Habt ihr ein paar Tipps?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von gina5000 18.09.08 - 09:46 Uhr

Ich habe im Juni mein Baby verloren und letzten Freitag ist es wieder passiert. Meine Frauenärztin meinte, es liegt nicht an uns. Mein Mann und ich haben schließlich beide aus früherern Beziehungen jeder ein gesundes Kind. Und Da es so früh passiert ist, ist es einfach doof gelaufen. Sie hat mir aber garantiert, dass es beim nächsten Mal klappt.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich meine Gedanken los werde, dass ich was falsch gemacht habe und die angst davor, dass es beim nächsten mal wieder passiert?

Diese Gedanken lassen mich einfach nicht los. Und die trauer verstärkt das ganze auch noch. Ich habe die ersten Tage nur geweint. Nachts konnte ich nicht schlafen. Ich überlege immer noch warum. Ich finde aber keine Antwort darauf. Meine Ärztin meinte ja, dass es einfach passieren kann. Ansich war alles ok.

Wie geht ihr mit euer trauer um?

Beitrag von bunny2204 18.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich hatten vor meinen beiden FGs (15.SSW, 6. SSW) sogar ein gemeinsame Kind...

Mein FA hat mir ähnliches gesagt wie Deiner, doch das war mir zu wenig.

Hab mir dann einen FA mit Fachgebiet Kiwu gesucht und dort hat man meine Sorge ernst genommen. ich wurde durchgecheckt und mehrer kleinere Probleme gefunden - das schlimmste davon waren unerkannte Bakterien und hätte der neue FA diese nicht entdeckt, hätte ich wohl ziemlcih sicher auch beim nächsten Mal eine FG gehabt.

Die Bakterien waren mit Antibiotika nach 14 Tagen weg, die anderne Problemchen nicht so leicht zu bekämpfen, aber machbar.

In einen neuen Versuch bin ich dann mit Hormonen gestartet und unser Sohn ist jetzt 1,5 J. alt...als wir uns Anfang des Jahres dann ein drittes Kind wünschten, machte mein FA wieder ein Hormoncheck und meinte gleich ,dass meine "Chance" auf eine erneute FG bei 80% liegt - ohne Hormone. Also haben wir wieder Hormone gespritzt und nun bin ich schon im 5.ten Monat.

Ich kann dir nur raten, such dir einen kompetenten Arzt, der dich ernst nimmt.

Lg BUNNY #hasi

Beitrag von saylem83 18.09.08 - 21:08 Uhr

Ich wir müssen eine FG verarbeiten, und alles ist auch noch so frisch... .

Habe gestern ein wundeschönes Gedicht hier bei Urbia gefunden, beim ersten mal lesen, kamen mir nur noch tränen aber es hat mir sehr geholfen, auch als ich es heute wieder gelesen habe, als mich die trauer überkam... . hoffentlich kann es auch dir ein wenig helfen:

DAS KLEINE LICHT

Wo bist Du ?
frage ich das kleine Licht.

Hier bin ich Mama !
Spürst Du mich nicht ?

Ich spüre Dich,
doch sehe ich Dich nicht,
entgegne ich dem Licht
und höre, wie es spricht:

Es zählt nicht, was Du siehst oder nicht,
wichtig ist nur, Du spürst mein Licht-
in Dir, Mama, nicht äußerlich !

Ich spüre Dich deutlich,
innerlich.
Zum greifen nah, fehlt nur ein Stück.
Zum richtigen Glück.

Warum bist Du gegangen, mein kleines Licht,
so traurig bin ich,
ohne Dich.

Ach Mama,
so weine doch nicht.
Ich bin in Sicht,
schließe die Augen und fühle mich,
ich bin ganz nah.

Warum ?
ich wieder frag,
warum nur gehst Du,
kleines Licht,
läßt mich im Stich,
ich liebte Dich !!!

So lieb mich weiter,
ich bin doch da !

Warum ?
ist alles,
was aus mir spricht,
und so erklärt mir das kleine Licht:

Nicht traurig sein Mama,
ICH LIEBE DICH !!!

Der kleine Körper, ich besaß,
der wollte nicht,
hinderte mich zu werden
was ich werden wollte,
Dein gesundes kleines Licht.
Nie wollt ich verlassen Dich,
doch mußte ich,
wollt doch nicht krank sein Mama,
verstehst Du mich ?

Schmerzlich erklärte ich dem Licht,
am verstehen scheiterts nicht,
nur tut es so weh.

Meine Mama,
so weine nicht,
Zeit vergeht,
bald bin ich wieder in Sicht !
Kämpfe für mich !
Ich brauche Dich !
Ich liebe Dich !

Mein süßes kleines Licht,
wie kann ich kämpfen für Dich,
Du bist doch schon tot.

Nein Mama,
nicht tot bin ich.
Nur Zeit brauch ich,
ein bißchen nur,
ich bitte Dich,
empfange mich,
gleich herzlich wie beim ersten mal !

Wie anders außer herzlich könnt ich
empfangen Dich,
Du süßestes Licht,
sehnsüchtig erwarte ich Dich.

Also dann MAMA,
nicht traurig sein !
Erwarte mich!
Bald bin ich Dein !

Mein Licht soll strahlen,
richtig hell,
so dass Du nie den Mut verlierst,
tot ist nicht mein Lebenslicht,
nur der Körper mußte gehn.
Ich bin bei Dir,
ich leuchte Dir,
niemals mehr sollst Du trauern um mich-
es gibt keinen Grund.

Du wartest auf mich und ich auf Dich !
Ich liebe Dich.


Alles Liebe und gebt die Hoffnung nicht auf!!!

Patricia mit Jérôme ganz fest an der hand (20Mte.) und Sternchen (9.SSW) ganz fest im Herzen!