lg

malis

emma 23 monate + lisa 2 monate

Beitrag von jenny0815 18.09.08 - 21:45 Uhr

Laß dich mal drücken #liebdrueck auf den Schock!

Ich kenne das auch! Luis hat anfangs Eeeeewigkeiten gebraucht, bis er gebäuert hat und da habe ich es 1x aufgegeben und ihn danach einfach gewickelt und ... da kams, aus Nase & mund und er hat nach Luft geschnappt und danach geweint wie verrückt. Ich war total in Panik und habe mich dem Geheule im Anschluss angeschlossen#heul, mein Mann musste dann trösten!#liebdrueck

Danach habe ich immer geduldig auf den "Bauer" gewartet auch wenns etwas länger gedauert hat ...#augen

LG Jenny+Luis(*7.1.2008)