Geschwisterstreit.....

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von knuddelbaerchi 18.09.08 - 09:36 Uhr

Hallo...

Meine beiden sind 7 und 8 und haben öfter mal streit....wie das halt so ist...#augen....#aerger...Ich halt mich lieber raus und lass sie selbst versuchen eine Lösung für ihr Problem zu finden........Wenn ich mich ein mische hab ich zwei Streithähne da sitzen, die versuchen mich auf ihre Seite zu ziehen......Und ich sitze dann zwischen zwei Stühlen.....

Frage: #kratz.....Ist es besser wenn man sich raus hält oder soll man einschreiten und den Streit schlichten.......

LG Nicole

Beitrag von perlexx 18.09.08 - 09:48 Uhr

guten morgen

also ich würde den Streit überwachen.
und wenn es zu heftig wird, als "Diplomat" auftreten und eine gemeinsam Lösung mit und für beide finden.

lg

Beitrag von luca-fion04 18.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo,

ich höre bei meinen beiden immer mit einem Ohr zu. (Stief)tochter 9 und Sohn 4. Und auch sie streiten-allerdings spielen sie nicht sehr viel zusammen. Und ich schreite nur ein, wenn ich eine verfahrene Situation sehe oder einer hilflos wirkt.
Bspw. mein Sohn hat Hauphasen-da sage ich stopp zu ihm. Und meine Tochter ärgert ihn manchmal, indem sie ihm Angst macht (sie ist Vampir, Gespenst...). Das sind beides Dinge, die so nicht sein dürfen-und da schreite ich auch ein.

LG

Beitrag von marion2 18.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo,

ich suche keine Lösungen für Probleme von Kindern. Das können die Kinder selbst.

"Entweder ihr einigt euch jetzt, oder das Spielzeug/Buch ist meins."

Das ist meiner Erfahrung nach die effektivste Methode, Streit zu schlichten.

LG Marion

Beitrag von colli26 19.09.08 - 09:10 Uhr

Hallo,
meine sind ja noch kleiner. Ich lasse sie so lange alleine streiten, solange der STreit "fair", also verbal, abläuft. Wird er körperlich, schreite ich ein und suche gemeinsam mit beiden Kindern nach einer Lösung. Dabei versuche ich es so hinzubekommen, dass die Kinder selber auf die Lösung kommen und nicht ich sie vorgebe und - was ganz wichtig ist - immer klar stellen, dass zum Streiten zwei gehören und niemand nur "Opfer", oder nur "Täter" ist.

Grüße
Coli
mit Jule und Lena (3J 4M)