wie oft kann man einen kaiserschnitt haben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von silly1976 18.09.08 - 08:43 Uhr


hallo,

frage steht ja schon oben. habe bereits 2 kaiserschnitte (einmal wegen geburtsstillstand und beim zweiten mal nabelschnur um hals)


ein drittes kind wäre schön.........

l.g. silly mit chiara 4 und nevio 1 jahr

Beitrag von -minifuzzi- 18.09.08 - 09:03 Uhr

Guten morgen!

Ich schließ mich deiner Frage an, weil ich es auch sehr gern wissen möchte!
Ich habe zwar erst einen Sohn (1 Kaiserschnitt) aber auf Grund des sogenannten T-Schnitts (extra bei Frühchen angewand) bekomme ich nur noch Kaiserschnitte, normale Geburt wäre auf Grund der WEhen sehr riskant, da die Gebärmutter reissen kann.
Und mein Mann und ich wünschen uns 4 Kinder. ;-)

Warte mit dir auf Anworten!

Katha #sonne

Beitrag von bunny2204 18.09.08 - 09:29 Uhr

Huhu Katha....

wir haben uns auch mal 4 Kinder gewünscht...aber auch wenn meine beiden Söhne nicht besonders anstrengend sind - es sind eben ganz normale Jungs - nach Nr. 3 ist Schluss, uns reichts :-)

Warte mal ab, wie es ist wenn du 2 oder 3 hast :-)

Lg BUNNY #hasi mit Maxi (5), Alex (1,5) und #ei 17. SSW

Beitrag von chokonane 18.09.08 - 09:24 Uhr

Also, bis jetzt ist es meines Wissens nach so, das 3 Ks möglich sind.

Was bei einem T-Schnitt passiert, und ob da noch eine dritte SS mit Ks möglich ist, da würd ich lieber erst den Arzt genau fragen.

Kenne allerdings eine Frau, die nach Not-Sectio mit T-Schnitt jetzt noch eine weitere Sectio hatte!

LG
Choki

Beitrag von bunny2204 18.09.08 - 09:27 Uhr

Hallo,

ich bekomme im Feb. mein drittes Kind - mein dritter KS (beide Ks med. nötig).

Hab nach dem 2 KS auch meine Hebi gefragt, die hat dann gleich mal den Chef der Gyn befragt. Der meinte das kann man nicht pauschal sagen. normalerweise sind 3 KS die Grenze, aber es gibt auch Frauen, bei denen alles super heilt, da wäre auch ein 4., 5. usw. kein Problem. Er selber hat eine Patientin die hatte 6x KS.

Der Chefarzt hat bei mri auch den 2. KS gemacht und gleich nach dem zunähen gesagt "so jetzt können Sie wieder, alles bestens" ;-)

Also ich denke mal wenn dir keiner gesagt hat, eine erneute SS wäre riskant, spricht nichts gegen Nr. 3.

Lg BUNNY #hasi mit Maxi (5), Alex (1,5) und #ei 17. SSW

Beitrag von emilia03 18.09.08 - 09:29 Uhr

Moin, Moin!

Ich habe 3 Kaiserschnitte gehabt. Danach habe ich mich allerdings (leider) sterilisieren lassen weil die Ärzte dringend dazu geraten haben!!

Ein vierter Kaiserschnitt ist irre gefährlich! Aber 3 sind schon ok... habe mehrere Frauen kennen gelernt die 3 hatten....

Viel Erfolg!

sandra
mit
basti, elisa, paulina und ida

Beitrag von bobb 18.09.08 - 09:55 Uhr

normal sollte nach 3 sectios schluß sein,da sonst die gefahr eines narbenbruches zu groß wird.aber wenn ein frau wieder schwanger wird und wieder eine sectio ansteht,ist es eben so.gibt ja keine zwangssterilisation;-).
lg,bobb(gyn-helferin)

Beitrag von happy.young.mum 18.09.08 - 10:36 Uhr

Hallo

Kenne mich zwar mit dem KS nicht so aus, aber meine Tante hat 4 Ks gehabt, keins ihrer Töchter wollte sich drehen ;-)

Aber ob es so gesund ist, denke nach einem etwas längere Zeitraum ist das ok, wissen tuh ich das aber nicht.

frag doch mal deinen FA

Lg

Alexandra #blume

Beitrag von hummelhimmel 18.09.08 - 19:46 Uhr

Hallo Silly,

Ich habe bis vor kurzem noch im Kreißsaal gearbeitet und kann bestätigen, dass 3 Kaiserschnitte möglich sind. Bei meiner ehemaligen Nachbarin waren es sogar 4. Beim letzten wurde sie Sterilisiert (natürlich nur nach ihrer Einwilligung), weil eine erneute SS lebensbedrohlich für Mutter und Kind sein kann.

Prinzipiell ist es so, dass nach 2 Sectios immer eine Sectio gemacht werden muss. Nach der ersten kann man noch spontan entbinden.

Weder Beckenendlage, noch Nabelschnurumschlingung stellen ein klare Sectioindikation dar.
Diese ist gegeben, bei Querlage, Geburtsstillstand bei hinterem hohem Geradstand, tiefem vorderen Querstand oder mentoposteriorer Gesichtslage und natürlich wenn es zu uteroplazentaren Zirkulationsstörungen oder sonstigen Notfällen (Schulterdystokie etc.) kommt.

Also, das Risiko steigt von Kaiserschnitt zu Kaiserschnitt.
Ich hoffe, ich konnte ein bisschen weiter helfen.

LG hummelhimmel

Beitrag von silly1976 18.09.08 - 20:52 Uhr


danke für deine profiantwort!!!! klasse